Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Betonwerker/in EFZ

zuschneiden, schleifen, mischen, einfüllen, verdichten, veredeln

Betonwerker/in EFZ
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Betonwerker und Betonwerkerinnen arbeiten bei Unternehmen, die Betonwaren, Betonelemente oder Kunststeine herstellen.

Zu ihren Produkten zählen z.B. Kanalisationsrohre, Pflastersteine, vielerlei Produkte für den Garten-, Umgebungs- und Strassenbau. Oder sie stellen Werkstücke für Fassaden, Treppen, Balkone, Deckenplatten, Sanitärzellen her.

Um die Stücke zu fabrizieren, benötigen sie eine Negativform. Einfachere Formen stellen sie selbst aus Holz her. Für die Serienproduktion setzen sie auch Formen aus Stahl, Kunststoff oder Beton ein. Auf modernen, prozessgesteuerten Anlagen fertigen sie die Produkte: Sie setzen die Bewehrungen nach Plänen in die Formen ein. Gemäss einem Rezept stellen sie die Betonmischung her, füllen sie in die Formen und verdichten die Masse durch Vibration. Die fertigen Werkstücke bringen sie ins Zwischenlager, wo sie allenfalls die Oberfläche noch veredeln.

Ausserdem erledigen die Betonwerker Verlege- und Reparaturarbeiten auf der Baustelle. Stets beachten sie die nötigen Sicherheitsmassnahmen, dazu gehört auch das Tragen eines Helms.

Was und wozu?

  • Damit das Kanalisationssystem in den Siedlungen ausgebaut und unterhalten werden kann, fertigt der Betonwerker Kanalisationsrohre und -schächte.
  • Damit die Betonerzeugnisse den geforderten Beanspruchungen standhalten, verankert die Betonwerkerin die notwendigen Bewehrungen in der Betonschalung. Dann bringt sie den Beton ein.
  • Damit Tür- und Fenstereinfassungen, Treppen oder Wege schön wirken, fertigt der Betonwerker schön gestaltete Kunststeine.
  • Damit beschädigte Elemente und Kunststeine nicht zu Schäden am Bauwerk führen, repariert oder ersetzt sie die Betonwerkerin an Ort und Stelle.
  • Damit die Produktion möglichst rationell durchgeführt werden kann, plant der Betonwerker die verschiedenen Vorbereitungsarbeiten genauso wie die Herstellung im voraus.
  • Damit Gärten, Parks, Freizeit- und Sportanlagen gestaltet werden können, erstellt die Betonwerkerin vielerlei Produkte für den Gartenbau.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Volksschule.
Ausbildung
3 Jahre berufliche Grundbildung. Der Berufsfachschulunterricht an einem Tag in der Woche in Zofingen statt. Überbetriebliche Kurse ergänzen die praktische Bildung.
Sonnenseite
Betonwerker und Betonwerkerinnen sind gesuchte Fachkräfte, denn das Bauen mit vorfabrizierten Elementen nimmt ständig zu. Ihre Kenntnisse sind gefragt und ihre Tätigkeit ist abwechslungsreich und fordernd.
Schattenseite
Die Werkstücke sind zum Teil recht schwer, das erfordert eine gute Konstitution. Ausserdem ist es Pflicht, einen Schutzhelm zu tragen.
Berufsalltag
Die Tätigkeit der Betonwerker und Betonwerkerinnen geht weit über das blosse Betonmischen hinaus. Die Berufsleute verfügen über umfassende Kenntnisse zu Baukonstruktionen, Betonsanierungen, Elementbau und Versetzarbeiten, die sie in ihre tagtägliche Arbeit einfliessen lassen. Zunehmend werden in Betonwerken vollautomatische, computergesteuerte Anlagen eingesetzt, die fachkundig bedient und gewartet werden müssen. Die Berufsmöglichkeiten sind gut, denn das Bauen mit vorfabrizierten Elementen nimmt laufend zu.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar

Karrierewege

Weiterbildungsangebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie von Fachverbänden, z.B. des Fachverbands für Schweizer Betonprodukte SwissBeton. Aufstieg: Vorarbeiter/in, Produktionsplaner/in, Betriebsleiter/in.

Bauingenieur/in FH (Bachelor)

Techniker/in HF Bauführung, Techniker/in HF Bauplanung (eidg. Diplom)

Baumeister/in HFP, Bauleiter/in HFP (eidg. Diplom); Meister/in der Betonsteinindustrie (Vorbereitung und Meisterprüfung in Deutschland)

Baustoffprüfer/in BP (Beton und Mörtel), Bau-Polier/in BP (eidg. Fachausweis)

Betonwerker/in EFZ

Abgeschlossene Volksschule

Komplettes Berufsporträt herunterladen