Gateway Keyvisual

Eidg. Diplom

Leiter/in des Technischen Kundendienstes/Service HFP

leiten, führen, koordinieren, telefonieren, beraten

Leiter/in des Technischen Kundendienstes/Service HFP

Beschreibung

Leiter und Leiterinnen des Technischen Kundendienstes mit eidg. Diplom (HFP) sind Führungskräfte in den Serviceabteilungen von Produktions- und Handelsunternehmen. Sie erarbeiten Servicekonzepte, in Übereinstimmung mit der Gesamtstrategie des Unternehmens, die den Anforderungen und Ansprüchen der Kundschaft standhalten, diese im Idealfall sogar übertreffen.

Um den Wünschen und Bedürfnissen der Kundschaft vollumfänglich gerecht zu werden, berücksichtigen die Leiter und Leiterinnen auch die Vernetzung mit den anderen Bereichen der Firma, wie zum Beispiel jene des Marketings und Einkaufs, der Produktion und Administration. Ihre Konzepte setzen die Leiter und Leiterinnen des Technischen Kundendienstes in konkrete Massnahmenpläne um. Dabei überwachen sie deren Einzelschritte in der Praxis und wie sie von den verschiedenen Mitarbeitenden realisiert werden.

Leiter und Leiterinnen des Technischen Kundendienstes/Service führen ihr Team. Ausserdem sind sie verantwortlich für die Personal- und Einsatzplanung sowie die Qualifikation ihrer Mitarbeitenden. Die Rekrutierung von neuen Angestellten für das Service-Team gehört ebenfalls zu ihren Aufgaben.

Was und wozu?

  • Damit die Kunden bei Störungen einen optimalen Service erhalten, erarbeitet der Leiter des Technischen Kundendienstes/Service ein ausgeklügeltes Servicekonzept, das mit den Leitlinien des Unternehmens übereinstimmt.
  • Damit stets Ersatzteile am Lager sind, die den unzufriedenen Kunden geschickt werden können, plant und bewirtschaftet die Leiterin des Technischen Kundendienstes/Service die Ersatzteillogistik.
  • Damit die Kunden sich im Schadensfall an einen kompetenten Experten wenden können, kümmert sich der Leiter des Technischen Kundendienstes/Service um die Schadenmeldungen und Schadenannahmen.
  • Damit keine Kundenreklamation unbeachtet bleibt, sucht die Leiterin des Technischen Kundendienstes/Service bei auftretenden Problemen nach passenden Lösungen.

Facts

Zutritt
Bei Prüfungsantritt:

a) Abgeschlossene, mind. 3-jährige Berufsausbildung bzw. gleichwertiger Abschluss sowie

b) 5 Jahre Berufserfahrung im Technischen Kundendienst/Service, davon 3 Jahre in einer Führungsfunktion.
Ausbildung
2 Jahre berufsbegleitende Kurse. Wegleitungen und Prüfungsinhalte sind bei der Technischen Kundendienst-Kammer Schweiz erhältlich.

Hinweis: Die Kurskosten werden teilweise vom Bund übernommen. Absolventen/-innen einer Höheren Fachprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 10'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Der Kundendienst als Schnittstelle zwischen Kunden und Verkauf prägt das Image jedes Unternehmens und ist ein wichtiger Pfeiler, sich von Mitbewerbern zu differenzieren. Als branchenunabhängige Spezialisten und Spezialistinnen fördern Leiter und Leiterinnen des Technischen Kundendienstes/Service kundenorientiertes Denken und Handeln. Sie haben auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen.
Schattenseite
Die Fachkräfte sind richtiggehende Trouble-Shooter. Sie haben tagtäglich mit Kundenreklamationen und/oder unzufriedener Kundschaft zu tun. Es ist nicht immer einfach, die Situation richtig einzuschätzen und für alle Beteiligten eine stimmige Lösung zu finden.
Berufsalltag
Leiter und Leiterinnen des Technischen Kundendienstes/Service erkennen neue Marktbedürfnisse frühzeitig, gestalten entsprechende Servicedienstleistungen und berechnen markttaugliche Preise. Sie arbeiten in Produktions- oder Handelsunternehmen, wo sie oft den technischen Kundendienst, eine Service- oder eine Montageabteilung leiten.

TOP 10 Anforderungen

sehr wichtig
wichtig
wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig

Karrierewege als Leiter/in des Technischen Kundendienstes/Service HFP

Im fachtechnischen Bereich, in Betriebswirtschaft oder Personalführung werden verschiedene Kurse und Seminare von Fachschulen angeboten.

Certificate of Advanced Studies (CAS) in Business Administration

Wirtschaftsingenieur/in FH, Betriebsökonom/in FH (Bachelor)

Techniker/in HF Unternehmensprozesse (eidg. Diplom)

Leiter/in des Technischen Kundendienstes/Service HFP

Berufliche Grundbildung (EFZ) oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)