Eidg. Fachausweis

Betriebsleiter/in Weintechnologie BP

beurteilen, überprüfen, degustieren, abfüllen, anleiten, verkaufen

Betriebsleiter/in Weintechnologie BP
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Für die Weinherstellung braucht es feine Nasen und ein geübtes Auge, denn nur wer die Trauben und Weinentwicklung richtig beurteilen kann, führt das Herstellungsverfahren für hochwertigen Wein in die richtige Richtung.

Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen Weintechnologe leiten den Prozess der Weinherstellung von der Anlieferung der Weintrauben bis zur Etikettierung der Flaschen. Sie prüfen die Qualität von weissen und blauen Trauben, überwachen den Gärungsprozess, kontrollieren die Temperatur und den Zuckergehalt der gelagerten Weinsorten und bestimmen die biologischen und chemischen Methoden. Damit sich der Wein gut entwickelt, beurteilen die Betriebsleitenden Weintechnologie laufend sein Stadium, bestimmen je nach Sorte und Jahrgang individuell, ob der Wein weiterbehandelt und wann er in die Tanks umgelagert werden muss.

Für die Weinherstellung kommen verschiedene Pressen und Pumpen zum Einsatz, dazu Separatoren, Kühl-, Filtrations- und Erwärmungsanlagen, welche die Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen Weintechnologie zum Einsatz bringen. Je nachdem, wählen sie das geeignete Produktionsverfahren und leiten die Mitarbeitenden an. Auch das Abfüllen und Etikettieren der Flaschen geschieht maschinell. Um den Wein am Ende gewinnbringend zu verkaufen, wenden die Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen Weintechnologie verkaufsfördernde Massnahmen und Marketingstrategien an.

Was und wozu?

  • Damit Weinliebhaber einen guten Tropfen auf dem Tisch haben, der keine Kopfschmerzen verursacht, wendet der Betriebsleiter Weintechnologie geeignete biologische und chemische Methoden an.
  • Damit die gepressten Weintrauben sich geschmacklich richtig entfalten können, überprüft die Betriebsleiterin Weintechnologie regelmässig alle Stadien des Gärungsprozesses.
  • Damit der Betriebsleiter Weintechnologie sicherstellen kann, dass die Weine in einwandfreiem Zustand abgefüllt werden können, stellt er die korrekte Lagerung und Kellerhygiene sicher.
  • Damit die Konsumenten für die verschiedenen Weine einen angemessenen Preis bezahlen, führt die Betriebsleiterin Weintechnologie Wirtschaftlichkeitsrechnungen durch.

Facts

Zutritt
Bei Prüfungsantritt:

a) Weintechnologe/-in EFZ, Winzer/in EFZ, Obstfachmann/-frau EFZ, Landwirt/in EFZ, Gemüsegärtner/in EFZ oder Geflügelfachmann/-frau EFZ oder

b) Bäuerin/bäuerlicher Haushaltleiter BP mit eidg. Fachausweis oder gleichwertige Ausbildung und

c) anschliessend 2 Jahre landwirtschaftliche Berufstätigkeit, die erforderlichen Modulabschlüsse oder Einschreibung zu den Modulprüfungen.
Ausbildung
Berufsbegleitende, individuell gestaltbare Weiterbildung.

Hinweis: Die Kurskosten werden teilweise vom Bund übernommen. Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen Weintechnologie können mit ihrem Fachwissen eine eigene Weinkellerei betreiben. Aber auch so kommen die Berufsleute voll auf ihre Kosten, wenn es darum geht, als Weinliebhaber das Hobby zum Beruf zu machen.
Schattenseite
Wer denkt, dass man in diesem Beruf den ganzen Tag Wein degustiert, der irrt. Die Berufsleute schlucken den Wein zur Beurteilung seiner Qualität nicht herunter. Auch kann sich eine Weinproduktion anders entwickeln als geplant.
Berufsalltag
Ob die Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen in Weinhandelsbetrieben, Weinkellereien oder im Importgeschäft eine Führungsposition einnehmen, der Wein steht immer im Mittelpunkt. Trotzdem gestaltet sich der Arbeitsalltag ganz unterschiedlich, wenn die Berufsleute von administrativen oder verkaufsfördernden Aufgaben zu einem Rundgang im Weinkeller wechseln oder neue Technologien zur Weinherstellung prüfen.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig

Karrierewege als Betriebsleiter/in Weintechnologie BP

Ingenieur/in FH Weinbau und Önologie, Agronom/in FH, Lebensmittelingenieur/in FH, Umweltingenieur/in FH (Bachelor)

Agro-Techniker/in HF, Agro-Kaufmann/-frau HF (eidgenössisches Diplom)

Weintechnologiemeister/in HFP, Winzermeister/in HFP, Meisterlandwirt/in HFP, Obstbaumeister/in HFP, Gemüsegärtnermeister/in HFP (eidg. Diplom)

Betriebsleiter/in Weintechnologie BP

Berufliche Grundbildung (EFZ) im Berufsfeld Landwirtschaft oder gleichwertige Ausbildung (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen