Nautische/r Schiffsoffizier/in

bedienen, überwachen, organisieren, planen, pflegen, verpflegen

Nautische/r Schiffsoffizier/in
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Die Schweiz besitzt eine Hochseeflotte, die rund 30 Handelsschiffe umfasst und auf allen Weltmeeren im Einsatz ist. Nautische Schiffsoffiziere und Schiffsoffizierinnen arbeiten auf diesen Schiffen und organisieren, koordinieren und überwachen den täglichen Betrieb. Je nach Dienstgrad übernehmen sie unterschiedliche Aufgaben:

Dritte Schiffsoffizier/innen sind verantwortlich, dass keine Zusammenstösse geschehen sowie Rettungsboote und Feuerschutzeinrichtungen stets funktionsfähig sind. Auf der Brücke bedienen und überwachen sie die Navigationsanlagen und organisieren den Navigationswachtdienst. Zweite Schiffsoffizier/innen übernehmen in der Regel die Warenlagerung. Sie teilen die Laderäume ein und planen die Ladezeit. Sie sind ausserdem zuständig für die Pflege von erkrankten Personen im Schiffsspital. Erste Schiffsoffizier/innen verfügen über ein Kapitänspatent und sind Stellvertreter/in des Kapitäns. Sie sind rundum für den Deck-, Küchen- und Bedienungsbereich zuständig.

Kapitäne und Kapitäninnen sind für den gesamten Schiffsbetrieb zuständig. Sie repräsentieren die Reederei gegenüber der Schiffsbesatzung, Hafenagenturen oder Behörden. Personalmanagement und wirtschaftliches Führen des Schiffes sind zentrale Aufgaben.

Was und wozu?

  • Damit der Schifffahrtsbetrieb sicher und wirtschaftlich verläuft, kümmert sich der nautische Schiffsoffizier gemeinsam mit dem Kapitän und der Crew gewissenhaft um den Transport von Passagieren und Gütern auf hoher See.
  • Damit es beim Verladeprozess der Container nicht zu unvorhergesehenen Schwierigkeiten kommt, überwacht die nautische Schiffsoffizierin das Be- und Entladen des Schiffes und stellt sicher, dass der Prozess ordnungsgemäss und sicher abläuft.
  • Damit im Notfall alles rund läuft, führt der nautischer Schiffsoffizier Sicherheitsübungen durch, wartet die Sicherheitseinrichtungen (Rettungsboote oder Feuerschutzvorrichtungen) und überwacht die Ausbildung der Rettungsbootmannschaften sowie des Schiffshospitals.
  • Damit alle Mitglieder der Crew genau wissen, was sie wann erledigen müssen, führt die nautische Schiffsoffizierin das Personal für den Deck-, Küchen- und Bedienungsbereich.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene berufliche Grundbildung als Matrose/-in der Binnenschifffahrt EFZ, 20–23 Jahre alt, gute Mathematik-, Physik- und Englischkenntnisse, Seediensttauglichkeitszeugnis, guter Leumund.
Ausbildung
In der Schweiz bestehen nur für die Binnenschifffahrt mit Rhein- und Donaupatenten Ausbildungsangebote. Informationen beim Schweizer Seeschifffahrtsamt, Basel.

Für die Hochseeschifffahrt gibt es Möglichkeiten im Ausland. Ausbildung in Deutschland: 3–8 Semester an einer Fach- oder Fachhochschule. Ausbildung in GB und Irland: Stufenweiser Erwerb der Fähigkeitsausweise als 3., 2. und 1. Deckoffizier/in sowie Erwerb des Kapitänspatents.
Sonnenseite
Auf See arbeiten ist für viele die Erfüllung eines Traums. Dadurch, dass nautische Fachkräfte weltweit in der maritimen Wirtschaft arbeiten können, sind die Berufschancen in dieser Branche sehr gut.
Schattenseite
Nautische Schiffsoffiziere und Schiffsoffizierinnen arbeiten und leben Wochen oder Monate sehr eng mit der Schiffsmannschaft zusammen. Das braucht viel Disziplin und grosse Selbständigkeit. Sie arbeiten oft im Schichtdienst. Die Früh-, Spät- und Nachtschichten sind im Wechsel nicht nur werktags, sondern auch an Sonn- und Feiertagen üblich.
Berufsalltag
Die Schiffe der Schweizer Hochseeflotte gehören privaten Unternehmen und werden von Schweizer Reedereien betrieben. Im Krisenfall können die Handelsschiffe vom Bund für die Landesversorgung eingesetzt werden. Der Bund vergibt Stipendien, verbunden mit einer 3-jährigen Arbeitsverpflichtung.

TOP 10 Anforderungen

Ebenfalls wichtig: Interesse an der Seefahrt, keine Seekrankheit.

unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig

Karrierewege als Nautische/r Schiffsoffizier/in

Nach der Rückkehr an Land können die Berufsleute Tätigkeiten in der Inspektion oder Verwaltung von Reedereien oder Transportunternehmen übernehmen.

Technische/r Schiffsoffizier/in (Ingenieur/in FH)

Nautische/r Schiffsoffizier/in

Matrose/-in in der Binnenschifffahrt EFZ (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen