Eidg. Fachausweis

Logistikfachmann/-frau BP

leiten, führen, controllare, contabilizzare, fornire, conservare, caricare, consegnare

Logistikfachmann/-frau BP

Beschreibung

Logistikfachmänner und Logistikfachfrauen übernehmen in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsbetrieben Funktionen als Sachbearbeitende oder Projektmitarbeitende im unteren Kader. Sie werden in verschiedenen Bereichen eingesetzt: in der Beschaffungslogistik, Produktionslogistik, Lagerlogistik, Distributionslogistik und Entsorgungslogistik. Sie analysieren die bestehenden Logistikprozesse auf Schwachstellen und suchen optimale Lösungen, damit Produkte oder Dienstleistungen mit geeigneten Mitteln zum richtigen Zeitpunkt am gewünschten Ort sind.

Die Logistikfachleute realisieren Kundenwünsche, indem sie diese in Produktionsprogramme einbeziehen, erstellen Unterlagen über alle vorhandenen Produktionsabläufe, nutzen die Kapazitäten, sehen Engpässe und suchen Lösungspotential. Sie verstehen es, Akzente und Prioritäten zu setzen und diesen Vorgaben dann auch konsequent zu folgen.

Was und wozu?

  • Damit in den einzelnen Logistik-Fachbereichen bzw. Teilprozessen ein prozessorientiertes Handeln umgesetzt werden kann, baut der Logistikfachmann im Sinne der Gesamtlogistik Logistikketten auf.
  • Damit ihr Vorgesetzter entlastet wird, unterstützt ihn die Logistikfachfrau bei der Entwicklung logistischer Konzepte in den Teilprozessen der Beschaffungs-, Produktions-, Lager-, Distributions- und Entsorgungslogistik.
  • Damit der Logistikgesamtprozess optimiert wird, analysiert der Logistikfachmann die innerbetrieblichen Logistikprozesse in Industrie-, Handels- und anderen Betrieben, eruiert Schwachstellen, plant und realisiert Lösungsvorschläge.
  • Damit nicht unnötig viel Abfallmaterial anfällt, erarbeitet die Logistikfachfrau ressourcenschonende Vorschläge für dessen Entsorgung und Recycling.

Facts

Zutritt
Bei Prüfungsantritt:

a) Abgeschlossene Berufsausbildung mit eidg. Berufsattest und 4 Jahre Berufspraxis in einem Logistikbereich oder

b) abgeschlossene Berufsausbildung mit eidg. Fähigkeitszeugnis oder gymnasiale Matura und 3 Jahre Berufspraxis in einem Logistikbereich oder

c) eidg. Fachausweis in einem der Logistikbereiche oder

d) mindestens 6 Jahre Berufspraxis in einem Logistikbereich.

Logistikbereiche sind Beschaffung, Produktion, Lager, Distribution und Entsorgung. Es werden auch gleichwertige Abschlüsse akzeptiert.
Ausbildung
2–3 Semester berufsbegleitende Vorbereitungskurse.

Hinweis: Die Kurskosten werden teilweise vom Bund übernommen. Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Logistik ist branchenübergreifend ein entscheidender Faktor für den Geschäftserfolg. In unserer vernetzten Wirtschaft werden die Organisation und Kontrolle der Warenströme immer wichtiger. Logistikfachleute stellen die reibungslose Versorgung der Kundschaft, Unternehmerinnen und Konsumenten sicher und leisten eine nachhaltige Schonung der Umwelt durch fachgerechte Trennung und Entsorgung sowie richtiges Recycling der anfallenden Stoffe.
Schattenseite
Die Lieferketten werden immer komplexer. In der Konsumgüterlogistik zum Beispiel sind mehr Nachverfolgbarkeit, regionale Fertigung oder klimaneutrale Lieferketten gefragt. Allen Wünschen gerecht zu werden, ist jedoch nicht immer einfach.
Berufsalltag
Logistikfachleute arbeiten in Handels-, Industrie- und Dienstleistungsbetrieben aller Branchen sowie in Speditions- und Logistikunternehmen. Sie sind auf dem Markt gefragt, weil sie neben Fachwissen und praktischer Erfahrung auch unternehmerisches Denken und Handeln mitbringen.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig

Karrierewege als Logistikfachmann/-frau BP

Projektleiter/in, Abteilungsleiter/in, Berufsbildner/in.

MAS ZFH Supply Chain- und Operations Management, MAS FHNW Supply Management Excellence

Ingenieur/in FH Systemtechnik, Betriebsökonom/in FH (Bachelor)

Techniker/in HF Unternehmensprozesse (eidg. Diplom)

Logistikleiter/in HFP, Logistiker/in HFP, Supply Chain Manager/in HFP (eidg. Diplom)

Logistikfachmann/-frau BP

Berufliche Grundbildung (EFZ) oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)