Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Während der Versicherungslehre ins Auslandsjahr mit startsmart global

Du willst eine Lehre beginnen – aber trotzdem nicht auf ein Auslandsjahr verzichten? Das Lehrmodell «startsmart global» bietet genau diese Möglichkeit: Du beginnst eine reguläre Lehre bei einer Versicherungsgesellschaft und schiebst ein Zwischenjahr an einer Highschool in einem von 60 Ländern ein. In diesem Jahr lernst du neue Kulturen kennen, verbesserst deine Sprachkenntnisse und erweiterst dein persönliches Netzwerk mit Freunden aus der ganzen Welt. Im Ausland lebst du bei einer sorgfältig ausgesuchten Gastfamilie, besuchst eine öffentliche Schule und wirst in ein lokales Freiwilligennetzwerk integriert. Es ist ein Lernen durch Erfahrung und unterstützt die Bildungsziele des 21. Jahrhunderts: interkulturelle und sprachliche Kompetenzen, Selbstständigkeit, kritisches und vernetztes Denken. Nach dem Auslandsjahr setzt du deine Lehre in deinem Lehrbetrieb fort. Das Modell dauert somit ein Jahr länger als die reguläre Lehre. Die Kosten werden in der Regel zwischen dem Lernenden und dem Lehrbetrieb geteilt.

Das bringst du mit

  • Du bist motiviert und engagiert.
  • Du möchtest eine einzigartige Auslandserfahrung machen.
  • Du willst dein Englisch – und je nach Land eine zusätzliche Fremdsprache – verbessern.
  • Du bist maximal 17 Jahre alt bei deiner Abreise.

Wie funktioniert startsmart global?

  • Start Auslandsjahr: nach dem ersten oder zweiten Lehrjahr
  • Dauer: ca. 11 Monate, August–Juli
  • Global: mehr als 60 Länder
  • Lernende besuchen eine örtliche Highschool und wohnen bei einer ehrenamtlichen Gastfamilie.
  • Begleitung vor Ort durch eine Gotte / einen Götti und AFS-Freiwillige.
  • Betreuung der Programmteilnehmenden durch AFS – vor, während und nach dem Programm.
  • Der Lehrvertrag und die Berufsfachschule werden für ein Jahr unterbrochen, danach wird die Lehre fortgesetzt.
  • Die Kosten werden zur Hälfte vom Lehrbetrieb getragen.

Das Auslandsjahr wird von AFS Interkulturelle Programme Schweiz organisiert. AFS stellt die Betreuung der Lernenden vor, während und nach dem Auslandsjahr sicher – durch AFS-Mitarbeitende und Freiwillige in der Schweiz und in allen Partnerländern. AFS ist die grösste und älteste Jugendaustauschorganisation und hat unter anderem zum Ziel, Jugendlichen Wege aufzuzeigen, «Global Citizens» zu werden.

Der Schweizerische Versicherungsverband SVV macht sich für eine fundierte Ausbildung stark. Darum fördert der SVV seine Mitgliedunternehmen bei der Umsetzung von «startsmart global». Die Lernenden gewinnen durch das Programm sprachliche und soziale Kompetenzen, die im Umgang mit Kundinnen und Kunden und mit beruflichen Herausforderungen sehr wertvoll sind. Für starke Persönlichkeiten und eine fortschrittliche, zukunftsgerichtete Berufsbildung.

Webseite startsmart.ch