Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Eidg. Fachausweis

Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter/in BP

leiten, führen, zuschneiden, bohren, stanzen, schleifen, biegen, schweissen, formen

Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter/in BP

Beschreibung

Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter und Montageleiterinnen beschäftigen sich in Metallbaufirmen mit dem Bau von Türen, Fenstern, Fassaden, Vordächern und Geländern. Sie koordinieren die Produktion in der Werkstatt und die Montage auf dem Bau und nehmen eine wichtige Kaderfunktion wahr. Gleichzeitig sind die Leiter und Leiterinnen verantwortlich für die Arbeitsorganisation, die Absprache mit Architektinnen, Bauherren und Bauführerinnen.

Die Leiter und Leiterinnen achten darauf, dass Termine eingehalten und Qualitätsanforderungen erfüllt werden. Ausserdem übernehmen sie administrative Arbeiten. Produktideen der Kundschaft setzen sie erfolgreich und wirtschaftlich um und sorgen für reibungslose Arbeitsabläufe bei der Herstellung der Produkte in der Werkstatt sowie bei deren Montage vor Ort. Sie überwachen laufende Arbeiten und führen Endkontrollen durch. Sie führen, fördern und motivieren die ihnen unterstellten Mitarbeitenden und sind für die Ausbildung der Lernenden verantwortlich.

Was und wozu?

  • Damit das Team auf der Baustelle weiss, was es zu tun hat, teilt der Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter den Mitarbeitenden nach der Entgegennahme der Ausführungspläne die verschiedenen Arbeiten zu und erklärt ihnen die Arbeitsgänge anhand von Plänen und Materiallisten.
  • Damit die Arbeiten den hohen Qualitätsansprüchen der Kundschaft gerecht werden und termingerecht abgeschlossen werden, überwacht die Metallbau-Werkstatt- und Montageleiterin während der Ausführung die Qualität und achtet auf die Einhaltung der Fertigungszeiten und Terminpläne.
  • Damit auch anspruchsvolle Stahl- und Aluminium-Profilsysteme verarbeitet werden können, kümmert sich der Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter selbst darum und wendet routiniert die branchenüblichen Bearbeitungs- und Verbindungstechniken im Schweissen und Hartlöten an.
  • Damit die in der Werkstatt vorfabrizierten und auf der Baustelle montierten Metallteile genau passen, bespricht sich die Metallbau-Werkstatt- und Montageleiterin ausführlich mit der Bauherrschaft, den Architekten und den Bauführern.

Facts

Zutritt
Bei Prüfungsantritt:

Abgeschlossene Grundausbildung Metallbauer/in EFZ oder verwandter Beruf, Berufsbildner/innen-Kurs sowie mindestens 3 Jahre Berufspraxis im Bereich Metallbau nach Abschluss der Grundbildung.
Ausbildung
Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in Form von Modulen erworben. Entweder Vollzeit während 2 Semestern oder berufsbegleitend während 3–4 Semestern.

Hinweis: Die Kurskosten werden teilweise vom Bund übernommen. Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Als Fachpersonen des mittleren Kaders haben Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter/innen auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen.
Schattenseite
Bei den Montagearbeiten auf der Baustelle ist man der Witterung ausgesetzt. Der Beruf kann rauh und anstrengend sein.
Berufsalltag
Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter/innen übernehmen leitende Funktionen in Metallbau-, Stahlbau- und Fassadenbaufirmen.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar

Karrierewege als Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter/in BP

Es bestehen verschiedene Weiterbildungsangebote von Fach- und Berufsfachschulen, z. B. Nachdiplomstudiengänge mit Abschluss NDS HF oder Betriebswirtschaftslehre für Führungskräfte.

Bauingenieur/in FH (Bachelor)

Techniker/in HF Maschinenbau (eidg. Diplom)

Metallbaumeister/in HFP, Metallbauprojektleiter/in HFP (eidg. Diplom)

Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter/in BP

Metallbauer/in EFZ oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)