Nachdiplomstudium

Network Engineer NDS HF

konzipieren, planen, vernetzen, betreiben, konfigurieren, sichern

Network Engineer NDS HF
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Der einwandfreie Betrieb von Datennetzwerken und die optimale Internetanbindung sind heutzutage für Unternehmen unverzichtbar. Diplomierte Network Engineers konzipieren und planen diese Netzwerke oder deren Erweiterungen mit unterschiedlichen Komponenten.

Während der Realisierungsphase wird primär am Aufbau der Netzwerke gearbeitet. Als Projektleiter und Projektleiterinnen kümmern sich die Engineers dabei um diverse Projekte im Netzwerkbereich. Sie beheben Störungen in den Kommunikations- und Datennetzen und treffen Massnahmen für eine hohe Sicherheit, Leistung und Verfügbarkeit der Netze.

Network Engineers migrieren, konfigurieren und administrieren die Betriebssysteme und die Netzwerkdienste und gewährleistet so die Sicherung der Daten gegen Verlust und unerlaubten Zugriff. Auch die Beratung der vorgesetzten Stellen bei der Evaluation und Beschaffung von Hard- und Softwarekomponenten zur Modernisierung der ICT-Infrastruktur gehört zu ihrem Tätigkeitsbereich.

Was und wozu?

  • Damit die Datenübertragung, die Sicherheit der Daten sowie die Verfügbarkeit der Netze gewährleistet werden können, konzipiert der Network Engineer effiziente Netzwerke und Server.
  • Damit auch sich ändernden Bedürfnissen des Unternehmens Rechnung getragen wird, migriert konfiguriert und administriert die Absolventin des NDS Network Engineering die Betriebssysteme und die Netzwerk Dienste fortlaufend und schützt diese vor unerlaubtem Zugriff.
  • Damit Störungen in den Kommunikations- und Datennetzen des Unternehmens rasch und vollständig beseitigt werden können, findet der Network Engineer individuelle Lösungen für die verschiedenen Probleme.
  • Damit sich keine Unbefugten Zugang zum Netzwerk erschleichen können, nimmt sich die Absolventin des NDS Network Engineering der Cybersicherheit an und schützt die Netzwerke gewissenhaft gegen Angriffe von aussen.

Facts

Zutritt
Das NDS Network Engineering baut konzeptionell auf ein technisch orientiertes Grundstudium an einer höheren Fachschule (z.B. Techniker/in HF), einer Fachhochschule (FH) oder einer universitären Hochschule auf. Für die Prüfung zugelassen sind aber auch Absolventen/-innen einer eidg. Berufsprüfung (BP) oder einer höheren Fachprüfung (BP) von einschlägigen Berufen.
Ausbildung
3 Semester berufsbegleitende Weiterbildung in Form von Modulen. Die Unterrichtssprache ist Deutsch.
Sonnenseite
Network Engineers setzen sich selbständig mit neuen Technologien auseinander. Sie beraten die vorgesetzten Stellen in der Funktion von Experten und Expertinnen bei der Evaluation und Beschaffung von Hard- und Softwarekomponenten zur Modernisierung der ICT-Infrastruktur.
Schattenseite
Die Anforderungen an Netzwerkadministration und Netzwerksicherheit steigen kontinuierlich. Zunehmende Netzwerkgrösse und Komplexität verlangen nach neuen Fähigkeiten und Technologien.
Berufsalltag
Netzwerk Engineers werden in fast allen Branchen benötigt und haben deshalb keinen einheitlichen Arbeitsplatz. In den meisten Fällen stehen sie in sehr engem Kundenkontakt und fungieren als eine Art Kundensupport. Sie sind bei technischen Problemen die ersten Ansprechpartner für Mitarbeitende und Kunden.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig

Karrierewege als Network Engineer NDS HF

Master of Science (FH) in Engineering

Network Engineer NDS HF

Abschluss einer höheren Fachschule oder Fachhochschule bzw. gleichwertiger Titel (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen