Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Konstrukteur/in EFZ

berechnen, zeichnen, beschriften, auflisten, besprechen

Konstrukteur/in EFZ
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Konstrukteure und Konstrukteurinnen erarbeiten technische Unterlagen für die Produkte der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie. Unter der Anleitung von Fachpersonen konstruieren sie Einzelteile und Baugruppen für Maschinen, Geräte und industrielle Anlagen und kommen so oft mit Kunden in Kontakt.

Sie sind in der Lage, Teile und Baugruppen von Hand zu skizzieren und abgeleitet davon technische Zeichnungen nach präzisen Normvorgaben mit Hilfe des Computers (CAD-Programme) zu erstellen. Sie versehen die technischen Zeichnungen mit den notwendigen Produktionsdaten wie Masse und Toleranzen, Werkstoffe und Oberflächenbeschaffenheit.

Anhand ihrer Unterlagen werden die Teile in der Fabrik hergestellt und montiert. Konstrukteure und Konstrukteurinnen arbeiten darum stets auch eng mit der Produktion zusammen. Die Berufsleute haben Freude an Denkaufgaben und kreativer Lösungssuche. Bei einigen Lehrbetrieben gehören Kundenbesuche im In- oder Ausland zur Ausbildung.

Was und wozu?

  • Damit ein Bauteil, das zuvor vom Ingenieur skizziert wurde, mit anderen Bauteilen zusammenspielt, gestaltet es der Konstrukteur im Detail. Dabei wendet er all seine Kenntnisse der Konstruktionslehre und Materialkunde an.
  • Damit Werkstücke im Detail gestaltet werden können, muss die Konstrukteurin erst anspruchsvolle Berechnungen vornehmen.
  • Damit sich der Werkstattmitarbeiter das zu fertigende Stück vorstellen kann, stellt es der Konstrukteur aus verschiedenen Perspektiven dar.
  • Damit die Konstrukteurin die in der Fertigung zulässigen Massabweichungen (Toleranzen) angeben kann, muss sie diese berechnen.
  • Damit die Arbeitsvorbereiterin die Rohteile für die Fertigung bereitstellen kann, erstellt der Konstrukteur eine genaue Materialliste.
  • Damit die Anlage in der Werkstatt korrekt zusammengebaut wird, bespricht die Konstrukteurin auftauchende Probleme mit den Mitarbeitenden in der Werkstatt.
  • Damit die Kundschaft weiss, wie ein Produkt zu bedienen ist, erstellt der Konstrukteur technische Unterlagen für Betrieb und Wartung, Anleitungen und Dokumentationen.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Volksschule, oberste Stufe. Mit guten Leistungen in Mathematik, Geometrie und Physik.
Ausbildung
4 Jahre berufliche Grundbildung, bestehend aus einer 2-jährigen Basis- und Ergänzungsbildung und einer 2-jährigen Schwerpunktausbildung. Es werden mindestens zwei von neun Schwerpunkten vertieft ausgebildet. Diese reichen von der Produktkonstruktion über das Erstellen von System-Layouts bis hin zur Entwicklung von Vorrichtungen und Werkzeugen.

Mit gymnasialer Matura ist eine verkürzte 2-jährige Grundbildung (way-up) möglich.
Sonnenseite
Nach Lehrabschluss bestehen viele Karrieremöglichkeiten. Es ist ein angesehener, gefragter Beruf mit Kundenberatung im In- und Ausland. Gearbeitet wird in heller Arbeitsumgebung mit modernsten Computern und Hightech-Bildschirmen.
Schattenseite
Ständige Weiterbildung ist unerlässlich, z.B. für die Anwendung von Computerprogrammen (CAD).
Berufsalltag
Konstrukteure und Konstrukteurinnen haben bei ihrer Arbeit die Möglichkeit, über Form und kreatives Design zu entscheiden und einen grossen Teil Verantwortung zu übernehmen. Manchmal müssen sie allerdings auch Zeichnungen von Objekten erstellen, die sie nicht besonders spannend finden. Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind relativ gut.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig

Karrierewege

Ständige Weiterbildung ist notwendig, um mit dem technischen Wandel Schritt zu halten. Angebote von Berufsfach- und höheren Fachschulen, von Fachverbänden, der Swissmem Academy und von Swiss­mechanic/VMTW. Aufstieg: Fachspezialist/in, Gruppen-, Abteilungs-, Betriebs-, Geschäftsleiter/in.

Maschineningenieur/in FH, Elektrotechnikingenieur/in FH, Mechatronikingenieur/in FH (Bachelor)

Techniker/in HF Maschinenbau, Techniker/in HF Elektrotechnik (eidg. Diplom)

Produktionsleiter/in Industrie HFP (eidg. Diplom)

­Automatikfachmann/-frau BP, Prozessfachmann/-frau BP, Technische/r Kaufmann/-frau BP, Produktionsfachmann/-frau BP, Berufsbildungsfachmann/-frau BP (eidg. Fachausweis)

Konstrukteur/in EFZ

Abgeschlossene Volksschule

Komplettes Berufsporträt herunterladen