Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

BA in Theater, Veriefung Bühnenbild

Bühnenbildner/in FH

gestalten, ausstellen, malen, kleben, dekorieren

Bühnenbildner/in FH

Beschreibung

Bühnenbildner und Bühnenbildnerinnen skizzieren zunächst die verschiedenen Vorstellungen, wie man den Bühnenraum zu einem bestimmten Stück gestalten könnte. Dann wird daraufhin ein massstabgetreues farbiges Modell hergestellt, das alle Details enthält – bis hin zu Möbeln und Requisiten. Auf der Basis dieses Modells werden dann all die zur Realisation erforderlichen Entscheidungen getroffen, finanzielle, technische und künstlerische.

Bei der Herstellung des Bühnenbildes, das im Team erfolgt, koordinieren und überwachen die Bühnenbildnerinnen und Bühnenbildner die laufenden Arbeiten. Diese vollziehen sich in Zusammenarbeit mit Theatermalerinnen und Bühnentechnikern sowie in Absprache mit dem Regisseur bzw. der Regisseurin.

Was und wozu?

  • Damit der Bühnenbildner die passenden Ideen für das Bühnenbild in einem grossen Theater findet, setzt er sich zuerst mit dem Stoff des Theaterstücks auseinander und informiert sich über verschiedene Epochen.
  • Damit ein Bühnenbild, das unter freiem Himmel standhalten muss, zustande kommt, bespricht die Bühnenbildnerin die nötigen witterungsbeständigen Besonderheiten vorab mit dem technischen Leiter.
  • Damit der Bühnenbildner die Szenen eines Theaterstücks thematisch unterstreichen kann, liest er das Manuskript mehrmals durch und setzt sich mit den einzelnen Szenenwechseln auseinander.
  • Damit die Bühnenbildnerin das Bühnenbild für ein modernes Stück mit Projektionen und Lichteffekten kombinieren kann, setzt sie sich mit der technischen Leiterin und dem Beleuchtungschef zusammen.

Facts

Zutritt
a) Abgeschlossene gestalterische Grundausbildung mit Berufsmatura. Bei gymnasialer oder Fachmaturität ist zusätzlich ein einjähriger gestalterischer Vorkurs oder eine einjährige praktische Erfahrung in diesem Bereich erforderlich.

b) Ausland Kunstakademien: Matur oder abgeschl. Berufslehre in einschlägigem Beruf und überdurchschnittliche künstl. Begabung (Vorweisen eigener Arbeiten).
Ausbildung
3 Jahre Vollzeitstudium.
Abschluss: Bachelor of Arts ZFH in Theater, Praxisfeld Bühnenbild.

Es gibt verschiedene Ausbildungsstätten und Kunstakademien im Ausland: Berlin, Hamburg, München, Salzburg, Stuttgart, Wien (Hochschulen/Akademien für Bildende Künste o.ä.).
Sonnenseite
Bühnenbildner und Bühnenbildnerinnen sind im Grunde künstlerisch geprägte, äusserst kreative Innenraumgestalter. Sie bewegen sich in der Welt der Phantasie, des Theaters und seinen Mitwirkenden, einem ganz speziellen Volk für sich.
Schattenseite
Die Kunst- und damit auch die Theaterszene ist stark konjunkturabhängig. Geht es der Wirtschaft eher schlecht, gibt es auch weniger finanzielle Mittel, um Theaterstücke umzusetzen. Das wirkt sich auch auf die Engagements aus.
Berufsalltag
Für Bühnenbildner oder Bühnenbildnerinnen sind gute Beziehungen zu verschiedenen Theatern äusserst wichtig. Diese Kontakte können mit der Zeit auch über die Grenzen hinausgehen, je nachdem, ob man sich in der Theaterszene bereits einen Namen gemacht hat. Oft kommt es auch vor, dass Regisseure oder Regisseurinnen gerne mit den gleichen Bühnenbildnern zusammenarbeiten.

TOP 10 Anforderungen

Interesse an Design-Entwicklung, Stilsicherheit in Theater-, Musik- und Kunstgeschichte; intensives Verfolgen der aktuellen kulturellen Entwicklung («Zeitgeist»), Freude an Theater- und Filmarbeit, Interesse an den Entwicklungen in Theater-, Musik- und Kunstgeschichte.

unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig

Karrierewege als Bühnenbildner/in FH

Kurse: in Theater-, Musik- und Kunstgeschichte, intensives Verfolgen aktuellen kulturellen Entwicklung. Aufstieg: Chef-Bühnenbildner/in, Ausstattungschef/in, selbständiger Bühnenbildner/in, Szenenbildner/in.

Certificate of Advanced Studies (CAS) Theater (Nachdiplomstudium)

Master of Arts (UH) in Theaterwissenschaften

Master of Arts (FH) in Theater – Bühnenbild

Bühnenbildner/in FH

Berufliche Grundbildung (EFZ) im gestalterischen Bereich mit BM oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)