Eidg. Diplom

Experte/-in in Finanzmarktoperationen HFP

analysieren, kommunizieren, untersuchen, vorschlagen, bewerten, kontrollieren

Experte/-in in Finanzmarktoperationen HFP
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Operationen im Finanzmarkt sind immer mit grösseren oder kleineren Risiken verbunden. Besser, man versucht diese weitmöglichst auszuschliessen. Das ist allerdings leichter gesagt als getan.

Experten und Expertinnen Finanzmarktoperationen sind darauf spezialisiert, die Prozesse von Investitionen in Aktien, Anleihen, Investmentfonds oder Derivate zu analysieren, bevor sie getätigt werden. Dazu untersuchen und beobachten sie die Finanzinstrumente und alles im Zusammenhang mit ihrem Kauf, Verkauf und den dabei einhergehenden rechtlichen und finanziellen Auswirkungen. Um Risiken zu minimieren, schlagen sie entsprechende Massnahmen vor, beteiligen sich an deren Umsetzung und sind daher immer in Kontakt mit ihren Arbeitskollegen im Frontoffice, mit Managerinnen und Händlern. Für ihre Kunden oder die Geschäftsleitung erstellen sie Risiko- und Leistungsberichte, für die Aufsichtsbehörden die genauen Aktivitäten und beantworten ihre Fragen.

Mit ihrem kritischen Auge verfolgen die Experten und Expertinnen Finanzmarktoperationen im Hintergrund die Transaktionen, suchen nach Verbesserungsmöglichkeiten, die wiederum vom Frontoffice für individuelle Lösungen für Kunden verwertet werden können.

Was und wozu?

  • Damit das Finanzinstitut neue Dienstleistungen einführen kann, wirkt der Experte Finanzmarktoperationen unterstützend mit, indem er Vorschläge für schlankere Prozesse erarbeitet.
  • Damit mögliche Probleme entdeckt und aufgezeigt werden können, analysiert die Expertin Finanzmarktoperationen die Organisation und die Methoden des Projektmanagements.
  • Damit ein Kunde erfährt, welche Anlagemöglichkeiten für ihn in optimaler Weise in Frage kommen, beantwortet der Experte Finanzmarktoperationen seine Fragen.
  • Damit die Expertin Finanzmarktoperationen sicherstellen kann, dass die Transaktionsprozesse mit rechten Dingen zugehen, gibt sie den Steuer- und Aufsichtsbehörden die nötigen Auskünfte.

Facts

Zutritt
Bei Prüfungsantritt:

a) Berufliche Grundbildung (EFZ), gymnasiale Maturität, Berufs- oder Fachmaturität oder gleichwertiger Abschluss und

b) 5 Jahre Berufserfahrung im Banken- oder Finanzbereich, in der IT, Buchführung, in Audit oder Compliance oder

c) eidg. Fachausweis (BP), eidg. Diplom (HFP oder HF) oder Fachhochschulabschluss und 3 Jahre Berufserfahrung in den erwähnten Bereichen oder

d) Universitätsabschluss und 2 Jahre entsprechende Berufserfahrung.
Ausbildung
6 Monate berufsbegleitende Weiterbildung.

Hinweis: Die Kurskosten werden teilweise vom Bund übernommen. Absolventen/-innen einer Höheren Fachprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 10'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Wenn die ganzen Analysen und Optimierungsvorschläge für Prozesse, den Kauf und Verkauf von Finanzinstrumenten Früchte tragen, sind das jedes Mal kleine Erfolgserlebnisse. Zudem ist man in dieser Tätigkeit stets in regem Kontakt mit verschiedenen Ansprechpartnern.
Schattenseite
Jeder Beruf, bei dem Risiken minimiert werden müssen, birgt auch die Möglichkeit, dass man sich verschätzt oder etwas zu wenig beachtet hat. Das wirkt sich entsprechend ungut aus und geht am Ende ins Geld.
Berufsalltag
Experten und Expertinnen Finanzmarktoperationen nehmen eine kontrollierende und kommunikative Funktion im Backoffice ein. Unterstützt mit modernster Software, untersuchen sie die Prozesse, Anforderungen, Richtlinien und Standards, die bei den Transaktionen mit Finanzinstrumenten geschehen. Keine anspruchslose Aufgabe. Dennoch sind die Arbeitszeiten regelmässig und man kann sich in verschiedenen Richtungen spezialisieren.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig
wichtig
wichtig

Karrierewege als Experte/-in in Finanzmarktoperationen HFP

Betriebsökonom/in FH (Bachelor)

Betriebswirtschafter/in HF (eidg. Diplom)

Experte/-in in Finanzmarktoperationen HFP

Berufliche Grundbildung (EFZ), Maturität oder Abschluss auf Tertiärstufe (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen