Fahrzeugschlosser/in EFZ

messen, formen, biegen, schweissen, schrauben, montieren, reparieren

Fahrzeugschlosser/in EFZ
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Schwere Fahrzeuge stehen täglich im Mittelpunkt der Arbeit von Fahrzeugschlossern und Fahrzeugschlosserinnen: Sie fertigen Aufbauten und Anhänger für Nutz- und Spezialfahrzeuge wie Sattelschlepper, Kühlwagen, Transportwagen, Lastwagen mit Kranaufbauten, Reisecars oder Feuerwehrwagen.

Zum Aufbau gehören sämtliche Komponenten, die auf das angelieferte Chassis (Fahrzeugunterbau mit montierten Achsen, Getriebe und Motor) gebaut sind. Die Fahrzeuge müssen einerseits den Vorschriften des Verkehrsgesetzes genügen, andererseits den täglichen, oft extremen Belastungen (z.B. auf dem Bau) standhalten können.

Fahrzeugschlosser und Fahrzeugschlosserinnen arbeiten nach technischen Zeichnungen. Je nach Einsatz eines Fahrzeugs verarbeiten sie Leichtmetall, Baustahl oder Kunststoff, die als Profile, Bleche oder vorgeformte Teile vorliegen. Meistens sind sie im Team mit anderen Mitarbeitenden an einem Fahrzeug tätig. Sie führen auch anfallende Unterhalts- und Reparaturarbeiten aus, die z.B. durch Abnutzung oder einen Unfall nötig geworden sind.

Was und wozu?

  • Damit der Fahrzeugschlosser die gefertigten Einzelteile zusammenbauen kann, beherrscht er die verschiedenen Schweisstechniken.
  • Damit die Fahrsicherheit gewährleistet ist, arbeitet die Fahrzeugschlosserin exakt und hält sich genau an die Vorgaben.
  • Damit Unternehmen und Dienste wie Feuerwehr oder Sanität im Einsatz über praktische Fahrzeuge verfügen, baut sie der Fahrzeugschlosser gemäss Kundenwünschen um und rüstet sie mit den notwendigen Vorrichtungen und Zubehör aus.
  • Damit sich später niemand an Unebenheiten am Metall verletzen kann, verputzt die Fahrzeugschlosserin die Schweissnähte.
  • Damit der Fahrzeugaufbau stabil ist und der jeweiligen Beanspruchung standhält, erstellt der Fahrzeugschlosser ein solides Aufbau-Gerippe, an das er danach die Anbauteile montiert.
  • Damit beschädigte Nutzfahrzeuge wieder eingesetzt werden können, repariert sie die Fahrzeugschlosserin und testet die Funktionsfähigkeit der verschiedenen Einrichtungen.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Volksschule, Schnupperlehre und Eignungstest. Gute Leistungen in Mathematik, Geometrie und technischem Zeichnen sind vorteilhaft.
Ausbildung
4 Jahre berufliche Grundbildung.
Sonnenseite
Fahrzeugschlosser und Fahrzeugschlosserinnen bauen meist Einzelanfertigungen, manchmal auch kleine Serien. Sie haben darum immer wieder neue Aufgaben zu lösen: Das macht die Arbeit abwechslungsreich.
Schattenseite
Zur Metallbearbeitung werden auch Maschinen eingesetzt, die Lärm verursachen.
Berufsalltag
Die Haupttätigkeit der Fahrzeugschlosser und Fahrzeugschlosserinnen besteht aus der Metallbearbeitung. Tagtäglich formen, bearbeiten und montieren sie die Teile mit verschiedenen Techniken. Sie sehen den Fahrzeug-Aufbau vor sich entstehen. Dank ihrem handwerklichen Berufskönnen stehen ihnen viele interessante Möglichkeiten offen.

TOP 10 Anforderungen

sehr wichtig
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar

Karrierewege als Fahrzeugschlosser/in EFZ

Weiterbildungsangebote der Carrosserie Suisse. Aufstieg: Abteilungsleiter/in, Betriebsleiter/in, Fachexperte/-in.

Automobilingenieur/in FH, Maschineningenieur/in FH (Bachelor)

Techniker/in HF Maschinenbau oder dipl. Techniker/in HF Elektrotechnik (eidg. Diplom)

Betriebsleiter/in Carrosserie HFP (eidg. Diplom)

Carrosseriewerkstattleiter/in BP – Fahrzeugbau (eidgenössischer Fachausweis)

Werkstattkoordinator/in im Carrosseriegewerbe, Carrosseriefachmann/-frau – Fahrzeugbau (Branchenzertifikate)

Fahrzeugschlosser/in EFZ

Abgeschlossene Volksschule

Komplettes Berufsporträt herunterladen