Gateway Keyvisual

Eidg. Fachausweis

Pharma-Betriebsassistent/in BP

beraten, verkaufen, bestellen, erfassen, abrechnen, beschriften, mischen

Pharma-Betriebsassistent/in BP

Beschreibung

Pharma-Betriebsassistenten und Pharma-Betriebsassistentinnen sorgen in einer Apotheke dafür, dass alles rund läuft. Sie übernehmen verantwortungsvolle Funktionen. Sie haben breites Fachwissen und beraten die Kundschaft kompetent. Bei schwierigen und anspruchsvollen Verkaufsgesprächen unterstützen sie die Fachleute Apotheke EFZ bei der Arbeit.

Pharma-Betriebsassistenten und Pharma-Betriebsassistentinnen organisieren die Abläufe, sorgen dafür, dass die gesetzlichen Bestimmungen eingehalten, und die Waren korrekt bewirtschaftet und gelagert werden. Sie können die Buchhaltung mit Erfolgsrechnung und Bilanz führen, erledigen die Zahlungen an Lieferanten und rechnen Leistungen mit den Krankenkassen ab.

Die Assistenten und Assistentinnen bringen ihre Vorstellungen ein bei Marketingkonzepten, denn sie kennen die Kundschaft und ihr Einkaufsverhalten und gehen Trends nach. Im Geschäft achten sie auf anregende Präsentation der Waren und auf attraktive Schaufenster. Sie erstellen die Einsatzpläne der Mitarbeitenden und leiten das Team an. Sie fördern die Mitarbeitenden und stellen neue Leute ein. Auch das Einführen und Ausbilden der Lernenden zählt zu ihren Aufgaben.

Was und wozu?

  • Damit die Apothekerin entlastet wird, führt der Pharma-Betriebsassistent die ihm delegierten Aufgaben aus und verkaufet in öffentlichen Apotheken ein breites Sortiment an Medikamenten, Pflegeprodukten, Chemikalien, Kosmetika, alternativmedizinischen Heilmitteln und Dienstleistungen.
  • Damit die Kundschaft die Apotheke schon bald wieder beehrt, sorgt die Pharma-Betriebsassistentin für eine attraktive Präsentation der Produkte im Verkaufsraum und achtet stets peinlich genau auf Sauberkeit und Hygiene.
  • Damit stets genügend Waren an Lager sind und die Zahlen stimmen, kümmert sich der Pharma-Betriebsassistent um den Einkauf und die Lagerbewirtschaftung, berechnet marktorientierte Preise von Produkten und Dienstleistungen und korrespondiert mit den Krankenversicherungen und anderen Institutionen.
  • Damit sich der Apotheker an den Kennzahlen der Apotheke orientieren kann, berechnet sie die Pharma-Betriebsassistentin und schätzt kompetent die daraus entstehenden wirtschaftlichen Konsequenzen für den Betrieb ein.

Facts

Zutritt
Bei Prüfungsantritt:

Abgeschlossene berufliche Grundbildung als Pharma-Assistent/in EFZ oder Drogist/in EFZ oder gleichwertiger, vom Bund anerkannter (ausländischer) Abschluss sowie mind. 3 Jahre berufliche Praxis in einer Apotheke in der Schweiz.
Ausbildung
1 Jahr berufsbegleitende Ausbildung mit wöchentlich einem Kurstag.

Hinweis: Die Kurskosten werden teilweise vom Bund übernommen. Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Pharma-Betriebsassistenten und Pharma-Betriebsassistentinnen übernehmen eine Führungsposition in der Apotheke. Sie erkennen Trends und Strukturen sowie ökonomische, soziale und ökologische Einflüsse auf den Betrieb und bieten Problemlösungen bei kommunikationstechnisch anspruchsvollen und schwierigen Verkaufssituationen an.
Schattenseite
Die beruflichen Karrieremöglichkeiten in Apotheken sind für Pharma-Betriebsassistenten und Pharma-Betriebsassistentinnen beschränkt. Wer weiter Karriere machen will, muss meist den Betrieb wechseln.
Berufsalltag
Der Arbeitsmarkt für qualifizierte Pharma-Betriebsassistenten und Pharma-Betriebsassistentinnen ist gut, es bestehen jedoch regionale Unterschiede.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
wichtig
sehr wichtig

Karrierewege als Pharma-Betriebsassistent/in BP

Weiterbildungsangebote bestehen beim Schweiz. Institut für Unternehmerschulung im Detailhandel sowie beim KV Schweiz.

Betriebsökonom/in FH (Bachelor)

Betriebswirtschafter/in HF (eidg. Diplom)

Verkaufsleiter/in HFP, Detailhandelsmanager/in HFP (eidg. Diplom)

Pharmaberater/in (SHQA-Zertifikat)

Pharma-Betriebsassistent/in BP

Fachmann/-frau Apotheke EFZ, Drogist/in EFZ oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)