Sachbearbeiter/in Personalwesen

planen, organisieren, beraten, telefonieren, einordnen, dokumentieren, verwalten

Sachbearbeiter/in Personalwesen
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Sachbearbeiter und Sachbearbeiterinnen Personalwesen führen selbstständig die Personaladministration in einem grösseren Unternehmen, einem KMU oder in der öffentlichen Verwaltung. Sie verfügen über breites Wissen in den Bereichen Personalbereitstellung, Personalmanagement, Lohnwesen, Sozialversicherungs-, Arbeits-, Vertragsrecht und Betriebspsychologie.

Die Sachbearbeiter und Sachbearbeiterinnen sind verantwortlich für die ordentliche Pflege der Personalakten, den reibungslosen Ablauf in der Personalabteilung, die Steuerung von Personaleinsätzen sowie die Einhaltung der Unternehmensvorgaben. Sie pflegen sämtliche Unterlagen der Arbeitskräfte in die Personalakten ein, errechnen die Arbeitsstunden der Mitarbeitenden und erstellen daraufhin mit grosser Sorgfalt die Abrechnungen für Lohn und Gehalt.

Ihre besondere Kommunikationsfähigkeit, Diskretion und Vertrauenswürdigkeit erlaubt Sachbearbeitern und Sachbearbeiterinnen Personalwesen, Personalanliegen auch bei der Linie zu vertreten und vorgesetzten HR-Fachfrauen und HR-Fachmänner in allen Personalbelangen administrativ zu entlasten. Dies ebnet ihnen den Weg, diese Berufsprüfung selbst abzulegen.

Was und wozu?

  • Damit seine Vorgesetzte bei der Arbeit entlastet wird, unterstützt sie der Sachbearbeiter Personalwesen kompetent und erledigt routiniert diverse Aufgaben im HR-Management.
  • Damit die Mitarbeitenden dem Betrieb möglichst lange erhalten bleiben, berücksichtigt die Sachbearbeiterin Personalwesen ihre Bedürfnisse und wendet zielorientierte Massnahmen und moderne Ressourcenplanung im Personalbereich an.
  • Damit die Interessen des Unternehmens und der Mitarbeitenden stets optimal berücksichtigt werden, optimiert der Sachbearbeiter Personalwesen laufend die Abläufe und Prozesse.
  • Damit das Unternehmen keine Richtlinien oder Gesetzt bricht, achtet die Sachbearbeiterin Personalwesen auf die Einhaltung der arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Bestimmungen.

Facts

Zutritt
Unterschiedlich, in der Regel: Abgeschlossene berufliche Grundbildung mit eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ (vorzugsweise im kaufmännischen, technischenoder handwerklichen Bereich) oder Bürofachdiplom, Handelsdiplom gymnasiale Maturität oder gleichwertige Ausbildung. Erfahrungen im Personalwesen sind von Vorteil, jedoch nicht in jeder Ausbildungsinstitution zwingend erforderlich.
Ausbildung
1–2 Semester berufsbegleitende Weiterbildung.
Sonnenseite
Sachbearbeiter und Sachbearbeiterinnen Personalwesen arbeiten gerne mit Menschen. Dabei berücksichtigen sie stets die Interessen des Unternehmens und der Mitarbeitenden und können somit zur Steigerung der Produktivität und zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil beitragen.
Schattenseite
Es ist nicht immer einfach, eine unangenehme Mitteilung zu machen. Vor allem, wenn es um Verwarnungen oder Kündigungen geht, ist besonderes Fingerspitzengefühl gefragt.
Berufsalltag
Sachbearbeiter und Sachbearbeiterinnen Personalwesen gelten als kompetente Ansprechpersonen in der HR-Abteilung ihres Unternehmens. Sie erledigen versiert die Personalprozesse, von der Gewinnung bis zur Trennung von Mitarbeitenden.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig

Karrierewege als Sachbearbeiter/in Personalwesen

Es bestehen verschiedene Weiterbildungsangebote von Fach- und Berufsfachschulen.

Betriebsökonom/in FH (Bachelor)

Leiter/in Human Resources HFP, Ausbildungsleiter/in HFP (eidg. Diplom)

HR-Fachmann/-frau BP (eidg. Fachausweis)

Sachbearbeiter/in Personalwesen

Kaufmann/-frau EFZ oder berufliche Grundbildung im technischen oder handwerklichen Bereich (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen