Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Lüftungsanlagenbauer/in EFZ

bearbeiten, schweissen, einbauen, warten, montieren, kontrollieren

Lüftungsanlagenbauer/in EFZ
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Kaum jemand würde sich in einem Kinosaal wohl fühlen, wäre die Luft darin nicht mit Hilfe einer Klimaanlage reguliert. Aber nicht nur Kinos, auch unzählige andere Gebäude wie Einkaufszentren, Büros, Wohnräume, Restaurants oder Krankenhäuser etc. benötigen luft- und klimatechnische Anlagen.

Lüftungsanlagenbauer und Lüftungsanlagenbauerinnen fertigen und montieren solche Lüftungs- und Klimaanlagen. In der Werkstatt bauen sie die Lüftungselemente gemäss Fertigungsplänen zusammen. Sie kennen alle Feinblech- und Verbindungsprofilarbeiten. Sie wenden Verbindungs-, Füge- und Befestigungstechniken wie Schweissen, Verschrauben und Nieten fachgerecht an. Dabei setzen sie spezielle Werkzeuge und Maschinen ein.

Auf der Baustelle sind Montagepläne ihre wichtigsten Arbeitsunterlagen. Sie bestimmen aufgrund dieser Pläne die genauen Standorte der Geräte, Kanäle und Apparate am Bauwerk. Sie montieren Luftaufbereitungsgeräte, Armaturen und Regelapparate genauso wie die zugehörigen Kanäle und Rohre.

Neben der Montage gehört auch das Instandhalten von raumlufttechnischen Anlagen zu ihren Arbeiten. Während der Lehre spezialisiert man sich auf eine von verschiedenen Fachrichtungen: Produktion, Montage.

Fachrichtungen

Lüftungsanlagenbauer und -bauerinnen der Fachrichtung Montage arbeiten die meiste Zeit in einem Montageteam auf der Baustelle von Neubauten oder Renovationen. Sie sind für die fachgerechte Installation der Lüftungsanlagen und -systeme verantwortlich. Dazu setzen sie die Bauelemente zu einer Gesamtanlage zusammen, verankern die Lüftungskanäle im Mauerwerk und dämmen sie wo nötig. Danach installieren sie die Motoren mit den Steuer- und Regeleinrichtungen, bringen die Ventilatoren und Filter an und setzen die Anlagen in Betrieb. Kontrollen zur Funktionstüchtigkeit, Reparaturen- und Wartungsarbeiten gehören ebenfalls zu ihren Aufgaben.
Lüftungsanlagenbauer und -bauerinnen der Fachrichtung Produktion halten sich hauptsächlich in der Werkstatt auf, wo sie nach Plan Luftleitungselemente vorbereiten und die einzelnen Bestandteile von Lüftungsanlagen und -systemen, Armaturen und Bauteilen herstellen. Sie arbeiten hauptsächlich mit Blechen, formen, biegen, falzen und vernieten diese, schweissen oder schrauben sie zusammen. Danach stellen sie alles für die Montage auf der Baustelle bereit, lagern die vorbereiteten Elemente oder helfen gleich mit beim Transport. Überwachen sie diesen, geben sie ihren Berufskollegen die Montagepläne mit und sprechen sich mit den einzelnen Fachleuten ab.

Was und wozu?

  • Damit Räume mit der notwendigen Frischluft versorgt werden, erstellt und montiert der Lüftungsanlagenbauer dafür Lüftungsanlagen.
  • Damit Angestellte in den Arbeitsräumen stets gute klimatische Bedingungen haben, installiert die Lüftungsanlagenbauerin Regelgeräte, die die Luftzufuhr regulieren und die Lufttemperatur konstant halten.
  • Damit die Montagearbeiten reibungslos ablaufen, koordiniert sie der Lüftungsanlagenbauer mit den anderen Handwerkern auf dem Bauplatz.
  • Damit die Lüftungsanlage frische Luft in die vielen Räume eines Gebäudes bringen kann, verlegt die Lüftungsanlagenbauerin Lüftungskanäle und dämmt sie wo nötig.
  • Damit der Lüftungsanlagenbauer die Anlagen fachgerecht erstellen, montieren und regulieren kann, muss er das Zusammenwirken aller Komponenten bis ins kleinste Detail kennen.
  • Damit Klima- und Lüftungsanlagen möglichst nicht ausfallen, wartet und prüft sie der Lüftungsanlagenbauer regelmässig, um Defekten vorzubeugen.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Volksschule, mittlere oder oberste Stufe. Auch für die Weiterbildung ist eine höhere Schulstufe vorteilhaft.
Ausbildung
3 Jahre berufliche Grundbildung in den Fachrichtungen Produktion (Fertigen von Luftverteilsystemen) oder Montage (Montieren von Lüftungs- und Klimaanlagen). Haustechnikpraktiker/in EBA: 2-jährige Grundbildung mit Attest. Eine Einzelbeschreibung ist auf www.gateway.one/berufskunde zu finden.
Sonnenseite
Keine Anlage ist gleich wie die andere, das bringt Abwechslung. Wer im Montagebereich arbeitet, ist viel unterwegs, meist im Team mit einem Berufskollegen.
Schattenseite
Der Arbeitsplatz ist vor allem die Baustelle. Diese kann ausgesprochen lärmig und je nach Witterung sehr heiss, kalt oder feucht sein. Montiert wird im Sommer und Winter.
Berufsalltag
Der Lüftungsanlagenbau ist nichts für Einzelkämpfer. Die Montagearbeiten werden meist im Zweierteam erledigt, manchmal auch in grösseren Gruppen. Dabei müssen tagtäglich die Sicherheitsvorschriften beachtet, und die persönliche Schutzausrüstung getragen werden. Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind für Lüftungsanlagenbauer und -bauerinnen gut.

TOP 10 Anforderungen

sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig

Karrierewege

Weiterbildungsangebote in den Bildungszentren des Schweizerisch-Liechtensteinischen Gebäudetechnikverbandes (suissetec), an örtlichen Gewerbeschulen oder in regionalen Ausbildungszentren. Aufstieg: Geschäftsführer/in, Unternehmer/in, Geschäftsinhaber/in.

Gebäudetechnikingenieur/in FH (Bachelor)

Techniker/in HF Gebäude­technik (eidg. Diplom)

Chefmonteur/in Lüftung BP, Fachmann/-frau Komfortlüftung BP, Projektleiter/in Gebäudetechnik BP, Energieberater/in Gebäude BP (eidg. Fachausweis)

Servicemonteur/in, Baustellenleiter/in Lufttechnik (suissetec Zertifikat)

Heizungsinstallateur/in EFZ, Sanitärinstallateur/in EFZ, Gebäudetechnikplaner/in EFZ Lüftung (Zusatzlehre)

Lüftungsanlagenbauer/in EFZ

Haustechnikpraktiker/in EBA oder abgeschlossene Volksschule

Komplettes Berufsporträt herunterladen