Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Eidg. Diplom

Betriebsleiter/in Zweiradbranche HFP

leiten, führen, organisieren, kalkulieren, lagern

Betriebsleiter/in Zweiradbranche HFP

Beschreibung

Als Führungskräfte in der Fahrrad- und Motorradbranche übernehmen die Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen Zweiradbranche strategische und administrative, betriebswirtschaftliche und planerische Aufgaben.

Sie führen einen eigenen Betrieb, ein Fachgeschäft oder eine Fahrrad- resp. Motorradwerkstatt. Meistens arbeiten sie in mehreren Bereichen, haben mit Kunden und Lieferanten zu tun, kümmern sich um Marketingaufgaben, Versicherungen und Finanzen. Daneben werden sie auch von Diagnose- und Reparaturarbeiten gefordert, leiten die Werkstatt und betreuen die Lernenden.

Sind die Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen Zweiradbranche in der Fachrichtung Fahrrad tätig, passen sie zum Beispiel die Ergonomie der Fahrräder den Bedürfnissen der Kunden an oder stellen die Schaltungen auf Kundenwunsch ein.

In der Fachrichtung Motorrad haben sie mit Verbrennungsmotoren und Abgasanlagen zu tun. Ausserdem ist ihr elektrisches oder elektronisches Wissen gefragt, bspw. wenn es um Reparaturen an Beleuchtungs-, Starter- oder Ladeanlagen geht.

Was und wozu?

  • Damit der Betriebsleiter Zweiradbranche seine Zweiräder in einem attraktiven Umfeld präsentieren kann, richtet er das Verkaufsgeschäft modern ein und bestellt hellere Lampen fürs Schaufenster.
  • Damit die Betriebsleiterin Zweiradbranche immer genug Ersatzteile für die Fahr- und Motorräder an Lager hat, bewirtschaftet sie es und macht regelmässig eine Inventur.
  • Damit die Arbeit in der Werkstat zügig vorangeht, stellt der Betriebsleiter Zweiradbranche die Arbeitspläne auf und teilt seinen Mitarbeitenden die Reparatur- und Serviceaufträge zu.
  • Damit die Betriebsleiterin Zweiradbranche neue Fahrradmodelle bestellen kann, die sich danach gut verkaufen lassen, recherchiert sie die Kundenbedürfnisse und richtet sich nach den Trends.

Facts

Zutritt
a) Abgeschlossene Grundbildung als Fahrradmechaniker/in EFZ, Kleinmotorrad- und Fahrradmechaniker/in EFZ oder Motorradmechaniker/in EFZ bzw. gleichwertiger Abschluss sowie

b) 4 Jahre Berufserfahrung in dieser Branche sowie

c) Ausweis als Berufsbildner/in, Informatik-Anwenderzertifikat und Hochzoll-Zertifikat des Verbandes Elekctrosuisse.
Ausbildung
Ca. 2-jährige berufsbegleitende Prüfungsvorbereitung. Es gibt die Fachrichtungen «Fahrrad» oder «Motorrad».
Sonnenseite
Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen Zweiradbranche sind in der Regel selber ambitionierte Fahrrad- oder Motorradfahrer, daher bewegen sie sich auch während ihrer Arbeitszeit in einer Umgebung, sie sowieso zu ihrer Welt gehört.
Schattenseite
Alles, was zwei Räder hat, wird hauptsächlich während der warmen Jahreszeiten genutzt. Sobald die Saison beginnt, fallen auch viel mehr Reparatur- und Servicearbeiten an, was zu Überstunden führen kann.
Berufsalltag
Als Betriebsleiter oder Betriebsleiterin Fahrradbranche erlebt man keine gleichförmigen Geschäftsjahre. Die ruhigeren Wintermonate sind deshalb für Vorbereitungsarbeiten reserviert, damit das Geschäft für die nächste Saison gewappnet ist. Büroarbeiten, Sortimentsgestaltung, Lagerbewirtschaftung etc., da kommt einiges zusammen.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig

Karrierewege als Betriebsleiter/in Zweiradbranche HFP

Weiterbildungsangebote von 2rad Schweiz oder den Berufsfachschulen. Eigene Motorradwerkstatt, eigenes Motorrad- oder Fahrradgeschäft.

Bachelor of Science (FH) in Automobil- und Fahrzeugtechnik oder in Maschinentechnik.

Techniker/in HF Maschinenbau (eidg. Diplom)

Betriebsleiter/in Zweiradbranche HFP

Fahrradmechaniker/in EFZ, Kleinmotorrad- und Fahrradmechaniker/in EFZ oder Motorradmechaniker/in EFZ bzw. gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)