Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Eidg. Fachausweis

Archäologische/r Grabungstechniker/in BP

planen, ausrüsten, organisiern, messen, leiten, unterstützen, dokumentieren

Archäologische/r Grabungstechniker/in BP

Beschreibung

Bei archäologischen Ausgrabungen übernehmen Archäologen und Archäologinnen die wissenschaftliche Leitung des Projektes. Grabungstechniker und Grabungstechnikerinnen sind für die technische Leitung an Ort verantwortlich.

Sie planen zusammen mit der Grabungsleitung das Untersuchungsprogramm, sind für das Grabungsteam und die Ausrüstung besorgt, organisieren die technischen Einrichtungen an Ort, planen den Einsatz von Maschinen, unterstützen die Grabungs- und Bergungsarbeiten. Sie erstellen auf der Ausgrabungsstelle ein Vermessungsnetz, so dass die Funde eindeutig katalogisiert werden können.

Sie leiten und unterstützen die Grabungsequipe beim Graben und Bergen, beim Beschreiben, Zeichnen und Fotografieren der Funde. Sie dokumentieren die Grabungsergebnisse, dazu setzen sie Computer, Fotografie und Video ein. Anlass für Grabungen kann ein reiner Forschungsauftrag sein oder ein Bauvorhaben, das Geschichtsspuren verwischen könnte. Daneben führen sie auch bauanalytische Untersuchungen durch.

Facts

Zutritt
a) 4 Jahre Praxis als Vollzeitmitarbeiter/in auf archäologischen Untersuchungen für Kandidat/innen mit mind. 3-jähriger Berufslehre, Matur oder gleichwertiger Ausbildung oder b) 6 Jahre Praxis als Vollzeitmitarbeiter/in auf archäologischen Untersuchungen für Kandidat/innen mit mind. 2-jähriger Berufslehre oder gleichwertiger Ausbildung.
Ausbildung
Ca. 16 bis 20 Kurstage verteilt auf 3 Jahre. Der VATG führt den Kurs in einem 3-Jahreszyklus durch. Dabei ist mit einem grossen Anteil Selbststudium zu rechnen. Abschluss: Archäologische/r Ausgrabungstechniker/in mit eidg. Fachausweis. Hinweis: Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.

TOP Anforderungen

Führungsqualitäten, rasches Auffassungsgabe, Freude am Planen sowie an handwerklicher Betätigung, sicheres Entscheidungsvermögen, technisches Geschick, gestalterische Begabung, Flair für Organisation, guter schriftlicher Ausdruck, Improvisationstalent, systematisch-ausdauernde Arbeitsweise.

Karrierewege

Angebote des Archäologisch-Technischen Grabungspersonals der Schweiz (VATG/ASTFA), von archäologischen Institutionen und Hochschulinstituten. Es bestehen nur wenige feste Stellen bei kantonalen Ämtern. Die Berufsleute arbeiten bei grösseren archäologischen Unternehmungen oft freiberuflich mit.

Archäologe/-in UH, Altertumswissenshaftler/in UH (Master)

Konservator/-in-Restaurator/in FH (Bachelor)

Archäologische/r Grabungstechniker/in BP

Abgeschlossene berufliche Grundbildung (EFZ), Maturität oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)