Eidg. Fachausweis

PR-Fachmann/-frau BP

werben, planen, umsetzen, organisieren, überwachen, berechnen

PR-Fachmann/-frau BP

Beschreibung

PR steht für «Public Relations» (Öffentlichkeitsarbeit). PR-Fachmänner und PR-Fachfrauen unterstützen die PR-Beratenden in PR-Agenturen oder PR-Abteilungen eines Unternehmens. Sie sind bei der Planung und Umsetzung von Kommunikationsprojekten dabei.

Ihre Aufgaben sind vielfältig. Sie verfassen schriftliche Informationen für Kunden, Mitarbeitende oder die Medien, sie organisieren und überwachen die Produktion von audiovisuellen Informationsmitteln oder Broschüren. Für die Produktion arbeiten sie mit Fachleuten aus der grafischen Branche zusammen.

PR-Fachleute organisieren Medienkonferenzen, Medienreisen oder Veranstaltungen wie der «Tag der offenen Tür» oder ein Firmenjubiläum. Bei allen Projekten gilt es, das Budget zu überwachen und die Kosten im geplanten Rahmen zu halten.

Was und wozu?

  • Damit die Kommunikation eines Unternehmens strategisch vonstatten geht, plant und entwickelt der PR-Fachmann eine überzeugende Kommunikationsstrategie und führt diese durch.
  • Damit das Unternehmen im besten Licht erscheint, schreibt und redigiert die PR-Fachfrau redaktionelle Beiträge für Kunden- und Personalzeitungen, Medienmitteilungen, Texte für digitale Medien und Social Media, Imagebroschüren und Informationsflyer.
  • Damit die Lieferanten der Druckerzeugnisse die Kosten, Termine und Qualität einhalten, kontrolliert der PR-Fachmann alle diese Aspekte regelmässig.
  • Damit ihre Pressetexte an den Mann und die Frau kommen, erwirbt und pflegt die PR-Fachfrau gute Kontakte zur Presselandschaft und steht in permanentem ­Dialog mit internen und externen Fachpersonen aus den Bereichen Gestaltung und Produktion sowie den relevanten Dialog­gruppen wie Kunden, Medien, Mitarbeiter usw.

Facts

Zutritt
Bei Prüfungsantritt:

a) Abgeschlossene berufliche Grundbildung als Kaufmann/-frau EFZ, abgeschlossene Handels- oder Fachmittelschule, gymnasiale Matura, Berufsprüfung als Kommunikationsfachmann/-frau, Marketingfachmann/-frau, Verkaufsfachmann/-frau oder Direktmarketing-Fachmann/-frau, höhere Fachschule oder Fachhochschulabschluss sowie

b) 2 Jahre Berufspraxis im PR-Bereich, Marketing- oder Unternehmenskommunikation, Verkauf, Direct Marketing oder Journalismus.
Ausbildung
8–12 Monate berufsbegleitende Vorbereitungskurse.

Hinweis: Die Kurskosten werden teilweise vom Bund übernommen. Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Professionelle Kommunikation ist wichtig – sowohl für Unternehmen der Privatwirtschaft als auch für Verwaltungen und Non-Profit-Organisationen. PR-Fachleute garantieren für eine glaubwürdige Kommunikation, die Vertrauen und Akzeptanz schafft.
Schattenseite
Die Fachleute müssen nicht nur ihr Unternehmen sehr gut kennen, sondern auch ein Gespür für Trends und einen guten Überblick über den fachlichen und gesellschaftlichen Diskurs besitzen. Die Arbeitsbelastung kann insbesondere in Agenturen oder grösseren Unternehmen zeitweise hoch sein, etwa im Umfeld von Events oder Kampagnen.
Berufsalltag
PR-Fachleute arbeiten in der Kommunikationsabteilung von Unternehmen, in Institutionen, Non-Profit-Organisationen, Behörden oder in PR-Agenturen. Gut ausgebildete PR-Fachleute sind auf dem Markt begehrt.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig

Karrierewege als PR-Fachmann/-frau BP

Fortbildungskurse.

Bachelor of Arts (FH) in Kommunikation – Journalismus/Organisationskommunikation

PR-Berater/in (eidg. Diplom)

PR-Fachmann/-frau BP

Kaufmann/-frau EFZ, Handelsschule oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)