Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Nachdiplomstudium

Energieberater/in NDS HF

beraten, planen, begleiten, optimieren

Energieberater/in NDS HF

Beschreibung

Energieberater und Energieberaterinnen NDS HF bieten auf individuelle Bedürfnisse abgestimmte, neutrale Energieberatungen an. Ziel dieser Beratungen ist die Erhöhung der Energieeffizienz von Anlagen und Bauten sowie die Sensibilisierung für einen rationellen, wirtschaftlichen und sicheren Einsatz von Energie.

Energieberater und -beraterinnen kennen die bestehenden und sich in Entwicklung befindlichen Energie- und Umwelttechniken und können diese planen, implementieren und überwachen. Sie denken und handeln ganzheitlich und vernetzt. Ihr Beruf ist in einer Zeit, in der wir gesellschaftspolitisch bezüglich Energieverbrauch und Klimawandel vor gewaltigen Herausforderungen stehen, besonders bedeutsam.

Energieberater und Energieberaterinnen denken interdisziplinär und handeln kooperativ. Sie sind Fachleute, welche über breite Grundkenntnisse im Energie- und Umweltbereich, solides Wissen in ihrer Berufssparte sowie Organisations- und Führungsqualitäten verfügen.

Sie beraten kompetent zum energieeffizienten Bauen, kombiniert mit dem Einsatz von erneuerbaren Energien und zukunftsfähigen Technologien, und verhelfen damit den Unternehmen, sich nachhaltig auszurichten und sich im Wirtschaftsfeld dynamisch und sicher zu bewegen.

Was und wozu?

  • Damit der Energieberater für einen Industriebetrieb den Energieverbrauch einer Produktionsstrasse drosseln kann, nimmt er vorab verschiedene Analysen vor und entwickelt ein Konzept.
  • Damit die Energieberaterin bei der Planung und Gestaltung eines energieeffizienten Neubaus ihr Wissen einbringen kann, schlägt sie eine Baukombination mit erneuerbaren Energien vor.
  • Damit der ökologische und nachhaltige Einsatz von Energien mehr Aufmerksamkeit erhält, ist der Energieberater als Interessenvertreter eines grossen Dienstleistungsunternehmens für Energiewirtschaft unterwegs.
  • Damit die Energieberaterin den Energieverbrauch eines älteres Bauwerks verringern kann, übergibt sie dem Hausbesitzer einen Massnahmenplan für eine energetische Sanierung.

Facts

Zutritt
Abschluss der Hochschule oder der höheren Berufsbildung (Berufsprüfungen BP, höhere Fachprüfungen HFP, höhere Fachschulen HF oder Technikerschule), Meisterprüfung oder eine gleichwertige Qualifikation.

Mindestens 2 Jahre Berufspraxis in den Bereichen Baugewerbe, Energie oder Elektrizität.

Das Nachdiplomstudium richtet sich an Berufstätige in einem technischen Umfeld, die eine anspruchsvolle Tätigkeit im Bereich Energie und Umwelt in einer Unternehmung oder Behörde anstreben oder bereits ausüben.
Ausbildung
2–3 Semester berufsbegleitende Weiterbildung mit modularem Aufbau.
Sonnenseite
Die Energieberatung ist eine Branche mit raschem Wachstum. Von daher brauchen sich die Berufsleute keine Gedanken zu machen, was ihre berufliche Zukunft betrifft. Wer zudem gerne verantwortungsvolle Aufgaben übernimmt, wird in diesem sinnvollen Beruf Zufriedenheit finden.
Schattenseite
Wenn Energieberater und Energieberaterinnen für Lösungen zu alten Produktionsanlagen oder Bauwerken beauftragt werden, die im Grunde vollständig erneuert werden müssten, bleibt nichts, als sich mit Kompromissvorschlägen abzufinden.
Berufsalltag
Als Energieberater oder Energieberaterin ist man im Angestelltenverhältnis oder selbständig erwerbend für Privatpersonen und Unternehmen tätig, zum Beispiel in Planungsbüros oder technischen Verwaltungen. Es bleibt allerdings nicht nur bei der Entwicklung von Konzepten zur Energieoptimierung. Die Berufsleute übernehmen auch Qualitätskontrollen, da das Ergebnis ihrer Arbeit einen nachhaltigen Effekt haben muss.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
wichtig
sehr wichtig

Karrierewege als Energieberater/in NDS HF

MAS Energieingenieur Gebäude (Passerelle), MAS in nachhaltigem Bauen

CAS Energieberatung, CAS Betriebsoptimierung Gebäude, CAS Effiziente Energienutzung, CAS Energiestadt

Energieberater/in NDS HF

Abschluss einer höheren Fachschule oder Fachhochschule bzw. gleichwertiger Titel (siehe Zutritt)