Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

BSc in Media engineering

Medieningenieur/in FH

gestalten, kommunizieren, organisieren, planen, dokumentieren

Medieningenieur/in FH

Beschreibung

Medieningenieure und Medieningenieurinnen sind wahre Experten und Expertinnen im Radio-, Fernseh-, Print-, Multimedia- oder IT-Bereich. Sie produzieren audiovisuelle, interaktive und gedruckte Medieninhalte oder konzipieren und realisieren Applikationen. Sie arbeiten in Medienbetrieben, Organisationen und Institutionen und übernehmen in ihrem Fachgebiet Projektleitungs- und Führungsaufgaben. Sie arbeiten mit den Ausdrucksmitteln Film, Text, Grafik und Audio und verstehen es, die verschiedenen Medien in digitalen Applikationen zu verknüpfen.

Medieningenieure und Medieningenieurinnen können sich z.B. auf Print- und interaktive Medien, auf Multimediaproduktion oder auf IT-Management spezialisieren. Dann setzen sie als Medienprofis ihr Wissen, wie Sendungen ansprechend und effizient produziert werden, um. Oder sie beschäftigen sich mit der Druckindustrie. Sie evaluieren neue technische Möglichkeiten und leiten Projekte in der Gesamtverantwortung bis hin zur Umsetzung im Unternehmen.

Liegt der Fokus der Medieningenieure und Medieningenieurinnen dahingegen auf dem IT-Management, befassen sich die Fachkräfte mit dem Evaluieren und Realisieren umfassender IT-Lösungen für spezifische Kundenbedürfnisse (Groupware, Knowledge Management, e-commerce, Telekommunikationsnetzwerke usw.).

Was und wozu?

  • Damit seine Produkte ein möglichst breites Publikum ansprechen, produziert der Medieningenieur seine Inhalte medienspezifisch mit der Spezialität, auf erzählerische Art und Weise zu schreiben, zu sprechen, zu filmen, zu gestalten und zu programmieren.
  • Damit der Medienbetrieb erfolgreich ist, setzt er beim Erarbeiten neuer Verfahren bei Problemlösungen im logistischen und technischen Bereich, bei Kostenevaluationen, Materialflüssen genauso wie beim Erschliessen neuer Märkte auf das grosse Know-How der Medieningenieurin.
  • Damit er komplizierte Prozesse mit einfachen grafischen Elementen darstellen kann, setzt der Medieningenieur bei der Realisierung eines kurzen Animationsfilms Botschaften und Informationen in Form von animierten Infografiken um.
  • Damit die Projekte des Medienbetriebs erfolgreich abgeschlossen werden können, übernimmt die Medieningenieurin die Leitung, koordiniert die Arbeiten der kreativen und technischen Fachleute, erstellt Pflichtenhefte und entwirft, plant und implementiert die technischen Anwendungen.

Facts

Zutritt
a) Abgeschlossene mindestens 3-jährige berufliche Grundbildung in der grafischen Industrie, im Bereich Media, Informatik, Elektronik oder im kaufmännischen Gebiet mit Berufsmaturität oder

b) berufliche Grundbildung mit EFZ in einem anderen Gebiet oder gymnasiale Matura sowie

c) 1 Jahr Berufspraxis in einem der Studienrichtung verwandten Gebiet.
Ausbildung
3 Jahre Vollzeitstudium an einer Fachhochschule (comem+, FH Graubünden).

Je nach Fachhochschule kann das Studium mit Vertiefung Print- und interaktive Medien, Multimediaproduktion oder IT-Management absolviert werden.
Sonnenseite
Journalismus und Unternehmenskommunikation sind heute multimedial und interaktiv. Medieningenieure und Medieningenieurinnen kümmern sich erfolgreich um die Konzeption und Produktion von multimedialen Inhalten auf einer wachsenden Anzahl an Kanälen, Medien und Endgeräten.
Schattenseite
Durch den technologischen Wandel sind die Fachleute gefordert, sich immer wieder in neue Situationen einzuarbeiten und sich mit ständig weiterentwickelten Technologien auseinanderzusetzen.
Berufsalltag
Medieningenieure und Medieningenieurinnen arbeiten in Verlagen, PR- und Werbeagenturen, bei Radio und Fernsehen oder im öffentlichen Dienst in den Bereichen Unternehmenskommunikation und Journalismus.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
wichtig
unverzichtbar

Karrierewege als Medieningenieur/in FH

Nachdiplomangebote im Bereich Management, Logistik, Produktion, Informatik, Unternehmenspublizistik, Gestaltung.

CAS (FH) in Medien- und Kundenpsychologie (Nachdiplomstudiengang)

Master of Science (UH) in Information Systems

Master of Arts (FH) in Design

Medieningenieur/in FH

Berufliche Grundbildung (EFZ) im grafischen Bereich mit BM oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)