Gemmologe/-in

prüfen, kontrollieren, dokumentieren, schätzen

Gemmologe/-in
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Gemmologen und Gemmologinnen sind Fachleute für geschliffene Edelsteine wie Diamanten, Saphire, Smaragde oder Rubine, aber auch für organische Substanzen wie Perlen, Korallen, Bernstein usw. Sie prüfen diese Edel- und Schmucksteine auf Echtheit und Reinheit, ermitteln ihr Gewicht, ihre Farbe und begutachten auch den Schliff. Dazu arbeiten sie mit speziellen Instrumenten wie Mikro-, Spektro- und Polariskopen, mit Reflekto- und Refraktometern, Karatwaagen und Thermotestern. Erst so können Gemmologen und Gemmologinen die Echtheit der Edel- und Schmucksteine garantieren und ihren Wert festsetzen. Den Grad der Reinheit bestimmen sie durch die Ermittlung von Einschlüssen, die je nach Anzahl und Ausprägung den Wert eines Edelsteins schmälern können.

Absolute Diskretion und Integrität sind beim Umgang mit den meist sehr wertvollen Schmuckstücken unabdingbar. Die europäische Zentrale dieses Berufes (in seiner Ausübung) ist Amsterdam.

Was und wozu?

  • Damit ein Auktionshaus den Wert eingereichter Schmuckstücke, die Edelsteine aufweisen, bestimmen kann, prüft der Gemmologe die Juwelen auf ihre Echtheit, Reinheit und bestimmt ihren Wert auch anhand ihrer Grösse.
  • Damit ein Handelsbetrieb für Edelsteine die genauen Spezifikationen einer Lieferung von Saphiren erhält, prüft und deklariert die Gemmologin die einzelnen Stücke nach allen Regeln ihrer Kunst.
  • Damit eine Erbin den Wert der hinterlassenen Schmuckstücke der Versicherung angeben kann, bestimmt der Gemmologe ein Set von Diamant-, Smaragd- und Topasohrringen.
  • Damit die Gemmologin die Echtheit und den wahren Wert eines Alexandriten bestimmen kann, setzt sie ihn unter anderem einer natürlichen und künstlichen Lichtquelle aus.

Facts

Zutritt
Absolvierte Kurse und Workshops der Berufsschule für Gestaltung Zürich sowie vom SSEF.

Vorteilhaft ist ein Abschluss als Detailhandelfachmann/-frau EFZ für Uhren/Schmuck/Edelsteine oder Goldschmied/in EFZ.
Ausbildung
Ausbildung in Form von Lektionen und Kursen verschiedener Stufen, verteilt auf 1 Jahr
Sonnenseite
Gemmologen und Gemmologinnen bewegen sich in einer eigenen Welt, der Welt der Edel- und Schmucksteine. Ihre Arbeit dreht sich somit immer um kleine Wunder, die zum Teil während Millionen von Jahren entstanden sind. Das alleine macht den Beruf so faszinierend.
Schattenseite
Es kommt zwar äusserst selten vor, doch ein Edel- oder Schmuckstein kann bei der Expertise auch mal zu Schaden kommen. Für solche Vorkommnisse gibt es zwar Versicherungen, aber Unikate sind nie wirklich ersetzbar.
Berufsalltag
Gemmologen und Gemmologinnen können für Bijouterien, Auktionshäuser oder gemmologische Laboratorien tätig sein, wobei sie meist noch einer weiteren, dem Beruf verwandten Tätigkeit nachgehen. Eine Vollzeitbeschäftigung finden die Berufsleute in der Regel nur im Ausland, im internationalen Edelsteinhandel.

TOP 10 Anforderungen

sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
wichtig
wichtig

Karrierewege als Gemmologe/-in

SGG: Kurse zum Erwerb des geschützten Titels «Experte/Expertin SGG für Edelsteine»; SSEF: obligat. Kurse für SGG-Mitglieder + Fortbildungskurse (mit ETH Zürich + Uni Basel); DGG: div. Kurse, Lehrgänge.

Edelsteinhändler/in

Experte/-in SGG für Edelsteine (geschützter Titel)

Gemmologe/-in

Kurse der Berufsschule für Gestaltung oder gleichwertige Vorbildung (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen