Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Eidg. Fachausweis

Produktionsleiter/in Schreinerei BP

produzieren, planen, analysieren, koordinieren, überwachen, leiten, führen

Produktionsleiter/in Schreinerei BP

Beschreibung

Produktionsleiter und Produktionsleiterinnen Schreinerei sind für die Organisation, Planung, Wirtschaftlichkeit und Qualität der gesamten Produktion verantwortlich. Sie analysieren auftragsbezogene Problemstellungen, treffen Entscheidungen und koordinieren die Produktion. Sie führen die Kommunikation zwischen den Mitarbeitenden, Lieferanten und den Projektverantwortlichen.

Die Leiter und Leiterinnen tragen auch die Verantwortung für die Kontrolle des Qualitätsstandards, insbesondere der Kalkulations- und Termineinhaltung. Sie koordinieren die betriebliche Logistik, planen und führen Neuerungen in der Produktion ein und besitzen das fachliche Weisungsrecht.

Neben der Führung und Ausbildung von Lernenden in der Produktion, insbesondere in der Fertigung, sorgen die Leiter und Leiterinnen auch für die Einhaltung der Sorgfaltspflicht, der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes. Ausserdem übernehmen sie die Stellvertretung der Betriebsleitung.

Facts

Zutritt
a) Abgeschlossene Grundbildung als Schreiner/in EFZ oder Zimmermann/Zimmerin EFZ und b) 3 Jahre Berufstätigkeit in der Schreinerbranche sowie c) die erforderlichen Module bzw. gleichwertiger Abschluss. Oder: Grundausbildung als Schreiner/in EFZ, ergänzt mit der Weiterbildung zum/zur «Fertigungsspezialisten/-in VSSM/FRECEM».
Ausbildung
Ca. 3 Jahre berufsbegleitende Weiterbildung. Ab Weiterbildungsstufe «Fertigungsspezialist/in VSSM/FRECEM»: 636 Lektionen, berufsbegleitend in Modulkursen. Abschluss: Produktionsleiter/in Schreinerei mit eidg. Fachausweis. Hinweis: Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.

TOP Anforderungen

Ausgeprägte Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Interesse an fertigungsspezifischen Aufgabenstellungen, organisatorisches Geschick, ziel- und lösungsorientiertes Denken und Handeln.

Karrierewege

Verschiedene Weiterbildungsangebote von Fachschulen. Höhere Fachprüfungen (HFP): Eidg. dipl. Schreinermeister/in, eidg. dipl. Betriebswirtschafter/in KMU. Höhere Fachschulen (HF): Dipl. Techniker/in HF Holztechnik, Bauplanung oder Innenarchitektur. Dipl. Gestalter/in Innenausbau. Fachhochschulen: Bachelor of Science in Holztechnik, Bachelor of Arts in Architektur. Master of Engineering in Holztechnik, Master of Science in Engineering (MSE), Master of Architecture, Master of Advanced Studies (MAS) FH.