Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Systemgastronomiefachmann/-frau EFZ

zubereiten, anrichten, beraten, bestellen, präsentieren, kontrollieren

Systemgastronomiefachmann/-frau EFZ
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Systemgastronomiefachmänner und Systemgastronomiefachfrauen arbeiten in Unternehmen, die mehrere Restaurants nach dem gleichen Konzept führen. Der Arbeitsplatz kann z.B. in Restaurants von Einkaufszentren, Autobahnraststätten, Flughäfen, in Betriebs- oder in Take-away-Restaurants sein.

Systemgastronomiefachleute präsentieren Speisen und Getränke an Theken und in Vitrinen, beraten die Gäste und bereiten vor deren Augen die Gerichte zu. Hinter den Kulissen sind sie für das Bestellwesen zuständig und kontrollieren die angelieferten Lebensmittel und Getränke. Dabei beachten sie immer auch die Hygienevorschriften sowie die Bestimmungen zu Umweltschutz und Arbeitssicherheit.

Da Systemgastronomiefachmänner und Systemgastronomiefachfrauen in einem Team arbeiten und in stetigem Kontakt mit der Kundschaft sind, liegt ihnen der Umgang und die Kommunikation mit den unterschiedlichsten Leuten. Die Systemgastronomie ist die ideale Verbindung zwischen der kaufmännischen und der gastronomischen Arbeitswelt. Berufsleute mit dieser Grundbildung übernehmen schon in jungen Jahren Fach- und Führungsverantwortung.

Was und wozu?

  • Damit die Gäste sehen, wie frisch das Essen ist, bereitet es der Systemgastronomiefachmann vor ihren Augen zu, richtet es an und präsentiert es schmackhaft.
  • Damit die Esswaren täglich in gleicher, ansprechender Weise präsentiert werden können und der Gast das Gastronomiekonzept schätzen lernt, arbeitet die Systemgastronomiefachfrau nach einem vorgegebenen Plan.
  • Damit die Restaurantbesucher sich gut bedient und wohl fühlen, berät sie der Systemgastronomiefachmann bei der Wahl und Zusammenstellung der Speisen und Getränke.
  • Damit immer genügend Lebensmittel zur Verarbeitung vorhanden sind, kauft die Systemgastronomiefachfrau sie ein, lagert sie und prüft, dass die Qualität und Frische der Produkte stimmt.
  • Damit neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen wissen, was ihre Aufgaben sind, führt der Systemgastronomiefachmann sie in ihr Arbeitsgebiet ein und erstellt auch die Schichtpläne, so dass jeder weiss, wann er zur Arbeit kommen muss.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Volksschule. Englischkenntnisse sind von Vorteil.
Ausbildung
3 Jahre berufliche Grundbildung in einem Betrieb der Systemgastronomie. Der Besuch der Berufsfachschule sowie überbetriebliche Kurse runden die Ausbildung ab.
Sonnenseite
Systemgastronomiefachleute kommen täglich mit ganz verschiedenen Leuten, zum Teil aus anderen Nationen zusammen. Auch der rege Kontakt im Team ist belebend, so dass dieser Beruf nie langweilig wird.
Schattenseite
Systemgastronomiefachmänner und -fachfrauen müssen auch in hektischen Situationen die Ruhe bewahren. Ausserdem ist die Schichtarbeit nicht jedermanns Sache.
Berufsalltag
Weil in der Systemgastronomie standardisierte und vereinheitlichte Organisationsstrukturen angestrebt werden, bleibt nur wenig Platz für die kreativen Ideen der Systemgastronomiefachleute. Trotzdem ist ihre Arbeit erfüllend, weil sie massgeblich dazu beitragen, dass in jeder Betriebsstätte dieselbe Produktepalette in gleichbleibender Qualität angeboten werden kann.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
wichtig
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar

Karrierewege

Weiterbildungsangebote von Berufsverbänden, Fach- und Berufsfachschulen und höheren Fachschulen. Aufstieg: Teamleiter/in, Betriebsleiter/in, Geschäftsleiter/in, Geschäftsinhaber/in.

Lebensmitteltechnologe/-in FH (Bachelor)

Hôtelier/-ière-Restaurateur/-trice HF (eidg. Diplom)

Leiter/in Gemeinschaftsgastronomie HFP, Gastro-Unternehmer/in HFP (eidg. Diplom)

Gastro-Betriebsleiter/in BP, Bereichsleiter/in Restauration BP (eidg. Fachausweis)

Systemgastronomiefachmann/-frau EFZ

Abgeschlossene Volksschule

Komplettes Berufsporträt herunterladen