Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Formenpraktiker/in EBA

sägen, schleifen, feilen, bohren, laminieren, kleben, fräsen

Formenpraktiker/in EBA

Beschreibung

Formenpraktiker und Formenpraktikerinnen stellen Formen und Modelle für verschiedene Industriezweige her, wo sie für verschiedene Verfahren und Anwendungen verwendet werden. Aufgrund des Auftrages suchen sie eine praktische Lösung und konstruieren die Form oder das Modell und fertigen diese manuell oder maschinell an. Sie führen die Arbeiten nach Anweisungen und Vorgaben der Vorgesetzten. Selbständig oder im Team aus.

Formenpraktiker und Formenpraktikerinnen arbeiten meist für die Guss- und Kunststoffindustrie, für den Fahrzeug- oder den Flugzeugbau. Mit verschiedenen Werkzeugen und Maschinen wie Dreh-, Fräs-, Bohr- und Schleifmaschinen bearbeiten sie verschiedene Metalle, feste und flüssige Kunststoffe und Holz. Sie sägen, kleben und feilen. Sie biegen, stanzen und kanten. Sie schrauben, löten und nieten. Bei ihrer Arbeit setzen sie auch computergesteuerte Maschinen ein, welche von ihren Vorgesetzten programmiert und eingerichtet, und von ihnen überwacht werden.

Am Ende des Arbeitstages prüfen die Formenpraktiker und Formenpraktikerinnen die Qualität der Werkstücke, räumen den Arbeitsplatz auf. Falls nötig, warten sie die Maschinen und sorgen dafür, dass diese wieder einwandfrei funktionieren. Die getane Arbeit halten sie schriftlich in einem Arbeitsrapport fest.

Was und wozu?

  • Damit Industriezweige die Maschinen- und Kunststoffindustrie, die Metallgiesserei oder den Fahrzeug- und Flugzeugbau stets über die benötigten Formen und Modelle verfügen, konstruiert und fertigt diese der Formenpraktiker.
  • Damit keine wertvolle Arbeitszeit verschwendet wird, bereitet die Formenpraktikerin vor der eigentlichen Arbeitstätigkeit den Arbeitsplatz vor, legt die benötigten Werkzeuge bereit und richtet die Maschinen ein.
  • Damit die Formen exakt den Bedürfnissen der Kundschaft entsprechen, hält sich der Formenpraktiker bei der Fertigung der Werkstücke genau an die Vorgaben der technischen Zeichnungen.
  • Damit ihre Sicherheit stets gewährleistet ist, hält sich die Formenpraktikerin an die Sicherheitsvorschriften. Wenn sie gefährliche Stoffe verwendet, schützt sie sich mit Handschuhen und Schutzbrille, bei Lärm trägt sie einen Gehörschutz.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Volksschule.
Ausbildung
2 Jahre berufliche Grundbildung, Abschluss eidgenössisches Berufsattest. 1 Tag pro Woche ist Berufsfachschulunterricht, der zusammen mit den Mechanikpraktikern und Mechanikpraktikerinnen stattfindet. Überbetriebliche Kurse runden die praktische und theoretische Bildung ab. Abschluss: Eidg. Berufsattest. Wer gute Leistungen bringt, kann anschliessend ins zweite Lehrjahr der Grundbildung Formenbauer/in EFZ einsteigen. Die Tätigkeiten sind ähnlich; der Beruf ist jedoch anspruchsvoller und der Schulstoff schwieriger. Zudem ist die Verantwortung grösser.
Sonnenseite
Formenpraktiker und Formenpraktikerinnen laufen beim Formenbau bau zu Höchstform auf. Sie fertigen ihre Formen, Werkzeuge und Modelle professionell und mit höchster Präzision. Ihr handwerkliches Geschick und ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein sind dabei wichtige Kernkompetenzen.
Schattenseite
Der Formenbau ist ein hart umkämpfter Industriezweig, in dem vor allem Oberflächenbeschaffenheit, Oberflächengenauigkeit und kurze Lieferzeiten ausschlaggebend sind. Um marktfähig zu bleiben, muss mit unbedingter Genauigkeit gearbeitet werden.
Berufsalltag
Formenpraktiker und Formenpraktikerinnen arbeiten meist in kleineren und mittelgrossen Modellbaubetrieben und Giessereien. Die Chancen auf dem Stellenmarkt sind gut, da die Fachkräfte vielseitig einsetzbar sind, weil sie gewohnt sind, mit verschiedenen Materialien und Maschinen zu arbeiten.

TOP 10 Anforderungen

sehr wichtig
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig

Karrierewege

Weiterbildungsangebote von Berufsfachschulen, von SWISS FORM und anderen Fachverbänden.

Produkt- und Industriedesigner/in FH, Maschineningenieur/in FH (Bachelor)

Techniker/in HF Maschinenbau, Techniker/in HF Metallbau (eidg. Diplom)

Prozessfachmann/-frau BP (eidg. Fachausweis)

3D-CAD-Konstrukteur/in, CAM-Fräser/in (Spezialisierung)

Formenbauer/in EFZ (Einstieg ins 2. Lehrjahr)

Formenpraktiker/in EBA

Abgeschlossene Volksschule