Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

BSc in Lebensmitteltechnologie

Lebensmittelingenieur/in FH

analysieren, lagern, berechnen, umbauen, einrichten, überwachen, untersuchen, leiten, führen

Lebensmittelingenieur/in FH

Beschreibung

In der Lebensmittelindustrie werden pflanzliche und tierische Rohprodukte verwertet, d.h. weiterverarbeitet zu Halbfabrikaten und zu genussfertigen Lebensmitteln und Getränken. Die Produkte sollen qualitativ hochstehend sein, den Konsumentinnen und Konsumenten schmecken, haltbar sein und immer mehr auch speziellen Ernährungsanforderungen genügen. Hierfür sorgen Lebensmittelingenieure und Lebensmittelingenieurinnen.

Die Fachkräfte übernehmen verschiedenste Führungsaufgaben in der Lebensmittelindustrie. Sie planen den Einsatz der Verarbeitungsanlagen vom Rohprodukt bis hin zum fertig verpackten Produkt. Sie konstruieren, betreiben und warten die Maschinen und Anlagen, entwickeln Rezepte und planen die Grossproduktion. Sie leiten den Einkauf der Rohprodukte und produzieren möglichst umweltgerecht und schonend.

Da immer mehr Menschen an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit leiden und immer neue Ernährungstrends den Markt erobern, erforschen die Lebensmittelingenieure und Lebensmittelingenieurinnen z.B. auch, wie Laktose oder Gluten ersetzt oder bestimmte Produkte kalorienreduziert hergestellt werden können. In Forschungslaboratorien und Versuchsküchen kreieren sie neue Produkte, die den Anforderungen des Marktes genügen. Oder sie übernehmen Projekte und Aufgaben im Produktmarketing und machen die neuen Produkte beim Verbraucher bekannt.

Was und wozu?

  • Damit die neuen Lebensmittel exakt den Bedürfnissen der Konsumentinnen und Konsumenten entsprechen, führt der Lebensmittelingenieur Marktanalysen durch und erforscht das Ernährungsverhalten der Bevölkerung.
  • Damit der Umsatz eines Unternehmens gesteigert werden kann, fügt die Lebensmittelingenieurin bestehenden Produkten andere Aromen bei und kreiert so neue, attraktive Geschmacksrichtungen.
  • Damit kostensparend produziert werden kann, testet der Lebensmittelingenieur verschiedene Herstellverfahren in Versuchsanlagen, optimiert die Produktions- und Verpackungsprozesse.
  • Damit die produzierten Lebensmittel den hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden, erarbeitet die Lebensmittelingenieurin Kriterienkataloge, in denen sie die Methoden und Prozesse für die Qualitätsprüfung festhält.

Facts

Zutritt
a) Abgeschlossene berufliche Grundbildung mit Berufsmatura in einem der Studienrichtung verwandten Beruf (technische, chemische, biologische Berufe) oder

b) abgeschlossene berufliche Grundbildung mit Berufsmatura in einem anderen Bereich, z.B. Gesundheit, Verkauf, Verwaltung, sowie 12 Monate Berufspraktikum; die Anerkennung der Berufserfahrung erfolgt «sur dossier» durch die Studiengangleitung oder

c) gymnasiale Matura, Fach- oder Handelsmittelschulabschluss sowie mindestens 12 Monate Berufspraktikum im Gebiet der gewählten Studienrichtung; die Anerkennung der Berufserfahrung erfolgt «sur dossier» durch die Studiengangleitung. Es wird ein Maturanden-Praktikum angeboten, das aus einem Einführungskurs und einem Berufspraktikum in der Industrie besteht.
Ausbildung
3 Jahre Vollzeit- oder max. 6 Jahre Teilzeit-Bachelorstudium.

Es werden folgende Vertiefungsrichtungen angeboten: Lebensmitteltechnologie, Getränketechnologie, Lebensmittelwirtschaft, Konsumwissenschaften und Marketing, Lebensmittelmikrobiologie, Charakterisierung von Lebensmitteln, Produkteentwicklung, Lebensmittelverfahrenstechnik sowie Food Safety.

Abschluss (je nach Schule): BSc FH in Lebensmitteltechnologie oder BSc FH in Life Technologies.
Sonnenseite
Ob Paleo, Low Carb oder Clean Eating – es gibt unzählige Ernährungskonzepte und -trends, die das Essverhalten von Menschen prägen. Manch einer entscheidet sich bewusst für eine solche Ernährungsweise, andere bedingt durch Unverträglichkeiten oder Allergien. Lebensmittelingenieure und Lebensmittelingenieurinnen tragen massgeblich dazu bei, dass Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte jede Zielgruppe mit entsprechenden Lebensmitteln versorgen können.
Schattenseite
Für Lebensmittelingenieure und Lebensmittelingenieurinnen ist die Herstellung neuer Produkte Chance und Herausforderung zugleich. Denn einerseits gibt es eine grosse Nachfrage nach neuen, innovativen Produkten, andererseits sind die Anforderungen hinsichtlich des Geschmacks, Aussehens und der Textur gross. Die Berufsleute stehen stets unter einem gewissen Erfolgsdruck.
Berufsalltag
Die Fachkräfte übernehmen verschiedenste Führungsaufgaben in der Lebensmittelindustrie und arbeiten gewöhnlich in der Produktentwicklung für Lebensmittelproduzenten im In- und Ausland. Sie werden aber auch in der Forschung, in Lebensmittelinstituten oder Verbraucherzentralen eingesetzt.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig

Karrierewege

MAS in Umwelttechnik, MAS in Umweltmanagement oder MAS in Unternehmensführung; Master of Business Administration MBA (Nachdiplomstudium)

CAS in Food Finance and Supply Chain Management, CAS in Food Sociology and Nutrition, CAS in Food Quality Insight, CAS in Food Responsibility, CAS in Food Product and Sales Management, CAS in Lebensmittelrecht oder CAS in den Bereichen Management oder Unternehmensführung (Nachdiplomstudium)

MSc FH in Life Sciences, Vertiefung Food & Beverage Innovation, MSc FH in Business Administration/Betriebsökonomie

Berufsschullehrer/in, Lebensmittelinspektor/in, Lebensmittelkontrolleur/in

Lebensmittelingenieur/in FH

Berufliche Grundbildung (EFZ) mit BM oder gymnasiale Maturität oder gleichwertige Ausbildung (siehe Zutritt)