Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

BA oder MA in Musik

Musiker/in FH

interpretieren, üben, proben, aufführen, singen, unterrichten

Musiker/in FH
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Musikerinnen und Musiker arbeiten z.B. in einem Orchester oder Kammerorchester oder auch als Solisten. Sie erfreuen die Zuhörer in Opern und Konzerthallen mit den verschiedensten Werken der klassischen und modernen Musik. Die Arbeit setzt sich zusammen aus üben (allein), proben (mit den anderen zusammen) und schliesslich der öffentlichen Aufführung.

Sängerinnen und Sänger tragen dem Publikum Lieder, Arien, Messen, Opern, Operetten, Musicals usw. vor. Sie singen in Kirchen, Konzertsälen, Theatergebäuden. Ihre Rollen oder Lieder wählen sie gemäss ihrer Stimmlage, aber auch ihrer Neigung. Einstudieren, Proben zusammen mit den anderen und schliesslich das Auftreten sind die drei Phasen, in denen die Arbeit abläuft. Sie können freiberuflich arbeiten oder einem festen Ensemble angehören.

Musiker und Musikerinnen für Unterhaltungsmusik tragen Werke moderner Komponisten oder eigene Werke im Theater, Konzertsaal, auf der Bühne usw. vor. Oft sind sie Mitglied einer Band, eines Musicalensembles, eines Orchesters oder sie arbeiten freiberuflich. Die Technisierung der Musik hat dazu geführt, dass sie sich auch mit den Möglichkeiten von Computern befassen müssen.

Wie alle Künstler und Künstlerinnen müssen sie sich dem internationalen Wettbewerb stellen.

Was und wozu?

  • Damit der Musiker seine Geschicklichkeit auf dem Instrument nicht verliert, übt er täglich: Er feilt an der Technik, spielt verschiedene Stücke usw.
  • Damit die Musikerin ein Werk interpretieren (verstehen und musikalisch darstellen) kann, muss sie sich in die Musik einfühlen können und sich mit ihr auseinandersetzen.
  • Damit das Orchester die Interpretation eines Werkes einheitlich spielen kann, muss sich der Musiker in die Gruppe einordnen können und die Interpretation des Dirigenten annehmen (auch wenn sie ihm nicht zusagt).
  • Damit nicht nur Konzertbesucher Musik erleben können, produziert die Musikerin mit ihrem Ensemble auch CDs.
  • Damit eine Sängerin beispielsweise eine Rolle in einer Oper übernehmen kann, braucht sie ausser einer umfassenden Ausbildung der Stimme auch schauspielerische Schulung.
  • Damit junge Menschen ein Instrument erlernen und Freude an der Musik gewinnen können, gibt der Musiker auch Musikunterricht, privat, an Schulen oder auch Fachhochschulen.

Facts

Zutritt
Gymnasiale Maturität, Berufsmaturität, Fachmaturität «Musik und Theater» oder Diplom einer anerkannten allgemeinbildenden Schule Sekundarstufe II. Es ist eine Aufnahmeprüfung zu bestehen. Zum Teil werden auch Kandidaten/-innen mit besonderer künstlerischer Begabung und guter Allgemeinbildung zur Aufnahmeprüfung zugelassen.
Ausbildung
Studium an einer Fachhochschule für Musik. Es werden verschiedene Studiengänge angeboten. Die Ausbildung besteht aus einem 3-jährigen Bachelorstudium (Grundstudium) und einem 2-jährigen Masterstudium (Hauptstudium).

Abschluss: Bachelor oder Master of Arts FH in Musik.
Sonnenseite
Höhepunkte sind jeweils die Aufführungen: Musiker und Musikerinnen spielen vor Menschen, die sich für die Musik interessieren, sich von ihrer Freude und Begeisterung einnehmen lassen. Das gibt grosse Befriedigung.
Schattenseite
Musiker und Musikerinnen haben keine regelmässige Arbeitszeit. Sie üben und proben tagsüber, abends sind immer wieder Aufführungen, die hohe Konzentration erfordern.
Berufsalltag
Von Musikern und Musikerinnen wird viel verlangt. Ausser Talent brauchen sie grossen Einsatzwillen und Durchsetzungsvermögen, um im Beruf bestehen zu können. Für Interpreten ernster Musik gibt es Anstellungsmöglichkeiten bei Berufsorchestern, alle anderen arbeiten meist freiberuflich, d.h., sie bestreiten ihr Einkommen mit Engagements für einzelne Aufführungen.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig

Karrierewege

Verschiedene Institutionen bieten Weiterbildungsveranstaltungen: z.B. Fachhochschulen für Musik und Musikakademien, der Schweizerische Musikpädagogische Verband (SMPV) oder der europäische Pianistenverband (EPTA). Instrumente: Lehrdiplom, Orchesterdiplom, Konzertdiplom, Theoriediplom, Chorleiterdiplom, künstlerisch-pädagogische Reife u.a. Gesang: Lehrdiplom, Konzertreife-, Opern- oder Solistendiplom, künstlerisch-pädagogische Reife, schauspielerische Zusatzausbildung.

CAS in Music, CAS Begabungsförderung Musik, CAS Besondere Bedürfnisse im Musikunterricht, CAS Bewegtes Musizieren, CAS Chorleitung, CAS Dirigieren, CAS Frühinstrumentalunterricht, CAS Instrument und Theorie, CAS Kollektive Musizierformen, CAS Grundlagen Musik mit Kindern bis 3 Jahre usw.

MAS in Musik-Management, MAS Orgel, MAS Pop und Rock usw.

Master of Arts FH in Musik, in Musikpädagogik, in Music Performance, in Specialized Music Performance oder in Komposition und Musiktheorie usw.

Musiker/in FH

Berufliche Grundbildung (EFZ) mit BM oder gymnasiale Maturität oder gleichwertige Ausbildung (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen