Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Eidg. Fachausweis

Immobilienbewerter/in BP

beurteilen, einschätzen, prüfen, ermitteln, nachvollziehen

Immobilienbewerter/in BP

Beschreibung

Für die Einschätzung von Immobilien gibt es verschiedene Standards, Normen, Gesetze und Bestimmungsmethoden, nach denen sich die Immobilienbewerter und Immobilienbewerterinnen richten. Dabei geht es nicht nur um Ein- oder Mehrfamilienhäuser, Industriebauten oder Gewerberäume. Auch der Wert von Bauland, Sport- oder Freizeitanlagen muss ermittelt werden. Das Fachwissen der Immobilienbewerter ist von daher ziemlich breit. Sie müssen zum Beispiel den Zustand, das Alter, die Baumaterialien und Konstruktion der Objekte einschätzen können, sich auskennen im Raumplanungs- und Baurecht, in der kommunalen Bau- und Zonenordnung sowie bei den nationalen und internationalen Standards.

Um mit ihren Analysen einen möglichst genauen Einschätzungsbericht erstellen zu können, verfolgen Immobilienbewerter auch das Angebot und die Nachfrage auf dem Immobilienmarkt, berücksichtigen die Konjunkturentwicklung und politische Vorkommnisse. Somit haben sie eine solide Grundlage, wenn es um die Werteinschätzung, den Kauf oder Verkauf von Immobilien geht.

Was und wozu?

  • Damit der Immobilienbewerter den Zustand einer älteren Wohnsiedlung, die zum Verkauf aussteht, bestimmen kann, prüft er u.a. die Baumaterialien, Bauteile und Konstruktionen mit Hilfe von Fachleuten.
  • Damit die Fläche und das Volumen eines Fabrikgeländes korrekt berechnet werden kann, orientiert sich die Immobilienbewerterin an der kommunalen Bau- und Zonenordnung sowie an den Bestimmungen des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins SIA.
  • Damit im Gutachten für ein Mehrfamilienhaus alles vollständig und korrekt ist, überprüft der Immobilienbewerter den Grundbucheintrag und stützt sich auf seine Kenntnisse im ZGB, OR sowie im Umwelt- und Baurecht.
  • Damit die Immobilienbewerterin ihrem Kunden eine erste grobe Einschätzung über eine Industrie-Liegenschaft geben kann, stützt sie sich auf bewährte Bestimmungsmethoden, beachtet die gängigen nationalen Standards und den Lagewert des Objektes.

Facts

Zutritt
a) Abgeschlossene Berufsausbildung mit EFZ, Maturität oder Handelsdiplom, eidg. Fachausweis, Diplom einer höheren Fachprüfung, einer höheren Fachschule oder Fachhochschulabschluss sowie

b) mind. 3 Jahre Vollzeit-Berufstätigkeit in der Immobilienwirtschaft oder

c) 5 Jahre hauptberufliche Tätigkeit in der Immobilienwirtschaft und

d) in jedem Fall kein Eintrag im Strafregister.
Ausbildung
Je nach Anbieter: Berufsbegleitende Lehrgänge von 1 bis 1 ½ Jahren.

Abschluss: Immobilienbewerter/in BP mit eidg. Fachausweis.
Sonnenseite
Für Immobilienbewerter oder -bewerterinnen sind abwechslungsreiche Aufträge garantiert. Da die Objekte ihrer Analysen von ihrer Grösse, Lage und Art immer wieder anders sind, sind auch die Quellen ihrer Ermittlungen unterschiedlich, nicht zuletzt durch den Kontakt mit verschiedenen Fachleuten.
Schattenseite
Wenn bei der Wertbestimmung einer Immobilie oder von Bauland die Dokumente unvollständig oder unauffindbar sind, können die Ermittlungen langwierig oder mühsam werden. Zum Beispiel dann, wenn rechtliche Fragen auftauchen.
Berufsalltag
Da der Immobilienmarkt stark konjunkturabhängig ist und den Wert von Kaufobjekten beeinflussen kann, nehmen die Berufsleute am Wirtschaftsgeschehen Teil. Sie wissen, was sie verfolgen und berücksichtigen müssen, um detaillierte und genaue Werteinschätzungen vornehmen zu können. Je aussagekräftiger diese ausfallen, desto grösser ist die Chance auf weitere Aufträge.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig

Karrierewege

Eigenes Unternehmen als selbständige/r Immobilienbewerter/in.

Betriebsökonom/in FH, Facility Manager/in FH (Bachelor)

Bauprojekt- und Immobilienmanager/in NDS HF

Betriebswirtschafter/in HF (eidg. Diplom)

Treuhandexperte/-in HFP, Immobilientreuhänder/in HFP, Leiter/in Facility Management HFP (eidg. Diplom)

Immobilienbewerter/in BP

Berufliche Grundbildung (EFZ) oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)