Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Eidg. Diplom

Kommunikationsleiter/in HFP

kommunizieren, leiten, führen, besprechen, offerieren, organisieren, koordinieren

Kommunikationsleiter/in HFP

Beschreibung

Für Werbekampagnen braucht es zu Beginn einiges mehr als gute Ideen. Diesen geht oft eine umfangreiche Marktanalyse voraus, das Projekt muss gut geplant, die Vertriebskanäle müssen festgelegt werden und die Produktion soll reibungslos ablaufen.

Um diesen ganzen Prozess kümmern sich die Kommunikationsleiter und Kommunikationsleiterinnen, sei es für Produkte oder Dienstleistungen. Für die Marktanalyse müssen zuerst wichtige Informationen zur Konkurrenz, doch vor allem zur Zielgruppe, ihre Bedürfnisse, Erwartungen und ihr Verhalten, beschafft werden. Mit der Analyse dieser Daten und in Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung entwickeln die Leiter und Leiterinnen dann eine Strategie. Das daraus entstehende Kommunikationskonzept beinhaltet u.a. die am besten geeigneten Medienkanäle. Das können Print- oder Online-Medien, Social-Media-Plattformen oder Events sein.

Für die Umsetzung haben die Kommunikationsleiter und -leiterinnen mit Grafikern, Textern, Redakteuren, Fotografen und anderen Mediengestaltern zu tun. Diese visualisieren und vermitteln das Konzept so, dass sich die Zielgruppe angesprochen fühlt, das Produkt im besten Fall kauft oder die Dienstleistung in Anspruch nimmt. Die Leiter und Leiterinnen kümmern sich auch um die Einhaltung der Termine und des Werbebudgets und sind zugleich Ansprechpersonen für ihre Auftraggeber.

Was und wozu?

  • Damit der Kommunikationsleiter für eine grössere Werbekampagne einen Budgetplan erstellen kann, holt er u.a. auch Kostenvoranschläge von externen Fachleuten und Event-Organisationsfirmen ein.
  • Damit die Lancierung eines neuen Produktes für Jugendliche gelingt, stellt die Kommunikationsleiterin verschiedene Informationen und Statistiken zu Social-Media-Kampagnen zusammen.
  • Damit der Kommunikationsleiter der Geschäftsleitung ein neues Werbekonzept vorstellen kann, erstellt er eine informative und ansprechende PowerPoint-Präsentation.
  • Damit die Kommunikationsleiterin die Zielgruppe für eine neue Dienstleistung und deren Vermarktung besser kennenlernt und definieren kann, stützt sie sich auf Marktanalysen zum Kaufverhalten.

Facts

Zutritt
a) Eidg. Fachausweis als Kommunikationsfachmann/-frau BP oder PR-Fachmann/-frau BP und 2 Jahre Berufserfahrung als Kommunikations- oder Werbeleiter/in bzw. -berater/in oder

b) Marketingfachmann/-frau BP, höhere Fachprüfung im kaufmännischen Bereich oder Abschluss einer höheren Fachschule bzw. Fachhochschule und 3 Jahre Berufspraxis in der Unternehmens- oder Marketingkommunikation, davon mind. 2 Jahre in einer Führungsfunktion oder

c) gymnasiale Maturität, Fach- oder Berufsmaturität oder gleichwertiger Abschluss und 5 Jahre Berufspraxis in der Unternehmens- und Marketingkommunikation, vorzugsweise im Bereich Werbung, davon 2 Jahre in einer Führungsfunktion.
Ausbildung
2 Jahre Weiterbildungskurse.

Hinweis: Die Kurskosten werden teilweise vom Bund übernommen. Absolventen/-innen einer Höheren Fachprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 10'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Kommunikationsleiter und -leiterinnen können ihr analytisches Flair einsetzen, daraus eine Strategie entwickeln und die Umsetzung bis zum Ende begleiten. Die Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung und gleichzeitig den Kreationsteams ist anregend und spannend.
Schattenseite
Kurz vor einer Kampagnen-Präsentation oder einem Kampagnenstart kann es für die Berufsleute hektisch werden. Je nach Arbeitgeber können die Budgets beachtlich und der Druck entsprechend hoch sein.
Berufsalltag
Sind die Leiter und Leiterinnen in einer kleinen Kommunikationsagentur tätig, ist ihr Arbeitsalltag anders als in der Werbeabteilung eines Grossunternehmens, wo sie mit Marketingfachleuten oder -planern zusammenarbeiten. Überstunden, aber auch grosse Erfolge sind immer möglich, egal, für wen sie ihr Bestes geben.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
sehr wichtig
wichtig
sehr wichtig

Karrierewege als Kommunikationsleiter/in HFP

Bachelor of Arts (FH) in Kommunikation mit Vertiefung in Journalismus oder Organisationskommunikation oder Bachelor of Science (FH) in Business Communication

Betriebswirtschafter/in HF (eidg. Diplom)

Kommunikationsleiter/in HFP

Kommunikationsfachmann/-frau BP, PR-Fachmann/-frau BP, Marketingfachmann/-frau BP oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)