Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Lackierassistent/in EBA

mischen, spritzen, schleifen, reinigen, polieren, abdecken, vorbehandeln, grundieren, malen

Lackierassistent/in EBA

Beschreibung

Lackierassistenten und Lackerassistentinnen arbeiten entweder in Carosserie- oder in Industriebetrieben. Sie sind ausgesprochene Teamarbeiter und unterstützen ihre Vorgesetzten mit den nötigen Routinearbeiten. Das Arbeitsgebiet umfasst einfache Handlungen, die im Zusammenhang mit den Lackierarbeiten im Betrieb stehen.

Lackierassistenten und Lackierassistentinnen stellen das Verbrauchmaterial zusammen, richten den Arbeitsplatz ein und führen die Vorbereitungsabreiten durch. Beim Auftragen von einfachen Grundierungen achten sie darauf, dass die betrieblichen Richtlinien eingehalten werden. In Richtung Industrielackierung bringen
die Fachkräfte zusätzlich Pulverbeschichtungen an. Im Autolackiergewerbe sind sie auch fähig, ein Rad zu wechseln oder helfen, eine Autoscheibe zu reparieren und neu einzusetzen.

Ausserdem sind sie in der Lage, einfache Demontage- und Montagearbeiten durchzuführen. Lackierassistenten und Lackierassistentinnen schützen ihre Gesundheit durch den sicheren Einsatz von Werkzeug, Geräten und Maschinen sowie der persönlichen Schutzausrüstung.

Was und wozu?

  • Damit seine Kollegen, die Carrosserie- und Industrielackierer effizient arbeiten können, stellt der Lackierassistent für sie das Verbrauchsmaterial zusammen, richtet die Arbeitsplätze ein und führt Abdeckarbeiten aus.
  • Damit die frisch lackierten Fahrzeuge schön glänzen, poliert die Lackierassistentin mit Schwerpunkt Carrosserie ihre Oberflächen.
  • Damit die Oberflächen von Maschinen und Geräten optimal für eine spätere Lackierung vorbereitet sind, behandelt sie der Lackierassistent mit Schwerpunkt Industrie vor, z.B. durch Entfetten, Reinigen und Sandstrahlen.
  • Damit in der Werkstatt stets Ordnung und Sauberkeit herrschen, räumt die Lackierassistentin diese am Abend auf und reinigt die verwendeten Werkzeuge nach getaner Arbeit

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Volksschule.
Ausbildung
Ausbildung 2 Jahre. Es gibt zwei Schwerpunkte, Carrosserie oder Industrie. Abschluss: Eidg. Berufsattest. Wer gute Leistungen bringt, kann anschliessend ins zweite Lehrjahr von einer der Grundbildungen Carrosserielackierer/in EFZ oder Industrielackierer/in EFZ einsteigen. Die Tätigkeiten sind ähnlich; die Berufe sind jedoch anspruchsvoller und der Schulstoff schwieriger. Zudem ist die Verantwortung grösser.
Sonnenseite
Lackierassistenten und Lackierassistentinnen arbeiten mit kompetenten Fachleuten zusammen, die sie tatkräftig unterstützen. Einfache, gut definierte und strukturierte Aufträge können sie mit der Zeit auch selbstständig bearbeiten.
Schattenseite
Lackierassistenten und Lackierassistentinnen arbeiten mit teils giftigen Lacken. Deshalb müssen sie während der Arbeit Atemschutzmasken, Brillen und Schutzanzüge tragen.
Berufsalltag
Lackierassistenten und Lackierassistentinnen sind bei der Vorbereitung zu Lackierarbeiten die zentralen Figuren. Sie schleifen die defekten Stellen, spachteln Dellen, decken Flächen ab, die nicht lackiert werden sollen, mischen Farben nach Rezeptur und unterstützen ihre Vorgesetzten.

TOP 10 Anforderungen

sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
wichtig
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig

Karrierewege

Automobilingenieur/in FH, Chemiker/in FH (Bachelor)

Farbgestalter/in am Bau HF, Techniker/in HF (eidg. Diplom), Werkstattleiter/in, Betriebsleiter/in

Carrosseriemeister/in – Lackiererei HFP (eidg. Diplom)

Carrosseriewerkstattleiter/in – Lackiererei BP, Lackierfachmann/-frau Industrie BP, Prozessfachmann/-frau BP (eidg. Fachausweis)

Farbmischer/in in der Farben- und Kunststoffindustrie, Aussendienstberater/in, Fachberater/in, Anstrichtechniker/in, Fachlehrer/in

Carrosserielackierer/in EFZ, Industrielackierer/in EFZ (Einstieg ins 2. Lehrjahr)

Lackierassistent/in EBA

Abgeschlossene Volksschule