Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Korb- und Flechtwerkgestalter/in EFZ

flechten, gestalten, reparieren, restaurieren, verarbeiten, fertigen, beraten

Korb- und Flechtwerkgestalter/in EFZ

Beschreibung

Korb- und Flechtwerkgestalter und Korb- und Flechtwerkgestalterinnen flechten Korbwaren und fertigen geflochtene Objekte, wie Einrichtungs- oder Dekorationsgegenstände, geflochtene Teile für Objekte (Sitzfläche von Stühlen usw.) oder Sichtschutzelemente für den Garten.

Sie arbeiten nach Kundenauftrag und übernehmen dabei alle Arbeiten, inklusive den administrativen Aufgaben. Mit ihrem gestalterischen Flair beraten sie den Kunden und erstellen einen Entwurf. Mit handwerklichem Können fertigen sie die Objekte und bearbeiten die Oberflächen.

Meist ist ihr Auftrag eine Einzelanfertigung, daneben stellen sie aber auch Objekte in kleineren und grösseren Serien her. Sie verarbeiten natürliche Materialien, wie Rattan, Weide, Binsen, Schnüre, aber auch Geflechte aus Kunststoffen. Zu ihren Aufgaben zählt immer auch das Reparieren und Restaurieren von Korbwaren, Rattanmöbeln und anderen Geflechten.

Korb- und Flechtwerkgestalter und Korb- und Flechtwerkgestalterinnen arbeiten im eigenen Atelier. Sie müssen sich mit ihren Produkten gegen günstige, industriell gefertigte Produkte behaupten. Oft bieten sie im eigenen Atelier auch Kurse an oder übernehmen Kurse an einem Kurszentrum. Tätigkeiten bieten sich auch als Werkstattleiter oder -leiterin in einem Werk- oder Behindertenheim.

Was und wozu?

  • Damit wir uns an qualitativ hochwertigen Korbwaren oder Möbeln aus Weide oder Rattan erfreuen können, flechtet, repariert und restauriert uns diese der Korb- und Flechtwerkgestalter.
  • Damit die getrockneten Weideruten flexibel und geschmeidig genug zum Flechten sind, legt sie die Korb- und Flechtwerkgestalterin rund zwei Wochen in Wasser ein.
  • Damit das Flechtwerk über eine stabile Basis verfügt, formt der Korb- und Flechtwerkgestalter aus mehreren langen Weideruten ein Grundgerüst.
  • Damit an den frisch geflochtenen Korb Henkel angebracht werden können, macht die Korb- und Flechtwerkgestalterin mit einem Holzkeil Löcher ins Flechtwerk.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Volksschule.
Ausbildung
3 Jahre berufliche Grundbildung in einem Flecht-Atelier, einem Werkheim oder einer Behindertenwerkstätte. Der Berufsfachschulunterricht findet in Blockkursen an der Schule für Holzbildhauerei in Brienz/BE statt. Überbetriebliche Kurse runden die Ausbildung ab. Diese Grundausbildung eignet sich auch für Sehbehinderte, Blinde oder körperlich behinderte Leute.
Sonnenseite
Korb- und Flechtwerkgestalter/innen sind aufgrund ihres gestalterischen und handwerklichen Könnens fähig, einen Auftrag vom Entwurf bis zur Fertigstellung selbstständig auszuführen. Die Arbeit ist ganzheitlich und erfüllend.
Schattenseite
Die Konkurrenz durch billig produzierte Industrieprodukte ist gross und erschwert den Absatz von qualitativ hochstehenden, gleichzeitig aber auch teureren Handarbeiten.
Berufsalltag
Korb- und Flechtwerkgestalter/innen führen in der Regel ein eigenes Atelier, was grosses Engagement erfordert. Um sich finanziell abzusichern empfiehlt sich eine zweite Einnahmequelle, wie z.B. der Handel mit Korbwaren, eine Lehrtätigkeit oder die Arbeit als Werkstattleiter/in in Behindertenwerkstätten.

TOP 10 Anforderungen

sehr wichtig
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar

Karrierewege

Vermittler/in von Kunst und Design FH, Produkt- und Industriedesigner/in FH (Bachelor)

Korbmeister/in (Ausbildung in Deutschland)

Werkstattleiter/in in Behindertenwerkstätten, Heimen oder Strafanstalten, Ausbilder/in

Weiterbildungsmöglichkeiten im Ausland (Deutschland, Frankreich)

Korb- und Flechtwerkgestalter/in EFZ

Abgeschlossene Volksschule