Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Detailhandelsfachmann/-frau EFZ – Garden

beraten, abklären, bestellen, organisieren, überwachen, planen

Detailhandelsfachmann/-frau EFZ – Garden

Beschreibung

Detailhandelsfachmänner und Detailhandelsfachfrauen – Garden, was zur Branchengruppe Polynatura gehört, arbeiten mit Schwerpunkt auf Beratung oder Bewirtschaftung. Sie verbringen ihren Arbeitsalltag unter verschiedenen Arten von Pflanzen.

Als ausgewiesene Berater und Beraterinnen verkaufen sie Stauden, Sträucher und Gehölze, exotische Pflanzen, Topfblumen, Obst-, Beeren- oder Zimmerpflanzen. Auch über Gartenbedarfsartikel wissen sie bestens Bescheid und geben Rat bei Gartenwerkzeug, Pflanzenerden, Dünger und Schutzmitteln.

Ihre Kenntnisse erstrecken sich von Fragen zu Biotopen und Teichbauten über Hydrokulturen bis hin zum fachgerechten Kompostieren. Mit Farbensinn und Stilsicherheit beraten sie die Kundschaft bei der Zusammenstellung der Pflanzen, geben nebst Pflegeanleitungen und Standorttipps auch ihre Begeisterung für Pflanzen weiter, kassieren und verpacken die Waren.

Ausserdem kümmern sich die Detailhandelsfachleute – Garden darum, dass die Waren jederzeit in ausreichender Menge zum Verkauf vorhanden sind. Die Menge unterscheidet sich je nach Jahreszeit. Mit Sinn für Ästhetik platzieren sie Pflanzen und Produkte in ansprechender Weise. Gibt es von Seiten der Kundschaft Grund zu Beanstandungen, haben sie stets eine souveräne Lösung zur Hand.

Was und wozu?

  • Damit die Kundin erfährt, wie sie ihren Balkon gemütlich gestalten kann, berät sie der Detailhandelsfachmann – Garden fachkundig, welche Topfpflanzen sich auf Balkonen wohl fühlen und welche weiteren Accessoires sich anbieten, damit die Einrichtung harmonisch und ansprechend wirkt.
  • Damit die verkauften Pflanzen ohne Probleme eine längere Heimfahrt überstehen, verpackt sie die Detailhandelsfachfrau – Garden geschickt in Papier und Karton.
  • Damit der Hobby-Gärtner in seinem Garten einen Teich anlegen kann, berät ihn der Detailhandelsfachmann – Garden und verkauft ihm das benötigte Material in der richtigen Menge.
  • Damit die Kundschaft zum Einkaufen angeregt wird, sorgt die Detailhandelsfachfrau – Garden für eine attraktive Präsentation der Pflanzen.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Volksschule, mittlere oder oberste Stufe.
Ausbildung
3 Jahre berufliche Grundbildung mit Schwerpunkt Beratung oder Bewirtschaftung. 1½ bis 2 Tage pro Woche Berufsfachschule sowie überbetriebliche Kurse ergänzen die praktische Bildung.

Wer sehr gute schulische Leistungen erbringt, kann während der Ausbildung die Berufsmaturitätsschule besuchen.

Detailhandelsassistent/in EBA Garden: 2-jährige, verkürzte Grundbildung für mehr praxisorientierte Jugendliche. Abschluss: Eidg. Berufsattest.
Sonnenseite
Detailhandelsfachleute – Garden kennen sich hervorragend mit Bäumen und Sträuchern, Stauden und Gehölzen, Zimmerpflanzen und Blumen aus. Sie beraten die Kundschaft fundiert und umfassend zu den Themen Pflanzenpflege und Gartengestaltung.
Schattenseite
Die Arbeitszeiten richten sich in der Regel nach den Öffnungszeiten. Der Beruf ist nichts für scheue Mauerblümchen. Man muss zwar keine Bäume ausreissen können, langes Stehen und kräftiges Zupacken steht jedoch an der Tagesordnung, z.B., wenn man im Dezember einen Tannenbaum zur Kasse tragen muss.
Berufsalltag
Detailhandelsfachleute – Garden sind vor allem in Gartencentern und Fachmärkten von Grossverteilern beschäftigt.

TOP 10 Anforderungen

Je nach Branche werden spezifische Anforderungen gestellt. Hier: Interesse an Pflanzen und Gartenzubehör, Sinn für Farben und Formen, keine Allergien (kein Heuschnupfen), gute körperliche Verfassung.

unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
wichtig
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig

Karrierewege

Es werden verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten (Kurse) angeboten, getragen von der Dachorganisation Bildung Detailhandel Schweiz Bern, des Weiteren vom Schweizerischen Institut für Unternehmensschulung SIU, der Fachschule für Detailhandel oder vom KV Schweiz. Aufstieg: Erste/r Detailhandelsfachmann/-frau, Filialleiter/in, Einkäufer/in, Verkaufstrainer/in, Geschäftsleiter/in, eigenes Geschäft.

Betriebsökonom/in FH (Bachelor)

Betriebswirtschafter/in HF, Marketingmanager/in HF (eidg. Diplom)

Detailhandelsmanager/in HFP, Marketingleiter/in HFP, Verkaufsleiter/in HFP, Einkaufsleiter/in HFP (eidg. Diplom)

Detailhandelsspezialist/in BP, Verkaufsfachmann/-frau BP, Marketingfachmann/-frau BP, Einkaufsfachmann/-frau BP (eidg. Fachausweis)

Detailhandelsfachmann/-frau EFZ – Garden

Detailhandelsassistent/in EBA oder abgeschlossene Volksschule