Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Druckausrüster/in EFZ

einrichten, einstellen, steuern, prüfen, anleiten, überwachen

Druckausrüster/in EFZ

Beschreibung

Auch in Zeiten der Digitalisierung sind Druckerzeugnisse sehr gefragt. Druckausrüster und Druckausrüsterinnen tragen massgeblich dazu bei, dass diese effizient fertiggestellt werden, indem sie in Druckereien und Buchbindereien die elementaren Arbeitsprozesse in der Druckweiterverarbeitung übernehmen. Sie werden vor allem zum Einrichten und Überwachen von Maschinen eingesetzt.

Erst planen die Druckausrüster und Druckausrüsterinnen den hochkomplexen Arbeitsablauf, dann richten sie fachgerecht die technisch und elektronisch komplexen Maschinen und Produktionsanalgen zur Druckbogenverarbeitung ein, steuern und kontrollieren die Arbeitsabläufe. Damit kein Material verschwendet wird, machen sie mehrere Probeläufe, bis die Produkte den hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden.

Dann geht es zur eigentlichen Produktion der Printprodukte, wie Prospekten, Broschüren oder Zeitschriften. Diese überwachen sie gewissenhaft und machen regelmässige Qualitätskontrollen. Druckausrüster und Druckausrüsterinnen schneiden und falzen Papier, heften Broschüren, perforieren Antwortkarten oder stanzen Formulargarnituren, drahten Bündel, adressieren und folieren die Ausgaben. Kleinere Störungen beheben sie selbständig, bei grösseren Störungen wenden sie sich an die verantwortlichen Spezialistinnen und Spezialisten. Auch das Warten und Instandhalten der Maschinen gehört zu ihren Aufgaben.

Was und wozu?

  • Damit wir uns nicht mit einem Wirrwarr aus einzelnen bedruckten Blättern begnügen müssen, fügt der Druckausrüster die Papierbogen und Papierbahnen mit elektronisch gesteuerten Produktionsanlagen und Maschinen zu Zeitungen, Broschüren oder Kalendern zusammen.
  • Damit sie die Weiterverarbeitungsmaschinen, Systeme und Peripheriegeräte mit den korrekten Materialien ausrüsten und die notwendigen Umstellarbeiten ausführen kann, beschäftigt sich die Druckausrüsterin mit Naturwissenschaften, wie Chemie, Mechanik oder Elektrotechnik.
  • Damit die Umwelt nicht unnötig belastet wird, verwendet der Druckausrüster nach Möglichkeit recycelbare, recycelte und/oder zertifizierte Materialien und verzichtet weitestgehend auf umweltschädliche Farben. Er nutzt Energie und Ressourcen effizient und vermeidet Abfall.
  • Damit sie mit dem technologischen Wandel und den wechselnden Kundenbedürfnissen mithalten kann, stellt sich die Druckausrüsterin auf lebenslanges Lernen ein und zeigt sich offen gegenüber Neuerungen.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Volksschule.
Ausbildung
3 Jahre berufliche Grundbildung .

Bindetechnologe/-in EFZ: 4-jährige Grundbildung mit Fähigkeitszeugnis. Damit die Synergien der beiden Berufe Bindetechnologe/-in EFZ und Druckausrüster/in EFZ in der Ausbildung optimal genutzt werden können, besuchen die Lernenden im 1. und 2. Lehrjahr gemeinsam in der Berufsfachschule und einen Grossteil der überbetrieblichen Kurse üKs. Die Unterschiede werden ab dem 3. Lehrjahr vermittelt.

Printmedienpraktiker/in EBA: 2-jährige Grundbildung mit Attest.

Eine Einzelbeschreibung ist auf www.gateway.one/berufskunde zu finden.
Sonnenseite
Druckausrüster und Druckausrüsterinnen sorgen mit ihrer Tätigkeit zur kulturellen Dokumentation unserer Gesellschaft. Sie unterstützen Unternehmen und Privatpersonen mit ihren Druckerzeugnissen, z.B. in ihrem Bestreben der Wissensvermittlung, der Werbung oder der Archivierung von Dokumenten.
Schattenseite
Die Arbeit der Druckausrüster und Druckausrüsterinnen ist anspruchsvoll, denn die Herstellung von Printmedien ist mit komplexen technologischen, organisatorischen und sozialen Ansprüchen verbunden. Oft wird unter Termindruck gearbeitet, Belastbarkeit und Flexibilität sind daher ein Muss.
Berufsalltag
Druckausrüster und Druckausrüsterinnen arbeiten in Gross- und Mittelbetrieben und übernehmen dort eine grosse Verantwortung im gesamten Weiterverarbeitungsprozess. Sie sind für die Einhaltung der Vorgaben und Qualität verantwortlich und arbeiten stets genau und exakt.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig

Karrierewege als Druckausrüster/in EFZ

Weiterbildungsangebote von Berufsverbänden, Berufsfach- und Fachschulen, z. B. Centro del bel libro, Ascona. Wer die Fachrichtung Buchbinderei wählt, hat zusätzliche Weiterbildungsmöglichkeiten: Fachkurse. Buchrestaurator/in HFP (eidg. Diplom). Studium als Konservator/in-Restaurator/in FH (Bachelor und Master).

Medieningenieur/in FH Richtung Media-Management oder IT-Management (Bachelor)

Techniker/in HF Medien (eidg. Diplom)

Publikationsmanager/in HFP (eidg. Diplom)

Spezialist/in Printmedienverarbeitung BP, Druckkaufmann/-frau BP (eidg. Fachausweis)

Bindetechnologe/-in EFZ (Zusatzgrundbildung)

Druckausrüster/in EFZ

Printmedienpraktiker/in EBA oder abgeschlossene Volksschule