Eidg. Diplom

Heizungsmeister/in HFP

anleiten, koordinieren, organisieren, berechnen, veranlassen, überwachen

Heizungsmeister/in HFP
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Was macht ein/e Heizungsmeister/in HFP?

Nicht jeder kennt die verschiedenen Heizsysteme oder welches davon in welchem Gebäude am sinnvollsten ist. Wie und wo dieses dann installiert werden muss, wie viel es kostet und welche technischen, organisatorischen und administrativen Aufgaben damit einhergehen, ist Sache der Heizungsmeister und Heizungsmeisterinnen.

Sie sind die Ansprechpartner für die Bauführung und natürlich ihre Auftraggeber, wenn es um Heizungsinstallationen geht. In Grossunternehmen sind es mehrheitlich Führungsaufgaben, die sie vom Büro aus koordinieren und auf der Baustelle überwachen. In Kleinbetrieben sind die Heizungsmeister und -meisterinnen oft die Inhaber und legen bei der Installation der Heizsysteme selbst Hand an. Doch bevor es zur Ausführung kommt, erstellen sie für ihre Auftraggeber Konstruktionsvorschläge, berechnen die Kosten, setzen Offerten auf, bestellen das nötige Material und koordinieren die Personaleinsätze. Dank guter Planung und Organisation stellen sie sicher, dass die Ausführungsarbeiten fachgerecht und rechtzeitig umgesetzt werden.

Zu ihren Führungspflichten gehören auch die Abrechnungen der Sozialversicherungen von Mitarbeitenden, die Betreuung der Lernenden sowie die Personalbeschaffung, Marketingmassnahmen und natürlich die Kundenbetreuung.

Was und wozu?

  • Damit die Lernenden bei der Installation von Heizsystemen auf der Baustelle praktische Erfahrungen sammeln können, instruiert sie der Heizungsmeister bei verschiedenen Ausführungsarbeiten.
  • Damit es bei Lieferungsengpässen von Bauteilen auf der Baustelle nicht zu Verzögerungen kommt, disponiert die Heizungsmeisterin die Personaleinsätze um und bespricht sich mit der Bauherrschaft.
  • Damit die Heizsysteme nach der Montage voll funktionsfähig sind, überprüft der Heizungsmeister sie bei Inbetriebnahme auf die Einhaltung der vorgegebenen Normen und Richtlinien.
  • Damit der Betrieb für Heizungsinstallationen regelmässig Aufträge erhält, veranlasst die Heizungsmeisterin verschiedene Werbemaßnahmen und akquiriert neue Kundschaft telefonisch oder per E-Mail.

Facts

Zutritt
Bei Prüfungsantritt:

a) Chefmonteur/in Heizung BP mit eidg. Fachausweis oder gleichwertiger Abschluss und

b) anschliessend mind. 4 Jahre Berufserfahrung in der Heizungsbranche sowie

c) die erforderlichen Module bzw. gleichwertige Abschlüsse.
Ausbildung
Je nach Anbieter: 2 Jahre berufsbegleitend oder in 2- bis 3-wöchigen Kursblöcken von insgesamt 18 Wochen.

Hinweis: Die Kurskosten werden teilweise vom Bund übernommen. Absolventen/-innen einer Höheren Fachprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 10'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Wenn es bei der Projektleitung von Bauvorhaben Möglichkeiten gibt, Heizsysteme zu empfehlen und zu installieren, die besonders nachhaltig und energiesparend sind, ist das nebst dem finanziellen auch ein persönlicher Erfolg.
Schattenseite
Nicht oder zu spät zahlende Kunden, Lieferungsverzögerungen, hohe Kundenerwartungen bei kleinen Budgets, es kann nicht immer rund laufen. Verantwortlich sind immer die Führungskräfte.
Gut zu wissen
Ob man als Heizungsmeister oder Heizungsmeisterin eine Abteilung leitet oder die Geschäftsführung eines Installationsbetriebes übernimmt, kunden- und serviceorientiertes Denken und Handeln ist stets gefragt. Heizsysteme braucht es zwar immer, die Aufträge sind jedoch wie bei anderen Berufen im Baubereich auch konjunkturabhängig.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig

Karrierewege als Heizungsmeister/in HFP

Gebäudetechnikingenieur/in FH, Energie- und Umwelttechnikingenieur/in FH (Bachelor)

Gebäudetechniker/in HF, Gebäudeautomatiker/in HF (eidg. Diplom)

Heizungsmeister/in HFP

Chefmonteur/in Heizung mit eidg. Fachausweis oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen