Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Arzt- und Spitalsekretär/in

telefonieren, faxen, einordnen, dokumentieren, verwalten

Arzt- und Spitalsekretär/in

Beschreibung

Arzt- und Spitalsekretäre und -sekretärinnen erledigen weitgehend selbstständig die administrativen Aufgaben im Sekretariat von Arztpraxen oder Spitälern. Sie erstellen ab Diktafon Berichte und Gutachten. Sie kennen sich gut mit Fragen zu den Krankenkassen und Krankenversicherungen aus und sind mit den entsprechenden Tarifen und Formularen vertraut.

Arzt- und Spitalsekretärinnen bzw. -sekretäre sind zuständig für den Empfang und die Bedienung des Telefons. Wenden sich Patienten oder Patientinnen mit dem Wunsch nach einer Arztkonsultation an sie, klären sie in Zusammenarbeit mit den Ärztinnen und Ärzten die Dringlichkeit ab. Oft arbeiten die Fachkräfte mit elektronischen Hilfsmitteln wie Computer oder Fax.

Facts

Zutritt
a) Abgeschlossene mindestens 3-jährige kaufmännische, medizinische oder andere berufliche Grundbildung resp. gleichwertige Ausbildung b) Gewisse Anbieter verlangen zudem mindestens 1 Jahr Berufspraxis in einer Institution des Gesundheits- oder Sozialwesens und/oder Pflegeerfahrung.
Ausbildung
2–3 Semester berufsbegleitende Weiterbildung. Mit kaufmännischer oder medizinischer Vorbildung kann sich die Ausbildungszeit bei einem modularen Kursaufbau verkürzen. Meist finden Zwischenprüfungen, ein Praxistransfer und eine Schlussprüfung statt. Abschluss: Arzt- und Spitalsekretär/in (Diplom des Anbieters).

TOP Anforderungen

Rasche Auffassungsgabe, fundierte PC-Kenntnisse, Tastaturschreiben (10-Finger-System), gute Deutschkenntnisse (mindestens Niveau B2), grundlegendes Wissen und Verständnis der medizinischen Fachausdrücke, sowie Kenntnisse der Gesundheits- und Spitalorganisation.

Karrierewege

Zusammenfassung der Diplome «Arzt- und Spitalsekretär/in», «Medizinische/r Sekretär/in H+» und «Sprechstundenassistent/in» zum Gesamtabschluss «dipl. med. Praxisfachmann/-fachfrau». Angebote von H+ Bildung, des Schweizerischen Verbandes der Dentalassistentinnen SVDA sowie von weiteren Verbänden und Fachschulen. Praxisleiter/in oder Chefarztsekretär/in. Berufsprüfungen: Spitalfachmann/-frau, Krankenversicherungs-Fachmann/-frau, Pharma-Spezialist/in oder Medizinische/r Praxiskoordinator/in mit eidg. Fachausweis. Höhere Fachprüfungen: Dipl. Spitalexperte/-expertin, dipl. Krankenversicherungs-Experte/-Expertin. Höhere Fachschule: Dipl. Betriebswirtschafter/in HF oder dipl. Dentalhygieniker/in HF.