Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

BSc in Ernährung und Diätetik

Ernährungsberater/in FH

beraten, berechnen, zusammenstellen, erklären, überwachen, zubereiten

Ernährungsberater/in FH
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Unser Körper braucht ausgewogene Kost, um fit zu sein. Doch wann ist die Mahlzeit ausgewogen? Solche und andere Fragen beantworten Ernährungsberater und Ernährungsberaterinnen. Sie sind Fachpersonen im Bereich der Ernährung.

Für die Gesundheitsvorsorge geben sie Ernährungsinformationen an Interessierte aller Altersgruppen weiter. Sie halten Vorträge und Seminare oder geben Einzel- und Gruppenberatungen. Auch ihre Mitarbeit an wissenschaftlichen Studien und Projekten und die Beratung von Institutionen zählen zum abwechslungsreichen Tätigkeitsfeld.

Für den wichtigen Bereich der Therapie führen sie ernährungsmedizinische Einzel- und Gruppenberatungen durch und sind zuständig für die individuelle Betreuung von Patienten in Spital- und Heimpflege. Sie zeigen Zusammenhänge zwischen Ernährungstherapie und Krankheit auf und geben Rat und Tipps zur Umsetzung im Alltag.

Ernährungsberater und Ernährungsberaterinnen übernehmen ausserdem Tätigkeiten in der Lebensmittelindustrie. Dort beantworten sie beispielsweise Kundenanfragen, wirken in der Produktentwicklung mit und erarbeiten Broschüren.

Was und wozu?

  • Damit die Genesung des Patienten optimal unterstützt wird, erarbeitet die Ernährungsberaterin aufgrund der ärztlichen Verordnungen einen Diätplan.
  • Damit die Diätkost den Patienten zum Essen animiert, berücksichtigt der Ernährungsberater seine Vorlieben und stellt abwechslungsreiche Menüs zusammen.
  • Damit die Mitarbeiter der Diätküche wissen, welche Zutaten sie verwenden können, notiert sie ihnen die Ernährungsberaterin in exakten Mengen jeweils auf einer Patientenkarte.
  • Damit stets alle notwendigen Lebensmittel vorrätig sind, überwacht der Ernährungsberater den Bestand und erledigt die Bestellungen rechtzeitig.
  • Damit der Diätpatient sich auch zu Hause richtig ernährt, erklärt die Ernährungsberaterin ihm und seinen Angehörigen, worauf zu achten ist und wie sie feine Menüs zusammenstellen können.
  • Damit Ernährungsinteressierte lernen können, was «gesund Essen» heisst, gibt der Ernährungsberater Kurse zum Thema.

Facts

Zutritt
Direkter Eintritt: Berufsmaturität Gesundheit & Soziales, Fachmaturität Gesundheit oder HF-Diplom Gesundheit. Eintritt mit mind. 2-monatigem Vorpraktikum im Gesundheits- oder Sozialwesen: Gymnasiale Maturität, Berufs- oder Fachmaturität in einem anderen Bereich, EDK-anerkannte 3-jährige Handels- oder Fachmittelschule. Bestehen der Eignungsabklärung.
Ausbildung
3 Jahre Bachelorstudium (BSc) in Ernährung und Diätetik an einer Fachhochschule mit anschliessendem, 10-monatigen Praktikum oder mit 1/3 integrierter Praxis. Auch als berufsbegleitendes Fernstudium möglich. Abschluss: Bachelor of Science in Ernährung und Diätetik.
Sonnenseite
Ernährungsberater und Ernährungsberaterinnen stehen im Kontakt mit verschiedenen Menschen. Sie können ihre Fantasie beim Zusammenstellen der Menüs einbringen, denn das Essen soll dem Patienten Freude bereiten.
Schattenseite
Die Tätigkeit im Krankenhaus verlangt Bereitschaft zu Wochenenddienst. Die Freizeit muss dadurch bewusster geplant werden. Meist werden etwa 50 bis 60 Diätpatienten betreut. Das bedeutet auch einigen administrativen Aufwand.
Berufsalltag
Haupttätigkeit der Ernährungsberater und -beraterinnen ist das Zusammenstellen und Berechnen der Mahlzeiten und das Beraten der Klientinnen und Klienten. Die Berufsleute müssen jedoch auch Freude am Kochen von leckeren Menüs haben, denn wie sonst könnten sie die Diätpatienten zu neuen Essgewohnheiten motivieren?

TOP 10 Anforderungen

wichtig
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar

Karrierewege

Die Universität Zürich sowie das Departement Gesundheit der ZHAW ermöglichen Ernährungsberatern bzw. Ernährungsberaterinnen mit Fachhochschulabschluss aus dem In- und Ausland den Doktortitel zu erlangen.

Care & Rehabilitation Sciences (Doktoratsprogramm)

Dozent/in an einer Fachhochschule, Diätleiter/in in einer Klinik, Forschungstätigkeit

Ernährungsberater/in FH (Master)

Ernährungsberater/in FH für bestimmte Krankheiten, in einer öffentlichen Beratungsstelle, in der Lebensmittelindustrie

Ernährungsberater/in FH

Berufliche Grundbildung mit BM oder gymnasiale Maturität oder gleichwertige Ausbildung (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen