Eidg. Diplom

Führungsexperte/-in Justizvollzug HFP

planen, führen, leiten, begleiten, eingreifen, vermitteln, durchsetzen

Führungsexperte/-in Justizvollzug HFP
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Führungsexperten und Führungsexpertinnen Justizvollzug arbeiten als Führungskräfte in staatlichen und privaten Institutionen des Freiheitsentzugs (Gefängnissen). Dort sind sie verantwortlich für Ordnung und Sicherheit sowie für die Betreuung und die Haftbedingungen der inhaftierten Personen. Sie gewährleisten den gesetzeskonformen Freiheitsentzug der Straftäter und Straftäterinnen und stellen dabei die Menschen und deren Wohl ins Zentrum ihrer Arbeit.

Die Expertinnen und Experten berücksichtigen bei ihrer Arbeit stets die gesetzlichen Vorgaben und internen Richtlinien, damit in ihrer Institution kein Chaos ausbricht. Gibt es unter den Inhaftierten trotzdem mal Streit, greifen sie ein, vermitteln und treffen falls nötig Entscheidungen. Dabei können sie mit der Unterstützung ihres beruflichen Umfelds rechnen: gut ausgebildete Mitarbeitende, Verantwortliche anderer Bereiche, Vorgesetzte sowie externe Stellen, wie Vollzugsbehörden, Bewährungsdienste, die Staatsanwaltschaft, Gerichte, die Polizei, Ärzte oder Sozialdienste.

Führungsexperten und Führungsexpertinnen Justizvollzug gestalten die Entwicklung ihrer Institution punkto Sicherheit und Ordnung, Arbeitsklima unter den Mitarbeitenden, Haftbedingungen, Haltung gegenüber den inhaftierten Personen und Wirtschaftlichkeit mit. Sie stehen stets im Spannungsfeld zwischen Politik und Öffentlichkeit, gesetzlichem Auftrag, Bedürfnissen und Ansprüchen der inhaftierten Personen und verfügbaren Ressourcen. Das erfordert eine dicke Haut, Stressresistenz und Belastbarkeit.

Was und wozu?

  • Damit der richterlich verfügte Freiheitsentzug des Straftäters vollzogen werden kann, stellt der Führungsexperte Justizvollzug die angemessene Betreuung der inhaftierten Person sicher.
  • Damit die Inhaftierte nach ihrer Haftstrafe wieder ins Leben zurück findet, unterstützt sie die Führungsexpertin Justizvollzug bei der Wiedereingliederung in die Gesellschaft indem sie ihre sozialen Kompetenzen fördert.
  • Damit seine Arbeit im multikulturellen Umfeld funktioniert, handelt der Führungsexperte Justizvollzug stets professionell und vorurteilslos mit einer respektvollen Grundhaltung.
  • Damit die Mitarbeitenden wissen, wie sie die inhaftierten Personen betreuen sollen, zeigt es ihnen die Führungsexpertin Justizvollzug und übernimmt damit die Verantwortung für einen komplikationsarmen Vollzugsalltag.

Facts

Zutritt
Bei Prüfungsantritt:

a) Einwandfreier Leumund, eidg. Fachausweis als Fachmann/-frau für Justizvollzug sowie mind. 5 Jahre Berufspraxis im Freiheitsentzug oder anderer Abschluss auf Tertiärstufe und gleichwertige Kenntnisse im Freiheitsentzug.

b) Zum Zeitpunkt der Prüfung ausgewiesene Tätigkeit von mind. 18 Monaten als Führungsperson in einer Vollzugseinrichtung des Freiheitsentzugs

c) Erforderliche Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen und Diplom­arbeit.
Ausbildung
2 Jahre berufsbegleitende Weiterbildungskurse (total 45 Tage). Hinweis: Die Kurskosten werden teilweise vom Bund übernommen. Absolventen/-innen einer Höheren Fachprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 10'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Führungsexperten und Führungsexpertinnen im Justizvollzug sind eine tragende Säule des Rechtsstaates und des Justizsystems und leisten einen wesentlichen Beitrag zum Schutz der Bevölkerung. Durch ihre reflektierte Haltung tragen sie dazu bei, dass der Sinn des Freiheitsentzuges von der Bevölkerung und in der Politik verstanden und akzeptiert wird. Gleichzeitig setzten sie sich stets für die Achtung der Menschenwürde und die Wahrung der Grundrechte ein.
Schattenseite
Die Experten und Expertinnen müssen oft selbstständig und unmittelbar schwierige Entscheidungen treffen. Das ist nicht immer einfach.
Berufsalltag
Führungsexperten und Führungsexpertinnen Justizvollzug arbeiten als Führungskräfte in Untersuchungsgefängnissen sowie in Institutionen des Straf- und Massnahmenvollzugs und der ausländerrechtlichen Administrativhaft.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
wichtig

Karrierewege als Führungsexperte/-in Justizvollzug HFP

Weiterbildungsangebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie des Schweizerischen Kompetenzzentrums für den Justizvollzug.

MAS in Public Management oder MAS in Dissozialität, Delinquenz, Kriminalität und Integration

Sozialarbeiter/in FH (Bachelor)

Sozialpädagoge/-in HF (eidg. Diplom)

Führungsexperte/-in Justizvollzug HFP

Fachmann/-frau für Justizvollzug BP oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen