Eidg. Fachausweis

Fachmann/-frau für Entsorgungsanlagen BP

entgegennehmen, aussortieren, kontrollieren, verwerten, entsorgen

Fachmann/-frau für Entsorgungsanlagen BP
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Was macht ein/e Fachmann/-frau für Entsorgungsanlagen BP?

Je mehr Menschen, desto grösser der Abfallberg. Dieser entsteht nicht nur durch private Haushalte, sondern auch durch die Industrie, das Gewerbe und diverse Institutionen, in denen Menschen aktiv sind.

Umso wichtiger ist es, Altholz, Sperrgut, Rückbaumaterial, Sonderabfälle sowie Gewerbe- und Industrieabfälle so gut wie möglich zu entsorgen oder wiederverwertbar zu machen. Dazu müssen die Abfälle erst mal entgegengenommen, sortiert, behandelt und im besten Fall wieder verwertbar gemacht werden, wozu die Fachleute für Entsorgungsanlagen mit fundiertem Fachwissen gerüstet sind. Im Zusammenhang mit der Entsorgung bestehen zahlreiche Qualitätsanforderungen, Gesetze und Verordnungen, welche die Fachmänner und Fachfrauen für Entsorgungsanlagen beachten müssen. Die angenommenen Materialien müssen sie kontrollieren und mit den richtigen Verfahren verwertbar oder deponiefähig machen.

Bei den einzelnen Arbeitsschritten, die sie überwachen, geben sie manchmal Stoffe zur Analyse weiter, führen Messprotokolle, erledigen die Begleitpapiere und organisieren das Verladen und Weiterleiten von aussortierten Materialien.

Was und wozu?

  • Damit ein Kunde mit einer grossen Menge an Industrieabfällen Bescheid weiss, was davon wieder verwertbar gemacht werden kann und für welche Stoffe es sinnvolle Alternativen gibt, berät ihn der Fachmann für Entsorgungsanlagen.
  • Damit die Infrastruktur, die Maschinen und Fahrzeuge stets funktionsfähig sind und eine fachgerechte Entsorgung gewährleistet werden kann, kümmert sich die Fachfrau für Entsorgungsanlagen um deren Instandhaltung
  • Damit die Entsorgungsanlagen emissionsfreier eingesetzt werden können, informiert sich der Fachmann für Entsorgungsanlagen über die modernsten Verfahren und Techniken und gibt diese Infos an die Geschäftsleitung weiter.
  • Damit die Fachfrau für Entsorgungsanlagen die Sonderabfälle, die auf die Deponie gelangen, richtig und gesetzeskonform einordnen kann, kennt und beachtet sie den Schweregrad der Schadstoffe.

Facts

Zutritt
Bei Prüfungsantritt:

a) Lehrabschluss als Recyclist/in EFZ und mind. 2 Jahre Berufserfahrung in einer Entsorgungsan­lage oder

b) anderes eidg. Fähigkeitszeugnis, gymnasiale Maturität, anerkanntes Handelsdiplom und mind. 3 Jahre Berufserfahrung in einer Entsorgungsan­lage oder

c) mind. 5 Jahre Berufserfahrung, ­davon 3 Jahre in einer Entsorgungsanlage.
Ausbildung
22 Tage berufsbegleitende Vorbereitungskurse.

Hinweis: Die Kurskosten werden teilweise vom Bund übernommen. Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
In Anbetracht dessen, das der Klimawandel nicht zuletzt auch durch den achtlosen Umgang mit schadstoffhaltigem Müll und Sondermüll verursacht wird, übernehmen die Fachleute für Entsorgungsanlagen eine äusserst sinnvolle Aufgabe.
Schattenseite
Die zum Teil grossen Mengen von umweltbelastenden Materialien, die täglich in die Entsorgungsanlagen gelangen, können bedrückend sein. Zu viel kann noch immer nicht unschädlich gemacht werden.
Gut zu wissen
Als Fachmann oder Fachfrau für Entsorgungsanlagen weiss man viel über die Deponierung, Sortierung und Aufbereitung von angelieferten Abfällen, aber auch über Betriebsorganisation. Schliesslich muss man die Mitarbeitenden anleiten können, damit die verschiedenen Entsorgungsverfahren reibungslos durchgeführt werden können.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig

Karrierewege als Fachmann/-frau für Entsorgungsanlagen BP

Umweltingenieur/in FH (Bachelor), BSc FH in Erneuerbare Energien und Umwelttechnik

Prozesstechniker/in HF – Logistik, Energie- und Umwelttechniker/in HF (eidg. Diplom)

Logistikleiter/in HFP, Supply Chain Manager/in HFP, Warehouselogistiker/in HFP (eidg. Diplom)

Fachmann/-frau für Entsorgungsanlagen BP

Recyclist/in EFZ oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen