Betriebsleiter/in einer diplomatischen Vertretung

leiten, führen, kontrollieren, berechnen, planen, organisieren, beraten

Betriebsleiter/in einer diplomatischen Vertretung
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen einer diplomatischen Vertretung arbeiten für das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA). Sie sind entweder in Bern oder in einem der Partnerländer tätig und kümmern sich um konsularische Dienstleistungen, die Betriebsführung und die Finanzen (auch "Karriere KBF" genannt).

Im Rahmen ihrer konsularischen Dienstleistungen bieten sie eine Anlaufstelle und Konsularschutz für im Ausland lebende Schweizer Staatsangehörige oder Touristen und verwalten den Visa- und Migrationssektor. Die Betriebsführung, beinhaltet die Leitung eines Teams oder einer Verwaltungseinheit. Die Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen kümmern sich in diesem Rahmen um die Rekrutierung, Führung und Weiterbildung der Mitarbeitenden und beraten zudem die Direktion beraten. Ausserdem tun sie alles dafür, dass der Betrieb auch im Krisenfall gewährleistet ist.

Ein besonderes Augenmerk der Leiter und Leiterinnen gilt den Finanzen. Sie übernehmen die Budgetverantwortung und das Controlling. In diesem Rahmen stellen sie den wirtschaftlichen und gesetzeskonformen Einsatzes der Ressourcen sicher, verfassen Berichte über das Haushalts- und Finanzmanagement von Programmen und Projekten. Ferner beraten und schulen sie Partnerorganisationen in Unternehmensführung, vernetzen sich mit unterschiedlichen Personen im Gastland und in der Schweiz und übernehmen Repräsentationsaufgaben.

Was und wozu?

  • Damit in der diplomatischen Vertretung alles rund läuft, achtet der Betriebsleiter auf einen wirtschaftlichen und gesetzeskonformen Einsatz der Ressourcen in den Bereichen Personal, Finanzen und operative Geschäftsführung.
  • Damit auch Lokalpersonal in der diplomatischen Vertretung angestellt werden kann, bildet es die Betriebsleiterin aus und macht es mit den Schweizerischen Qualitätsansprüchen vertraut.
  • Damit der Betrieb der diplomatischen Vertretung auch im Krisenfall reibungslos abläuft, erarbeitet der Betriebsleiter ein Sicherheitskonzept mit einem Verfahren zur Bewältigung von Krisen wie Unglücken oder Naturkatastrophen.
  • Damit der Missionschef bei wichtigen Entscheidungen auf eine zweite Meinung zählen kann, berät ihn die Betriebsleiterin der diplomatischen Vertretung.

Facts

Zutritt
Schweizer Staatsbürgerschaft (weitere Staatsbürgerschaften sind erlaubt) mit einwandfreiem Leumund. Bachelor, FH-Diplom oder eidg. Diplom (oder gleichwertige ausländische Ausbildung mit Swiss-ENIC-Anerkennung). Bereiche: Finanz- und Rechnungswesen; Wirtschaft; Personal; oder Verwaltung. Niveau B2 in zwei Amtssprachen sowie im Englischen. Führungserfahrung erwünscht. Die Rekrutierung findet in Form eines Concours statt.
Ausbildung
Die Ausbildung dauert i.d.R. 15 Monate: 3 Mo. theoretische Ausbildung in Bern und online, 12 Mo. praktischer Ausbildungseinsatz im Aussennetz des EDA. Dauer und Ausgestaltung der Ausbildung werden an die Profile der Kandidat/innen angepasst. Diese unterstehen der Versetzungspflicht nach VBPV–EDA und können den Ausbildungsort nicht anfechten.
Sonnenseite
Die Tätigkeit in den Bereichen konsularische Dienstleistungen, Betriebsführung und Finanzen KBF ist abwechslungsreich und ermöglicht vielfältige berufliche und persönliche Begegnungen in einem internationalen Umfeld.
Schattenseite
Die versetzbaren Mitarbeitenden unterstehen der Versetzungsdisziplin. Das bedeutet, dass sie im Verlauf der Ausübung ihrer Funktionen vertraglich verpflichtet sind, alle drei bis vier Jahre ihren Posten zu wechseln.
Berufsalltag
Betriebsleitende einer diplomatischen Vertretung verbringen den grössten Teil ihrer Laufbahn im Ausland. Die Aufteilung zwischen Einsätzen an der Zentrale oder im Ausland gestaltet sich je nach Funktion oder Person unterschiedlich.

TOP 10 Anforderungen

sehr wichtig
wichtig
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar

Karrierewege als Betriebsleiter/in einer diplomatischen Vertretung

Es werden verschiedene Weiterbildungen innerhalb und ausserhalb der Bundesverwaltung angeboten.

Postenchef/in, Betriebsleiter/in, Chef/in Konsularische Dienstleistungen, Chef/in Visa, Chef/in Finanzen/Personal/Administration, Chef/in Swiss Business Hub

Betriebsleiter/in einer diplomatischen Vertretung

Bachelor oder Diplom einer höheren Fachschule (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen