Gateway Keyvisual

Eidg. Fachausweis

Seilbahnfachmann/-frau BP

leiten, führen, kontrollieren, beobachten, einschätzen, reparieren, warten, organisieren

Seilbahnfachmann/-frau BP

Beschreibung

Mit ihren majestätischen Alpenlandschaften eignet sich die Schweiz hervorragend für Bergausflüge. Schneebedeckte Gipfel mit Panorama-Aussicht, tausende von Wanderwegen und viele andere alpine Höhepunkte warten darauf, entdeckt zu werden. Damit dies auch weniger sportlichen Besuchern ermöglicht wird, laden Seilbahnfachleute zu einer bequemen Hin- und Rückreise in der Seilbahn ein.

Seilbahnfachmänner und Seilbahnfachfrauen sind dafür verantwortlich, dass die Seilbahn sicher und störungsfrei funktioniert. Dazu bedienen und überwachen sie die Anlagen, führen regelmässig Inspektionen durch und kümmern sich um die Instandhaltung. Ihre sorgfältige Arbeit kann Unfälle verhindern, Leben retten!

Seilbahnfachleute verfügen über umfassende technische Kenntnisse der Anlagen. Selbstverständlich beachten sie die Betriebsanleitungen der Lieferfirmen und halten sich an die Verordnungen des Bundesamtes für Verkehr. Ihre Arbeit ist saisonabhängig. Da sie eine Kaderfunktion inne haben, übernehmen sie auch Bereiche in Planung, Organisation und Führung.

Was und wozu?

  • Damit die Seilbahnanlagen, Sessel- oder Skiliften sowie Gondelbahnen sicher und störungsfrei funktionieren, prüft der Seilbahnfachmann regelmässig die Funktionstüchtigkeit, behebt die Mängel und überwacht aufmerksam den täglichen Betrieb.
  • Damit sie nicht von einem Unwetter oder einer Lawine überrascht wird, schenkt die Seilbahnfachfrau der Wetterlage und Lawinensituation die entsprechende Aufmerksamkeit und ergreift gegebenenfalls die nötigen Massnahmen, um drohende Gefahren sowie deren Auswirkungen auf den Seilbahnbetrieb abzuwenden.
  • Damit die verschreckten Gäste bei einer technischen Störung oder anderen Vorkommnissen nicht in Panik verfallen, beruhigt sie der Seilbahnfachmann, leitet und überwacht ihre Bergung aus den Fahrzeugen.
  • Damit die Bahnen einwandfrei funktionieren, hält die Seilbahnfachfrau sämtliche Normen und gesetzliche Vorschriften ein und erarbeitet Konzepte und Methoden zur besseren Koordination.

Facts

Zutritt
Bei Prüfungsantritt:

a) Abgeschlossene Grundausbildung als Seilbahn-Mechatroniker/in EFZ und mind. 5 Jahre Berufspraxis im technischen Dienst eines Seilbahnunternehmens oder

b) EFZ der Maschinen-, Elektro oder Metallindustrie und mind. 5 Jahre Berufspraxis in diesem Bereich oder im technischen Dienst eines Seilbahnunternehmens sowie bestandene Grundlagenprüfung oder

c) anderes EFZ und mind. 5 Jahre Berufspraxis im technischen Dienst eines Seilbahnunternehmens sowie bestandene Grundlagenprüfung oder

d) höhere Fachprüfung, Abschluss höhere Fachschule oder Bachelor des Ingenieurwesens FH sowie 2 Jahre Berufserfahrung in einem Seilbahnunternehmen und bestandene Grundlagenprüfung.
Ausbildung
17 Wochen berufsbegleitende Vorbereitungskurse, verteilt auf ca. 1½ Jahre.

Hinweis: Die Kurskosten werden teilweise vom Bund übernommen. Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Seilbahnfachleute bilden ein wichtiges Glied in der touristischen
Wertschöpfungskette, indem sie ihre Handlungen konsequent auf die Kundenbedürfnisse ausrichten. Sie achten stets auf eine technisch einwandfreie, ökonomisch effiziente, ökologisch sinnvolle und energieeffiziente Erfüllung der betrieblichen Prozesse.
Schattenseite
Die Arbeit von Seilbahnfachleuten ist in den letzten Jahren komplexer geworden, da die Kapazitäten und die Sicherheitsanforderungen der Bahnen gestiegen sind.
Berufsalltag
Seilbahnfachleute übernehmen Kaderfunktionen in Seilbahnunternehmen. Das Angebot an Arbeitsplätzen konzentriert sich auf Tourismusregionen. Die Anstellungsbedingungen entsprechen denjenigen des
öffentlichen Verkehrs. Die Arbeitszeit kann mit Wochenenddienst verbunden sein.

TOP 10 Anforderungen

sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar

Karrierewege als Seilbahnfachmann/-frau BP

Fachkurse von verschiedene Anbietern. Aufstieg: Abteilungsleiter/in, Geschäftsleiter/in.

Betriebsökonom/in FH, Maschineningenieur/in FH (Bachelor)

Tourismusfachmann/-frau HF, Techniker/in HF Metallbau, Maschinenbau oder Elektrotechnik (eidg. Diplom)

Seilbahnmanager/in HFP (eidg. Diplom)

Seilbahnfachmann/-frau BP

Seilbahnmechatroniker/in EFZ oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)