Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Detailhandelsfachmann/-frau EFZ – Autoteile-Logistik

beraten, abklären, bestellen, organisieren, überwachen, planen

Detailhandelsfachmann/-frau EFZ – Autoteile-Logistik

Beschreibung

Detailhandelsfachmänner und Detailhandelsfachfrauen – Autoteile-Logistik mögen Autos und alles, was damit zu tun hat. Denn sie arbeiten in Autogaragen, Autofachgeschäften oder Zulieferfirmen für Autoersatzteile und Zubehör.

Als ausgewiesene Verkaufstalente verfügen die Detailhandelsfachleute auch über technisches Wissen. Sie beraten die Kunden und Kundinnen, wenn es darum geht, ihnen die vielen Ausstattungsmöglichkeiten für ihr Fahrzeug aufzuzeigen und zu verkaufen. Deshalb kennen sie das Angebot ihrer Firma in- und auswendig, ob es um ansprechendes Zubehör, einfache Ersatzteile, raffinerte Multimedia-Geräte oder Autotextilien geht. Qualität oder Handhabung dieser Produkte präsentieren sie im Show-Room, den sie stets attraktiv gestalten.

Im Schwerpunkt Bewirtschaftung kümmern sich die Detailhandelsfachleute darum, dass immer alles im Autozubehör- und Ersatzteillager vorhanden ist und ausgeliefert werden kann. Sie bestellen und beschaffen die benötigten Teile für das Werkstattpersonal und kontrollieren die Lieferungen und den Warenfluss.

Was und wozu?

  • Damit die Kundschaft stets bestens informiert ist, berät sie der Detailhandelsfachmann – Autoteile-Logistik bzgl. Qualität, Einsatz, Handhabung und Pflege der Zubehörteile.
  • Damit eine Autoreparatur effizient erfolgen kann, beschafft die Detailhandelsfachfrau – Autoteile-Logistik die benötigten Teile für die Mitarbeitenden der Werkstatt.
  • Damit viele Kunden ins Autokaufhaus kommen, gestaltet der Detailhandelsfachmann – Autoteile-Logistik den Showroom und hilft bei der Organisation von Events und der Planung von Werbekampagnen mit.
  • Damit der Warenfluss vom Autozubehör und den Ersatzteilen ordnungsgemäss erfasst wird, benutzt die Detailhandelsfachfrau – Autoteile-Logistik computergestützte Systeme, die Hinweise zu Artikel-, Preis- und Kundeninformationen sowie für die Sortimentsgestaltung enthalten.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Volksschule, mittlere oder oberste Stufe.
Ausbildung
3 Jahre berufliche Grundbildung mit Schwerpunkt Beratung oder Bewirtschaftung. 1 Tag bis 1½ Tage pro Woche Berufsfachschulunterricht sowie überbetriebliche Kurse ergänzen die praktische Ausbildung. Wer sehr gute schulische Leistungen erbringt, kann während der Ausbildung die Berufsmaturitätsschule besuchen. Detailhandelsassistent/in EBA – Autoteile-Logistik: 2-jährige, verkürzte Grundbildung für eher praxisorientierte Jugendliche. Abschluss: Eidg. Berufsattest.
Sonnenseite
Ob Opel, BMW oder Porsche, Autos sind die Leidenschaft der Detailhandelsfachleute EFZ – Autoteile-Logistik. Sie sind die Experten und Expertinnen, wenn es um die einzelnen Autoteile gibt und können die Kundschaft fachgerecht beraten. Ihre Arbeit ist abwechslungsreich und spannend.
Schattenseite
Die Arbeitszeiten richten sich in der Regel nach den Öffnungszeiten. Manchmal stellt die Kundschaft hohe Anforderungen, das erfordert dann viel Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl.
Berufsalltag
Detailhandelsfachleute – Autoteile-Logistik arbeiten in Autogaragen, Automobilgeschäften oder bei Zulieferfirmen für Autozubehör und Ersatzteile. Sie führen Beratungsgespräche, verkaufen Autos und Zubehör und setzen Leasingverträge auf.

TOP 10 Anforderungen

Je nach Branche werden spezifische Anforderungen gestellt. Hier: Interesse an allem rund ums Auto, gutes Vorstellungsvermögen, technisches Verständnis, stetiges Interesse an technischen Neuerungen, Freude am Umgang mit Computern, Zahlenflair.

unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
wichtig
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig

Karrierewege

Weiterbildungsangebote beim Auto Gewerbe Verband Schweiz, beim Schweizerischen Institut für Unternehmerschulung, bei Bildung Detailhandel Schweiz und beim KV. Aufstieg: Erste/r Detailhandelsfachmann/-frau, Filialleiter/in, Einkäufer/in, Verkaufstrainer/in, Geschäftsleiter/in, eigenes Geschäft.

Betriebsökonom/in FH (Bachelor)

Betriebswirtschafter/in HF, Marketingmanager/in HF (eidg. Diplom)

Betriebswirt/in im Automobilgewerbe, Detailhandelsmanager/in HFP, Marketingleiter/in HFP, Verkaufsleiter/in HFP, Einkaufsleiter/in HFP (eidg. Diplom)

Automobil-Verkaufsberater/in BP, Kundenberater/in im Automobilgewerbe BP, Detailhandelsspezialist/in BP, Verkaufsfachmann/-frau BP, Marketingfachmann/-frau BP, Automobilverkaufsberater/in BP, Einkaufsfachmann/-frau BP (eidg. Fachausweis)

Detailhandelsfachmann/-frau EFZ – Autoteile-Logistik

Detailhandelsassistent/in EBA oder abgeschlossene Volksschule