Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Spezialisierung

Spezialist/in Begründung und Bewirtschaftung Stockwerkeigentum

prüfen, begründen, bewirtschaften, organisieren, budgetieren

Spezialist/in Begründung und Bewirtschaftung Stockwerkeigentum

Beschreibung

Als Laie ist es wenig ratsam, Stockwerkeigentum – d.h. eine ganze Etage eines Gebäudes – ohne das nötige Grundwissen selbständig zu begründen und zu bewirtschaften, geschweige denn, diese Aufgaben für andere zu übernehmen.

Spezialisten und Spezialistinnen Begründung und Bewirtschaftung Stockwerkeigentum sind bestens dazu ausgerüstet, diesen Posten professionell auszufüllen. Sie kennen die dazu nötigen rechtlichen Grundlagen, vom Erwerb bis zum Unterhalt. Grob gesagt, geht es um die kaufmännische und technische Betreuung von Geschossen einer Liegenschaft. Da Stockwerkeigentümer diese Aufgabe oft nicht selber übernehmen können, stehen ihnen die darauf spezialisierten Berufsleute beratend zur Seite, erstellen Budgets für den Unterhalt und die Betriebskosten. Sind mehrere Eigentümer im Spiel, geht es zudem um einfache Prozesse, klare Kommunikation und rasche Beschlüsse.

Was und wozu?

  • Damit die Mieter eine Ansprechperson haben, wenn die Heizkostenabrechnung zu Fragen führt, gibt ihnen der Spezialist Begründung und Bewirtschaftung telefonisch und per E-Mail gerne Auskunft.
  • Damit eine Hauseigentümerin Einblick in die Immobilienausgaben bekommt, budgetiert und überwacht die Spezialistin Begründung und Bewirtschaftung die Heiz-, Neben- und Betriebskosten.
  • Damit die Mieter über die Entsorgungstermine von Altpapier, Karton etc. informiert sind, lässt der Spezialist Begründung und Bewirtschaftung im Erdgeschoss ein Anschlagbrett montieren, auf dem er regelmässige Informationen aushängen kann.
  • Damit kleinere Renovationsarbeiten reibungslos vonstatten gehen, bespricht die Spezialistin Begründung und Bewirtschaftung zuerst alles mit dem Stockwerkbesitzer und organisiert danach die Handwerker und Bauunternehmen.

Facts

Zutritt
Es wird keine bestimmte Vorbildung verlangt. Interesse an Immobilien ist von Vorteil.
Ausbildung
Modul Stockwerkeigentum KS/HEV: 2 Monate Teilzeit, in Form von Online- oder Präsenzkursen.

Abschluss: Zertifikat als Spezialist/in Begründung und Bewirtschaftung von Stockwerkeigentum KS/HEV. Mit drei Sachbearbeiter/-innen-Zertifikaten KS/HEV ist ein Diplomabschluss möglich.

Absolventen/-innen, die bereits über das Zertifikat «Sachbearbeiter/in Immobilien-Bewirtschaftung KS/HEV» verfügen, erhalten mit dem Modul «Stockwerkeigentum KS/HEV» das Diplom «Assistent/in Liegenschaften-Bewirtschaftung KS/HEV».
Sonnenseite
Wem die Funktion als Bindeglied zwischen Stockwerkeigentümern und Mietern gefällt, der hat als Spezialist resp. Spezialistin Begründung und Bewirtschaftung die richtige Berufswahl getroffen. Auch der Kontakt mit ganz verschiedenen Leuten ist an der Tagesordnung. Als kommunikationsfreudige Person kommt man in diesem Beruf von daher nicht zu kurz.
Schattenseite
Wenn es in der Hauswartung personelle Lücken gibt, gleichzeitig technische Probleme auftreten, zum Beispiel im Heizsystem, und ausgerechnet dann eine Mietzinserhöhung bearbeitet werden muss, kann es ganz schön hektisch werden.
Berufsalltag
Spezialisten und Spezialistinnen Begründung und Bewirtschaftung sind auf ganz verschiedene Art gefordert. Manchmal verbringen sie den ganzen Tag im Büro und haben mit administrativen Aufgaben zu tun. Und manchmal sind sie auf den Stockwerken anzutreffen, wo sie sich z.B. mit dem Hauswart besprechen.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig

Karrierewege

Bauprojekt- und Immobilienmanager/in NDS HF

Betriebswirtschafter/in HF (eidg. Diplom)

Immobilientreuhänder/in HFP (eidg. Diplom)

Immobilienbewirtschafter/in BP, Immobilienvermarkter/in BP, Immobilienbewerter/in BP, (eidg. Fachausweis)

Assistent/in Liegenschaften-Bewirtschaftung KS/HEV

Spezialist/in Begründung und Bewirtschaftung Stockwerkeigentum

Kein spezifischer Bildungsabschluss erforderlich (siehe Zutritt)