Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Eidg. Diplom einer höheren Fachschule

Bewegungspädagoge/-in HF

planen, ermitteln, unterrichten, anleiten, motivieren, zeigen, trainieren, üben

Bewegungspädagoge/-in HF

Beschreibung

Bewegungspädagogen und Bewegungspädagoginnen arbeiten mit verschiedensten Menschen und führen diese zu mehr Beweglichkeit, Spannkraft und Ausdauer. Sie trainieren Kinder, Jugendliche sowie Erwachsene bis ins hohe Seniorenalter und helfen ihnen, ihre Körperwahrnehmung, Koordinationsfähigkeit und ihr Bewegungspotenzial zu erweitern. Die Ziele sollen spielerisch und ohne Leistungszwang erreicht werden.

Bewegungspädagogen und -pädagoginnen gestalten für gesunde Menschen oder im Rahmen der Sekundär- und Tertiärprävention Bewegungs- und Trainingsangebote. Zu diesem Zweck arbeiten sie auch mit tänzerischen Elementen. Ihre Schwerpunkte sind Körperwahrnehmung, Rücken- und Haltungsschulung, Atmung und Entspannung, Bewegungsgestaltung und Tanz.

Aufgrund ihrer Ausbildung werden Bewegungspädagogen und -pädagoginnen auch vermehrt tätig in Therapeutenteams, wo sie für verschiedene Zielgruppen unter dem bewegungspädagogischen Ansatz therapeutische Zielsetzungen verfolgen können.

Sie arbeiten z.B. in Schulen, sonderpädagogischen Einrichtungen, in Alters- und Pflegeheimen, Schmerz- und Rehabilitationskliniken oder in Bewegungs- und Gesundheitscentern. Dort erteilen sie sowohl Einzel- wie auch Gruppenunterricht.

Was und wozu?

  • Damit der Bewegungspädagoge in seinem Unterricht bedürfnisgerechte Übungen anwendet, richtet er sich nach den Anforderungen und der körperlichen Leistungsfähigkeit der Kursteilnehmenden.
  • Damit die Bewegungspädagogin in ihren Kursen für Kinder diese zu mehr Leistung motivieren kann, baut sie auch tänzerische Aspekte ins Trainingsprogramm ein.
  • Damit der Bewegungspädagoge einem Klienten helfen kann, dass dieser seine Rückenschmerzen und Haltungsschäden abbauen kann, instruiert er individuell angepasste Übungen, die auch im Alltag eingebaut werden können.
  • Damit die Bewegungspädagogin in ihren Kursen für den Seniorensport auch als Beraterin helfen kann, geht sie nach der Stunde auf individuelle Fragen ein.

Facts

Zutritt
a) Berufliche Grundbildung als Fachmann/-frau Bewegungs- und Gesundheitsförderung EFZ oder Bühnentänzer/in EFZ bzw. gleichwertiger Abschluss oder

b) andere berufliche Grundbildung mit EFZ, gymnasiale Maturität oder gleichwertiger Abschluss sowie

c) Bestehen der Eignungsprüfung.
Ausbildung
8 Semester berufsbegleitende Teilzeitausbildung. Start: jedes Jahr im Herbst.

Abschluss: dipl. Bewegungspädagoge/-in HF
Sonnenseite
Körperbewusstsein und selber mit einem trainierten Körper ein Vorbild sein, das alleine ist ein konstant gutes Gefühl. Dabei Menschen zu mehr Bewegungsfähigkeit, psychischer Ausgeglichenheit oder weniger Schmerzen zu verhelfen, ist wie doppelter Lohn.
Schattenseite
In jeder Gruppe, seien es Kinder, Erwachsene oder Senioren, gibt es schwierige Teilnehmer oder Teilnehmerinnen. Man kann es nie allen recht machen. Stets die Nerven behalten und freundlich bleiben, zahlt sich immer aus.
Berufsalltag
Die Berufsleute haben einen unterschiedlichen Tagesablauf, je nachdem, in welchem Bereich sie tätig sind. Auch ob sie als selbständig Erwerbende arbeiten, mehrheitlich Gruppenunterricht oder Einzelkurse geben, macht einen Unterschied. Bei der Prävention, Gesundheitsförderung und Reha z.B. sind sie anders gefordert als in Bewegungs- und Gesundheitscentern oder bei Jugend + Sport.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar

Karrierewege als Bewegungspädagoge/-in HF

Weiterbildungsangebote vom Berufsverband für Gesundheit und Bewegung Schweiz BGB. Aufstieg: Gründung einer eigenen Bewegungsschule oder eines Gymnastikcenters.

Physiotherapeut/in FH, Fachperson Sport FH (Master)

Physiotherapeut/in FH, Musik- und Bewegungspädagoge/-in FH, Psychomotoriktherapeut/in PH, Ernährungsberater/in FH, Fachperson Sport FH (Bachelor)

Bewegungspädagoge/-in HF

Fachmann/-frau Bewegungs- und Gesundheitsförderung EFZ, Bühnentänzer/in EFZ oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)