Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Fachmonteur/in VSSM

montieren, verdrahten, verbinden, messen, testen, einstellen

Fachmonteur/in VSSM

Beschreibung

Fachmonteure und Fachmonteurinnen VSSM arbeiten als selbstständige Monteure bzw. Monteurinnen oder als Chefmonteure bzw. -monteurinnen in grösseren Betrieben. Sie verfügen über ein breites Fachwissen im Montagebereich inklusive Trockenbau und organisieren und leiten Montagen.

Die Fachkräfte kennen sich mit Befestigungstechniken und Konstruktionen aus und können auch komplexe Montagearbeiten professionell umsetzen. Sie tragen Mitverantwortung im Bereich Gesundheitsschutz und kennen die Möglichkeiten, Normen, Hilfsmittel und Vorschriften für richtiges Beladen und Transportieren. Sie führen ein sorgfältiges Abrechnungswesen und kennen die wichtigsten Richtpreise.

Fachmonteure und -monteurinnen vertreten das Unternehmen bei Kundinnen und Kunden und treten ihnen gegenüber zuvorkommend und kompetent auf. Auf der Baustelle können sie Lernende ausbilden.

Was und wozu?

  • Damit er auch bei unerwarteten Montagesituationen adäquat reagieren kann, antizipiert der Fachmonteur alle möglichen Hindernisse, die während der geplanten Montage auftreten könnten und überlegt sich bereits im Vorfeld einen effizienten Lösungsweg.
  • Damit die montierten Gegenstände später auch halten, was sie versprechen, berücksichtigt die Fachmonteurin sämtliche aktuellen Normen im Brand- und Schallschutz sowie verschiedene Befestigungstechniken.
  • Damit sich die Kundin geschätzt und kompetent beraten fühlt, kommuniziert der Fachmonteur als seriöser Vertreter des Unternehmens zuvorkommend und kundenorientiert.
  • Damit die Montage effizient durchgeführt werden kann, vermittelt die Fachmonteurin einfühlsam zwischen Kunden, Bauherrschaft, Architektinnen, Mitarbeitenden und Lernenden.

Facts

Zutritt
a) Abgeschlossene berufliche Grundbildung als Schreiner/in EFZ oder Zimmermann/Zimmerin EFZ sowie mindestens 1 Jahr Montageerfahrung oder

b) abgeschlossene berufliche Grundbildung als Schreinerpraktiker/in EBA sowie mindestens 5 Jahre Berufspraxis (davon 3 Jahre als Monteur/in) oder

c) Tätigkeit als angelernte/r Monteur/in sowie 10 Jahre Berufspraxis (davon 5 Jahre als Monteur/in).
Ausbildung
1 Semester berufsbegleitende Weiterbildung.

Schwerpunkte: erfolgreiches Umsetzen von Montageaufträgen, Umgang mit Kunden, Bauherrschaft und Architekten, Mitarbeitenden und Lernenden, Kommunikation, Verhalten auf der Baustelle, Konstruktionen und Umgang mit Brandschutz/Schallschutz/Wärmeschutz, Befestigungstechnik, Trockenbau, Umgang und Analyse bei unerwarteten Situationen, Rapportwesen, Arbeitssicherheit und Ladungssicherung sowie Pflege und Reparaturen von Oberflächenbehandlungen.

Abschluss: Fachmonteur/in VSSM (Diplom vom Verband Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten VSSM).
Sonnenseite
Fachmonteure und Fachmonteurinnen kümmern sich gewissenhaft um die Logistik für Montagearbeiten und übernhemen die Verantwortung für die wirtschaftliche Ausführung der Ausführung. Es ist ein gutes Gefühl, wenn am Ende des Arbeitstages alles so zusammengeschraubt ist, wie es sein soll.
Schattenseite
Manchmal kommen Fachmonteure und Fachmonteurinnen nicht so schnell voran, weil sie sämtliche Richtlinien zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz befolgen müssen. Das kann frustrierend sein, aber Sicherheit und Schutz gehen nun mal vor.
Berufsalltag
Fachmonteure und Fachmonteurinnen sind die idealen Fachkräfte für Montagen und Servicearbeiten. Sie kennen sich unter anderem mit Befestigungstechniken und Konstruktionen aus und setzen auch komplexe Montagearbeiten professionell um. Auf dem Arbeitsmarkt sind sie gefragt.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig
wichtig
sehr wichtig

Karrierewege

Fertigungsspezialist/in VSSM (Weiterbildung)

Fachmonteur/in VSSM

Schreiner/in EFZ, Zimmermann/Zimmerin EFZ oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)