Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Eidg. Diplom

Chemie- und Pharmaproduktionsleiter/in HFP

abwägen, einrichten, überwachen, entnehmen, abfüllen, leiten, führen

Chemie- und Pharmaproduktionsleiter/in HFP

Beschreibung

Chemie- und Pharmaproduktionsleiter und Chemie- und Pharmaproduktionsleiterinnen arbeiten als Teamleiter und Teamleiterinnen in in chemisch-pharmazeutischen und biotechnologischen Betrieben, die Medikamente, Pflanzenschutzmittel, Farbstoffe, Kunststoffe oder Kosmetika entwickeln und herstellen.

Als Bindeglieder zwischen der Betriebsleitung und der Produktion sind die Leiter und Leiterinnen zuständig für die effiziente, sichere sowie umwelt- und kostenbewusste Umsetzung der Produktionsaufträge. Sie kennen die verschiedenen chemischen, biotechnologischen und pharmazeutischen Verfahren, Herstellungsprozesse, Anlagen, Geräte und Abläufe in ihrem Betrieb. Sie analysieren und verbessern diese kontinuierlich zugunsten einer hervorragenden Qualität der produzierten Produkte.

Meister/in, Schichtleiter/in, Ausbilder/in in üK und Berufsfachschulen sowie Fachexperte/-in in der
Produktion sind mögliche Positionen, welche Chemie- und Pharmaproduktionsleiter und Chemie- und Pharmaproduktionsleiterinnen besetzen können.

Was und wozu?

  • Damit die Prozesse, Produkte und sogar die Lebensqualität des Menschen verbessert werden, forscht der Chemie- und Pharmaproduktionsleiter z.B. im Bereich der Lebensmittelverarbeitung, arbeitet daran, das Heizen und Kühlen effizienter zu gestalten oder Wege zu finden, um Autos anzutreiben oder Müll in neue, brauchbare Produkte umzuwandeln.
  • Damit die Experimente getreu den Vorgaben durchgeführt werden können, bereitet die Chemie- und Pharmaproduktionsleiterin gewissenhaft die Analyse von Proben vor und übernimmt die Verantwortung für die Durchführung der Experimente.
  • Damit die teuren Laborgeräte nicht allzu oft ersetzt werden müssen, wartet und pflegt sie der Chemie- und Pharmaproduktionsleiter und leitet sein Team an, es ihm gleichzutun.
  • Damit die Forschungskosten nicht das Kostendach sprengen oder der Betrieb mit hohen Bussen rechnen muss, behält die Chemie- und Pharmaproduktionsleiterin stets die betriebswirtschaftlichen Kennzahlen im Auge und achtet auf die Einhaltung der Bestimmungen zur Arbeitssicherheit, zum Umweltschutz und zum Giftgesetz.

Facts

Zutritt
Chemie- und Pharmatechniker/in BP (eidgenössischer Fachausweis) oder gleichwertiger Abschluss. Nachweis der erforderlichen Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen.
Ausbildung
3 Semester berufsbegleitende Weiterbildung mit Fokus auf Projektmanagement, Betriebswirtschaft, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz.
Sonnenseite
Chemie- und Pharmaproduktionsleiter und Chemie- und Pharmaproduktionsleiterinnen verbinden Wissenschaft und Kreativität, um Wege zu finden, um Prozesse, Produkte und sogar die Lebensqualität des Menschen zu verbessern.
Schattenseite
Die meist computergesteuerten Fabrikationsanlagen der chemischen Industrie sind komplex und erfordern eine kompetente und exakte Bedienung.
Berufsalltag
Chemie- und Pharmaproduktionsleiter und Chemie- und Pharmaproduktionsleiterinnen übernehmen Leitungsfunktionen in Entwicklungs- oder Produktionsbetrieben der chemischen, agrochemischen, biotechnologischen, pharmazeutischen oder kosmetischen Industrie.

TOP 10 Anforderungen

sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig

Karrierewege als Chemie- und Pharmaproduktionsleiter/in HFP

Weiterbildungsangebote von Firmen, von aprentas sowie von Berufsfachschulen und Berufsverbänden. Aufstieg: Teamleiter/in, Abteilungsleiter/in, Betriebsleiter/in, Unternehmer/in, Geschäftsinhaber/in.

Master of Science in Life Sciences, Vertiefung Chemistry for the Life Sciences

Chemiker/in FH, Biotechnologe/-in FH (Bachelor)

Techniker/in HF Systemtechnik – pharmazeutische und chemische Technik (eidg. Diplom)

Chemie- und Pharmaproduktionsleiter/in HFP

Chemie- und Pharmatechniker/in BP oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)