Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Eidg. Fachausweis

Bereichsleiter/in Restauration BP

leiten, organisieren, verpflegen, bedienen, reinigen, vorbereiten

Bereichsleiter/in Restauration BP

Beschreibung

Bereichsleiter und Bereichsleiterinnen Restauration übernehmen Führungsaufgaben in der Gastronomie oder Hotellerie. Sie kümmern sich rundum um die Betriebsplanung und Betriebsorganisation. Sie führen den Service und die Restaurationsfachleute.

Bei Reklamationen oder Wünschen, die nicht vom Personal selbständig erledigt werden können, sind sie da und nehmen die Sache in die Hand, sprechen mit den Gästen und organisieren das Gewünschte. Das kann zum Beispiel eine Empfehlung bei der Wahl eines Gerichtes sein oder wenn es um den passenden Wein geht.
Bereichsleiter und Bereichsleiterinnen Restauration koordinieren auch die Zusammenarbeit mit dem Küchen- und Hauswirtschaftspersonal.

Was und wozu?

  • Damit der Bereichsleiter Restauration die Gäste in einem schönen Ambiente empfangen kann, bestellt er neue Tischgedecke und passende Dekorationsgegenstände für den Eingangsbereich.
  • Damit die Gäste im Restaurant nicht zu lange auf ihr Essen warten müssen, verbessert die Bereichsleiterin Restauration den Ablaufplan zwischen dem Service- und dem Küchenpersonal.
  • Damit eine Pärchen, das ein Jubiläum feiert, das bestellte Menu auch mit den Augen geniessen kann, filetiert der Bereichsleiter Restauration den bestellten Fisch direkt am Tisch.
  • Damit die Bereichsleiterin Restauration den Umsatz steigern kann, stellt sie einige Analysen und Berechnungen zur Rentabilität an und ergreift die nötigen Verbesserungsmassnahmen.

Facts

Zutritt
a) Abgeschlossene berufliche Grundbildung als Restaurantfachmann/-frau EFZ (Restaurationsfachmann/-frau), Systemgastronomiefachmann/-frau EFZ oder gleichwertige Ausbildung und

b) anschliessend mindestens 3 Jahre Berufspraxis im Bereich Restauration sowie

c) die erforderlichen Module oder gleichwertige Abschlüsse sowie

d) abgeschlossener Berufsbildner/innenkurs.
Ausbildung
In der Regel 1 Jahr berufsbegleitende Vorbereitungskurse im Modulsystem.
Abschluss: Bereichsleiter/in Restauration mit eidg. Fachausweis.

Hinweis: Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Durch die Vielfalt der Gäste und die verschiedenen Mitarbeitenden profitieren die Bereichsleiter und Bereichsleiterinnen Restauration von interessanten Kontakten und in hohem Mass von Teamarbeit. Zudem freut sich jeder Gast, wenn es ums Essen geht.
Schattenseite
Unzufriedene Gäste, Ausfälle in der Küche oder plötzlich eine Tischreservierung nach der anderen können an die Nerven gehen. Flexibilität und eine positive Einstellung sind daher hilfreiche Eigenschaften.
Berufsalltag
Als Bereichsleiter Restauration ist man das wichtigste Glied zwischen dem Service, der Küche und den Gästen. Dazu setzt man sich aber auch ins Büro, denn nur durch eine gute Planung und ebenso gute Kommunikation bleiben die Arbeitsprozesse reibungslos.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
wichtig
wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar

Karrierewege

Nachdiplomstudium NDS HF Hotelmanagement.

Bachelor of Science (FH) in International Hospitality Management

Hôtelier/-ière-Restaurateur/-trice HF (eidg. Diplom)

Leiter/in Restauration HFP, Leiter/in für Gemeinschaftsgastronomie HFP (eidg. Diplom)

Bereichsleiter/in Restauration BP

Restaurantfachmann/-frau EFZ, Systemgastronomiefachmann/-frau EFZ oder gleichwertige Ausbildung (siehe Zutritt)