Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

BA in Pre-Primary bzw. Primary Education

Lehrer/in PH Vorschulstufe, Primarstufe

vorbereiten, anregen, lehren, beobachten, betreuen, fördern, korrigieren

Lehrer/in PH Vorschulstufe, Primarstufe
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Lehrpersonen für die Vorschule (Kindergärtnerinnen) und die Primarschule gestalten Schule als Lern-, Spiel- und Lebensraum.

Sie berücksichtigen den unterschiedlichen Entwicklungsstand der Schüler und allfällige Entwicklungsprobleme sowie ihre Verschiedenheit in sozialer und kultureller, in sprachlicher und kognitiver Hinsicht.

Sie gestalten Lernprozesse, die den Kindern den Zugang zu neuen Erfahrungen und neuem Wissen erschliessen, ihre Fertigkeiten fördern, ihnen zu neuen Fähigkeiten verhelfen und ihre Interessen mitberücksichtigen.

Sie evaluieren die Lernprozesse und geben den Kindern Gelegenheit, Lernfortschritte festzustellen und Laufbahnentscheide vorzubereiten.

Mit Hilfe didaktischer Konzepte sorgen die Lehrer und Lehrerinnen für optimale Lernsituationen und ermöglichen den Kindern Ideen auszuprobieren, zu experimentieren und gemeinsame Erfahrungen zu machen und zu verarbeiten. Sie beraten die Kinder und Eltern beim Übertritt in eine neue Schulstufe und schaffen die Grundlagen für kleine und grosse Entscheidungen, die für die Lebensperspektiven des Kindes von grosser Bedeutung sind.

Was und wozu?

  • Damit die Kinder optimal gefördert werden können und eine allfällige Entwicklungsstörung eines Kindes sofort erkannt wird, beobachtet die Lehrerin die Kinder bei allen Tätigkeiten und bespricht sich mit Fachpersonen und den Eltern.
  • Damit die Schülerinnen in vielfältigen Lernsituationen den Schulstoff üben können und ihrem Entwicklungsstand entsprechend gefördert werden, plant der Lehrer die Lektionen und erstellt Arbeitsblätter und Übungsmaterial.
  • Damit die Kinder sich auszudrücken lernen, ihre Ansichten und Meinungen formulieren können, erarbeitet die Lehrerin mit ihnen ein aktuelles Thema und ermuntert sie immer wieder zum Erzählen und Diskutieren.
  • Damit die Schüler ihre individuellen Fähigkeiten und ihre Selbständigkeit entwickeln können, animiert sie der Lehrer zu eigenen, ihrem Interesse entsprechenden Arbeiten.
  • Damit die Kinder sich in der Gruppe zu behaupten, aber auch Rücksicht zu nehmen lernen, regt die Lehrerin zu Gruppenarbeiten und Gruppenspielen an.

Facts

Zutritt
Gymnasiale Maturität, Lehrdiplom, Fachmatura Pädagogik oder FH-Abschluss. Mit Handels- oder Fachmittelschul diplom, Berufsmaturität oder Berufsausbildung ist eine Ergänzungsprüfung mit Nachweis der Studierfähigkeit erforderlich. Quereinsteigende: Ab 30 Jahren, mit mehrjähriger Berufserfahrung.
Ausbildung
3 Jahre an einer pädagogischen Hochschule. Je nach Hochschule wird die Ausbildung entweder für die Vorschulstufe oder die Primarschulstufe oder auch kombiniert angeboten. Abschluss: Diplom als Lehrer/in für die Vorschulstufe bzw. Primarschulstufe und Bachelor or Arts (BA) in Pre-Primary bzw. Primary Education.
Sonnenseite
Wissen auf verschiedenste Arten umzusetzen und weiterzugeben ist spannend. Der Umgang und Austausch mit Schülern und anderen Lehrpersonen ist bereichernd.
Schattenseite
Die Anforderungen an die Lehrpersonen werden immer umfassender, dadurch steigt die Arbeitsbelastung und die seriöse Erfüllung des Berufsauftrages wird erschwert.
Berufsalltag
Wer primär Lehrperson werden möchte, weil diese viel Ferien und Freizeit haben, wird eines Besseren belehrt. Lehrpersonen haben zwar reichlich unterrichtsfreie Zeit, doch guter Unterricht verlangt viel Vorbereitung. Hinzu kommen Korrekturen, Gespräche mit Fachpersonen, Schülern und Eltern, Teamarbeiten sowie fachbezogene Sitzungen und auch die persönliche Weiterbildung ist zeitintensiv.

TOP 10 Anforderungen

Ebenfalls wichtig ist: Belastbarkeit und Verlässlichkeit.

unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig

Karrierewege

Weiterbildungsangebote von Pädagogischen Hochschulen, Universitäten, Fachverbänden und Lehrerfortbildungsinstitutionen.

Dozent/in an einer pädagogischen Hochschule

Lehrer/in mit Nachdiplomstudium (z.B. in Pädagogik-Didaktik, Weiterbildungsmanagement, Hochschuldidaktik)

Audiopädagoge/-in, Heilpädagoge/-in, Sonderpädagoge/-in (Zusatzausbildungen)

Lehrer/in Vorschulstufe/Primarstufe mit Lehrberechtigung für weitere Fächer oder weitere Schulstufen

Lehrer/in PH Vorschulstufe, Primarstufe

Berufliche Grundbildung mit BM oder gymnasiale Maturität oder gleichwertige Ausbildung (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen