Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

BSc in Biochemistry

Biochemiker/in UH

forschen, beobachten, untersuchen, analysieren, dokumentieren

Biochemiker/in UH

Beschreibung

Biochemische Vorgänge finden wir z.B. beim Stoffwechsel von Lebewesen, wie Atmung, Zellteilung, Vererbung. Biochemiker und Biochemikerinnen erforschen solche Prozesse in der lebenden Zelle von Mensch, Tier, Pflanze sowie Mikroorganismen.

Da der Tätigkeitsbereich äusserst vielseitig ist, sind Biochemiker und -chemikerinnen meist auf ein bestimmtes Fachgebiet spezialisiert. Das populärste und umstrittenste davon ist heute die Gentechnologie, in dem sie in besonderem Masse auch mit ethischen, ökologischen und politischen Auseinandersetzungen konfrontiert sind. Sie sind entweder an einer Hochschule tätig und betreiben Grundlagenforschung oder in chemisch-pharmazeutischen Industriebetrieben, wo sie sich ausser mit Grundlagenforschung auch mit Forschung z.B. im Bereich Heilmittel und Impfstoffe, biologische und biochemische Pflanzenschutzmittel, Verbesserungen im Umweltschutz befassen.

Was und wozu?

  • Damit der Biochemiker erforschen kann, wie der menschliche Körper im Unterschied zum tierischen Vitamine und Mineralstoffe verarbeitet, macht er verschiedene Tests.
  • Damit die Biochemikerin herausfinden kann, wie sich eine Krankheit auf molekularer Ebene entwickelt, nutzt sie chemische und biologische Methoden sowie medizinische Basiskenntnisse.
  • Damit der Biochemiker die Wirkung eines neu entwickelten Medikamentes erforschen kann, untersucht er die Wirkungsweise dessen Substanzen auf den menschlichen Körper.
  • Damit die Biochemikerin Getreidearten gegen extreme klimatische Bedingungen oder Parasiten resistenter machen kann, verändert sie ihr genetisches Material.

Facts

Zutritt
Eidgenössisch anerkannte Maturität, Hochschulabschluss oder Berufsmaturität mit bestandener Ergänzungsprüfung.
Ausbildung
3 Jahre Bachelor-Studium an einer Universität.

Abschluss: BSc UH in Biochemistry.
Sonnenseite
Als Biochemiker oder Biochemikerin hat man immer die Chance, Forschungsergebnisse herbeizuführen, die für die Menschheit, die Pflanzen- oder Tierwelt von grosser Bedeutung sind. Oft liegt der Reiz auch im Weg zum Ziel.
Schattenseite
Forschungsreihen können sich extrem ausdehnen, was viel Durchhaltevermögen verlangt. Auch gibt es Rückschläge, wenn die Methode, die zum erhofften Ziel führen sollte, sich am Ende als falsch erweist.
Berufsalltag
Biochemiker und Biochemikerinnen bewegen sich in einer Welt für sich, in der verschiedene biologische und physikalisch-chemische Prozesse neue Erkenntnisse bringen. Zellen, Gene, Enzyme und Moleküle sind nur einige der Akteure, mit denen man tagtäglich in unterschiedlichster Form zu tun hat.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
sehr wichtig
wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar

Karrierewege als Biochemiker/in UH

Diplom für das höhere Lehramt an Mittelschulen (parallel zum Master-Studiengang)

Master of Science in Biochemie

Doktoratsstudium bzw. Dissertation in Biochemie (erforderlich für die Tätigkeit in der Forschung)

Biochemiker/in UH

Gymnasiale Maturität oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)