Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Fachmann/-frau Textilpflege EFZ

prüfen, sortieren, waschen, entflecken, reinigen, pressen, bügeln

Fachmann/-frau Textilpflege EFZ
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Stellen wir uns einmal den Wäscheberg für ein 500-Betten-Hotel vor. Das sind Mengen, die nur von Wäschereien zu bewältigen sind. Fachmänner und Fachfrauen Textilpflege übernehmen das Reinigen, Trocknen und Bügeln von Wäsche und Kleidungsstücken in grossem Stil: Wäsche aus Hotels, Restaurants und Krankenhäusern, Berufskleider genauso wie Wäsche und Kleidungstücke aus privaten Haushalten.

Ob die Textilien und Kleidungsstücke gewaschen oder gereinigt werden, stets bezeichnen die Fachleute Textilpflege die Stücke, um sie später dem richtigen Kunden wieder auszuliefern. Sie sortieren die Wäsche und bestimmen die fachgerechte Behandlung.

Für die Pflege setzen sie moderne, elektronisch gesteuerte Maschinen und Anlagen ein. Sie verfügen über vielfältige Kenntnisse, denn sie müssen die Textilien beurteilen, Wasch-, Hilfs- und Reinigungsprodukte gezielt und umweltverträglich einsetzen, die Maschinen richtig nutzen und warten können. Verschmutzungen, die maschinell nicht wegzubringen sind, beseitigen sie vorsichtig von Hand.

Erfahrene Berufsleute beraten die Kundschaft fachgerecht, leiten Mitarbeitende an, planen den Einsatz der Maschinen und übernehmen weitere organisatorische Aufgaben im Unternehmen.

Was und wozu?

  • Damit Textilien der Materialart entsprechend behandelt werden, sortiert die Fachfrau Textilpflege die eingegangenen Wäschestücke. Sie muss die Materialien deswegen gut kennen.
  • Damit die Textilien durch das Waschen oder Reinigen nicht beschädigt werden, wählt der Fachmann Textilpflege das geeignete Programm und gibt genau bemessene Reinigungs- und Waschmittel bei.
  • Damit die Kundin oder der Kunde absolut saubere Wäsche erhält, wird sie von der Fachfrau Textilpflege kontrolliert. Ist noch irgendwo eine Verschmutzung sichtbar, wird das Wäschestück besonders nachbehandelt.
  • Damit z.B. in einem Spital Krankheitserreger nicht durch die Wäsche weiter übertragen werden, legt der Fachmann Textilpflege Waschvorgänge fest, welche die Wäsche keimfrei machen.
  • Damit der Kunde die Wäsche nicht nur gewaschen, sondern auch gebügelt erhält, bearbeitet sie die Fachfrau Textilpflege je nach Wäschestück mit dem entsprechenden Bügelgerät. Manche Stücke bügelt sie von Hand.

Facts

Zutritt
Gut abgeschlossene Volksschule.
Ausbildung
3 Jahre berufliche Grundbildung mit Schwerpunkt Wäscherei oder Textilreinigung.
Sonnenseite
Die Tätigkeit ist verantwortungsvoll und abwechslungsreich: Täglich gilt es neu, sein Fachwissen einzusetzen. Fachleute Textilpflege sind gesuchte Fachkräfte. Sie können bei Eignung ziemlich rasch leitende Positionen übernehmen. Sie haben auch Kontakt zur Kundschaft.
Schattenseite
Trotz bestem Fachwissen kann es vorkommen, dass ein Wäschestück beschädigt wird. Das ist immer unangenehm. Es gibt auch schwierige Kunden.
Berufsalltag
Mit einer Waschküche, wie wir sie von Zuhause her kennen, hat der Arbeitsort der Fachleute Textilpflege nur wenig zu tun. Textilreinigungen sind modern ausgestattete Betriebe, die es erlauben, dass auf die verschiedenen Kundenwünsche kompetent und effizient eingegangen werden kann.

TOP 10 Anforderungen

sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
wichtig
wichtig
sehr wichtig

Karrierewege

Verschiedene Weiterbildungskurse von Berufs- oder Berufsfachschulen oder des Verbandes Textilpflege Schweiz (VTS). Aufstieg: Gruppenleiter/in, Abteilungsleiter/in, Filialleiter/in.

Eigenes Textilreinigungsgeschäft

Techniker/in HF – Textil (eidg. Diplom)

Textilmeister/in HFP (eidg. Diplom)

Reinigungstechnologe/-in, Hygiene- und RABC-Beauftragte/r in Wäschereien oder Grundkurs "Wäscherei" (Ausbildung in Deutschland)

Fachmann/-frau Textilpflege EFZ

Abgeschlossene Volksschule

Komplettes Berufsporträt herunterladen