Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

BA in bildender Kunst

Bildender Künstler/in FH

malen, gestalten, fotografieren, filmen, ausstellen

Bildender Künstler/in FH

Beschreibung

Künstler und Künstlerin erstellen aufgrund ihrer Ideen Werke und Projekte. Sie kennen dazu verschiedenste Materialien und Medien mit ihren Qualitäten, die sie gezielt einsetzen. Und sie verfügen über ein breites Repertoire an Arbeitstechniken und Verfahren, die sie beim Realisieren ihres Werkes nutzen können: Malerei, Plastik, Fotografie und Video, Live Art, Installation und vieles mehr. Meist spezialisieren sie sich im Laufe ihrer künstlerischen Tätigkeit auf einzelne Bereiche.

Sie sind freiberuflich tätig und organisieren ihre Aktivitäten selbst. Ihre Werke müssen sich im internationalen Vergleich behaupten. Sie haben ein fundiertes kunstgeschichtliches und theoretisches Wissen und kennen sich im Bereich Kunstmanagement aus. Das hilft ihnen, Ausstellungsmöglichkeiten für ihre Werke zu finden und bei Wettbewerben um Stipendien mithalten zu können.

Was und wozu?

  • Damit der bildende Künstler mit seinen Werken die Betrachter begeistern kann, spezialisiert er sich auf die künstlerische Disziplin, die ihm am meisten liegt, zum Beispiel die Malerei oder die plastische Kunst.
  • Damit die bildende Künstlerin eine Performance entwickeln kann, nutzt und kombiniert sie verschiedene Formen wie z.B. Live Art und Video-Projektionen.
  • Damit der bildende Künstler seine Malerei an mögliche Kunstinteressierte und Käufer bringen kann, kombiniert er, zusammen mit dem Galeristen, die Vernissage mit einem Event.
  • Damit die bildende Künstlerin auf neue Ideen kommt, womit sie ein breites Publikum erfreuen kann, experimentiert sie für ihre Plastiken mit ausgefallenen Materialien.

Facts

Zutritt
Eine der folgenden Vorbildungen:

a) Mit Vorteil gestalterische Berufsmaturität oder

b) Fach- oder Berufsmaturität einer anderen Richtung, gymnasiale Matura oder gleichwertige Ausbildung sowie

c) ein Jahr Berufserfahrung in der gewählten Studienrichtung oder der gestalterische Vorkurs sowie

d) Eignungsabklärung.

Kandidatinnen und Kandidaten ohne die aufgeführten Abschlüsse können unter gewissen Voraussetzungen ebenfalls zum Aufnahmeverfahren zugelassen werden. Details sind bei den Fachhochschulen zu erfahren.
Ausbildung
3 Jahre Bachelorstudium an einer Fachhochschule (Hochschule für Gestaltung und Kunst, Hochschule der Künste).
Sonnenseite
Künstler oder Künstlerin sein hat den Reiz, dass man ganz bei sich selber ist und durch das Erschaffen von Kunst zum Ausdruck bringt, was einem ein tiefes Bedürfnis ist. Die Entstehung eines Kunstwerkes ist ein ganz persönlicher Gewinn.
Schattenseite
Die Kunstszene ist nicht mehr die gleiche wie zu Zeiten Picassos. Von der eigenen Kunst zu leben, ist für die meisten nur teilweise möglich. Heutzutage sind gute Beziehungen und unablässiges Kunstmanagement unabdingbar.
Berufsalltag
Bildende Künstler und Künstlerinnen bewegen sich in unterschiedlichen Bereichen, je nachdem, wo ihre Talente liegen. So muss ein Kunstmaler ganz andere Massnahmen ergreifen, um seine Gemälde auszustellen und zu verkaufen, als eine Performance-Künstlerin oder ein Konzept- und Netzkünstler.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig

Karrierewege als Bildender Künstler/in FH

Kurse von Schulen und Hochschulen für Gestaltung und Kunst. Nachdiplomkurse und -studien. Selbständigkeit mit eigenem Malatelier.

Master of Arts (UH) in Kunstgeschichte

Master of Arts (FH) in Fine Arts

Bildender Künstler/in FH

Gestalterische Grundbildung (EFZ) mit BM oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)