Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Eidg. Diplom

Experte/-in Bewegungs- und Gesundheitsförderung HFP

planen, entwickeln, instruieren, beraten, vorzeigen, korrigieren

Experte/-in Bewegungs- und Gesundheitsförderung HFP

Beschreibung

«Mens sana in corpore sano», gesunder Geist in gesundem Körper. Wer Wert legt auf eine bewusste Lebensweise – zu der nicht nur die gesunde Ernährung gehört – lässt sich in Sachen körperliche Fitness von Profis beraten.

Experten und Expertinnen Bewegungs- und Gesundheitsförderung trainieren Menschen gezielt auf ganzheitliches Wohlbefinden, sei es für ein allgemein gutes Körpergefühl oder wegen körperlicher Beschwerden. Dabei müssen die Berufsleute einiges beachten, z.B. die Motivation, den Stoffwechsel, die Belastbarkeit und Beweglichkeit ihrer Klienten, je nach individueller Ausprägung. Kommen physische oder psychische Probleme hinzu, wenden sie sich an Ärzte, Physiotherapeutinnen und andere Fachpersonen des Gesundheitswesens.

Für eine gesundheitswirksame Bewegungsförderung braucht es individuelle Angebote. Dahingehend entwickeln die Experten und Expertinnen Trainingspläne, so dass sie ihre Kunden mit Erfolg beraten und instruieren können. Da man in diesem Beruf meistens freischaffend ist, gehören auch kundenbindende Aktivitäten und ein breites Netzwerk mit anderen Fachleuten dazu.

In der Fachrichtung «Medizinische Fitness» erarbeiten die Experten und Expertinnen verschiedene Massnahmen, um ihren Kundenstamm zu vergrössern und zu binden. Zur Erweiterung ihres Netzwerks organisieren sie Anlässe oder halten Vorträge rund ums Thema Gesundheitsförderung.

In der Fachrichtung «Führung von Fitness- und Bewegungsunternehmen» übernehmen sie eine Führungsfunktion im Sinne der Unternehmensziele. Sie leiten die Mitarbeitenden an, bestimmen und verbessern Arbeitsabläufe sowie die Regeln und Prozesse der Kundenbetreuung.

Fachrichtungen

Was und wozu?

  • Damit der Experte Bewegungs- und Gesundheitsförderung eine Klientin mit einem Rückenproblem risikofrei instruieren kann, berät er sich vor Trainingsbeginn mit einer Physiotherapeutin.
  • Damit der Kunde weiterhin die Kurse zur Verbesserung seiner körperlichen Fitness besucht, motiviert ihn die Expertin Bewegungs- und Gesundheitsförderungen, indem sie ihm seine Fortschritte bewusst macht.
  • Damit ein Kursteilnehmer beim Training seine Gelenke nicht zu sehr beansprucht, gibt ihm der Experte Bewegungs- und Gesundheitsförderung auch Ernährungstipps, so dass er sein Gewicht halten kann.
  • Damit der Kundenstamm eines Fitness-Betriebes wachsen kann, nutzt die Expertin Bewegungs- und Gesundheitsförderung ihr Netzwerk und macht so die Kursangebote publik.

Facts

Zutritt
a) Spezialist/in Bewegungs- und Gesundheitsförderung BP (oder ehem. Fitnessinstruktor/in BP) mit eidg. Fachausweis sowie mind. 3 und höchstens 6 Jahre Berufserfahrung oder

b) anderer eidg. anerkannter Abschluss in diesem Berufsfeld der höheren Berufsbildung oder Abschluss als Sportlehrer/in, Sportwissenschaftler/in oder Physiotherapeut/in sowie berufliche Erfahrung von mind. 5 bzw. höchstens 10 Jahren.

Ausserdem: die erforderlichen Modulabschlüsse bzw. gleichwertiger Abschluss.
Ausbildung
In der Regel 3-semestrige Kurse in Form von Modulen.
Sonnenseite
Experten und Expertinnen Bewegungs- und Gesundheitsförderung leben ihren gesunden und sportlichen Lebensstil vor, wovon sie auch selber profitieren. Zudem ist es eine grosse Genugtuung zu sehen, wenn die Erfolge ihrer Bemühungen sichtbar und mit positivem Feedback belohnt werden.
Schattenseite
Klienten und Klientinnen, die wenig Motivation zeigen und dennoch rasche Ergebnisse erwarten, sind schwer zufrieden zu stellen. Aufbauarbeit und gegenseitiges Vertrauen sind Fleissarbeit, die sich nicht immer auszahlt. Auch abends und an Wochenenden arbeiten ist nicht jedermanns Sache.
Berufsalltag
In diesem Beruf dreht sich alles um Bewegung und gesunden Lebensstil. Demensprechend ist man täglich von Leuten umgeben, denen ihr körperliches Wohlbefinden wichtig ist. Wer sich engagiert, gerne in dieser Welt auslebt und den Kontakt zu Gleichgesinnten schätzt, findet in dieser Tätigkeit grosse Erfüllung.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig

Karrierewege

Master of Science FH in Physiotherapie oder in Sports

Physiotherapeut/in FH, Psychomotoriktherapeut/in FH, Fachperson Sport FH (EHSM), Ernährungsberater/in FH (Bachelor), Bachelor of Arts (FH) in Musik und Bewegung

Bewegungspädagoge/-in HF (eidg. Diplom)

Manager/in für Gesundheitstourismus und Bewegung HFP, Ausbildungsleiter/in HFP (eidg. Diplom)

Experte/-in Bewegungs- und Gesundheitsförderung HFP

Spezialist/in Bewegungs- und Gesundheitsförderung BP oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)